Schimmelige Blumenerde, was hilft?

6 Antworten

Die Erde sollte ausgetauscht werden. Wenn das immer wieder passiert, so gießt Du wahrscheinlich zu viel. Je nachdem wo die Pflanzen stehen, ist vielleicht auch zu hohe Raumluftfeuchte vorhanden. Daher ist die Antwort von augustkoenigin richtig. Ein Blumentopf bekommt z.B. auch andere Feuchte, z.b. in Küchen - oder Badnähe mit. Diese feuchtwarme Luft trifft auch auf die Pflanzenerde noch zusätzlich zum Gießen. Bei Pflanzenhaltung ist vermehrte Lüftung der Räume unbedingt zu beachten, ansonsten hat man bald auch den Schimmel an den Wänden.

Weniger 'besser' gießen...Wenn es sich um Palmen handelt sind diese ursprünglich keine dauerfeuchte Erde gewohnt.

So etwas kann passieren in Räumen, die wenig oder gar nicht beheizt werden. Meist ist dort die Luftfeuchtigkeit höher und es ist ein perfektes Klima für Schimmel. In beheizten Räumen, trocknet die Oberfläche schneller ab, so das sich dort kein Schimmel bilden kann.

Was möchtest Du wissen?