Schimpfwort "Jude" verboten?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Beleidigung ist es verboten. Juden mussten schon seit der frühesten Menschheitsgeschichte für alles herhalten und waren, wenn es nach anderen Religionen ging, ständig schuld wenn etwas passierte. Deshalb ist es mehr als unangebracht dieses Wort im Zorn zu benutzen. Die Juden sind mir bisher (besonders in der Schweiz) immer sehr freundlich entgegengetreten. Da können sich die Vertreter anderer Religionen ruhig eine Scheibe abschneiden.

Danke, einer der das mal versteht! DH!

1

es ist einfach irrsinnig "falsch", das zu tun, wenn man bedenkt, wie ungerecht die juden in der vergangenheit behandelt wurden. und immer wieder werden sie ohne grund angegriffen oder ihr land bombardiert, weil sie juden sind. und du fragst ernsthaft, ob... naja, verboten ist es nicht, eigentlich bin ich mir nicht sicher, aber es SOLLTE oder MUSS verboten sein. es ist eine grausame beleidigung in dem zusammenhang, weil man damit herkunft und religion gleichzeitig beschimpft. und selbst wenn du einen nicht-juden als juden beschimpfst, ist es falsch.

Natürlich ist das Wort Jude nicht verboten, auch nicht als Schimpfwort. Denn wer solte es verbieten? Und wer würde es sich verbieten lassen? Die Wörter Verschwörungstheoretiker, Moslem, Christ, Nazi, Opfer oder Homo sind ja auch nicht verboten und können genauso als Schimpfwort benutzt werden. Wie beleidigend ein Wort ist hängt in erster Linie davon ab wie es aufgefasst wird. Wenn zwei Leute jemanden als Juden bezeichnen kann es sowohl als Lob oder auch als Beleidigung sein.

Was möchtest Du wissen?