Schimmelflecken im Schlafzimmer...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Schimmel pinselst Du mit 70 % Alkohol mehrfach ein. Mindestens zweimal, dazwischen trocknen lassen. Die Lösung kannst Du Dir selber preiswert herstellen, indem Du Dir 1 l Brennspiritus (96 %) kaufst und mit 250 ml Wasser verdünnst.

Da Alkohol in der Konzentration brennfähig ist, musst Du darauf achten, dass kein offenes Feuer (z. B. Zigarette) im Raum ist. Die Dämpfe sind auch entzündlich.

Im Schlafzmmer entsteht durch schlafende Personen pro Person in der Nacht mehr als ein Liter Feuchtigkeit durch Atmung und Schwitzen. Eine abgeschaltete Heizung ist daher garnicht gut, da so die Luftfeuchtigkeit an den kalten Stellen der Wand kondensiert. Also gut stoßlüften und den Raum auf mindestens 18° C halten.

Beim Wort "ungenutzter Gewölbekeller" vermute ich eine sehr alte Baussubstanz, bei der die Isolierung der Kellerdecke sehr wichtig wäre.

Indem du mal zur Abwechslung die Heizung aufdrehst! Heizen und Lüften gehört zusammen. Nur warme Luft kann genügend Feuchtigkeit aufnehmen, die man dann wieder rauslüften kann. Wie lüftest du denn? Richtig lüftet man, indem man 3x täglich für 5 Minuten das Fenster GANZ öffnet (nicht auf Kipp!) und anschließend immer wieder auf Zimmertemperatur aufheizt.

Huhu

Ist das eine Außenwand? Oder ist dahinter noch ein Zimmer? Es kann durch die Kälte kommen. Vielleicht solltet ihr ab und zu mal die Heizung anmachen. Was das Lüften betrifft, sollte man das Fenster nicht auf 'kipp' machen, sondern immer ganz öffnen und dann nur 5-10 Minuten. Wir hatten das auch im Schlafzimmer. Es wurde begutachtet und gesagt, da müsste man die komplette Wand aufreißen, weil das in der Außenwand drin ist. Durch irgendwelche Mittel zum aufsprühen würde es nicht weggehen dauerhaft. Wir haben es nun so gelöst, dass eine Art Klarlack über die Wand gesprüht wurde, somit kommt es nicht ins Zimmer, sondern bleibt in der Wand. (natürlich vorher alles saubergemacht, was sichtbar war) bisher ist seit mehreren Jahren nichts mehr durchgekommen.

Feuchte Wände, Schimmel und undichte Fenster, soll ich weiter zahlen?

Hallo. Ich bin vor ca 7 Monaten in eine Mietwohnung gezogen. Mein Freund wohnt direkt gegenüber daher kam die Wohnung mir gelegen. Am Anfang war das Problem aber schon da. Feuchte Wände vor allem im Schlafzimmer. Eine Ecke war Recht feucht und angeschimmelt. Später bröckelte die andere Ecke auch noch und mir wurde gesagt es gab "Mal" ein Rohrbruch und der Abfluss vom Balkon oben wurde falsch angebaut. Die Vermieterin meinte beides wird behoben.Und so habe ich die Böden gekauft und verlegen lassen, die Türen und Heizungen gestrichen, die Löcher in den Wänden ausgebessert, tapeziert und sogar Waschbecken Abfluss Rohre gekauft da die Wohnung Recht blank war. Ebenso war die Heizung aus der Verankerung. Ich habe es der Vermieterin gesagt und sie wollte jemanden schicken der sie aufhängt. Ich habe zwei Wochen gewartet und es selbst reparieren lassen. Ebenso musste ich selbst die Wand aufstemmen und mich selbst drum kümmern das die Wände trocken werden( habe mir ein bauheizer geliehen ) eine Woche nach meinem offiziellen Einzug wurde die Wand dann endlich verputzt und ein paar Tage später konnte ich auch dort tapezieren. So nahm alles seinen Lauf. Nach...6?! Wochen hab ich festgestellt das die Tapete in der Ecke anfängt einen Pelz zu bilden. Ich hab es der Vermieterin gesagt und sie meinte im Sommer wird die Wand sicher richtig getrocknet sein und so riss ich die Tapete ab und habe sie bis heute nicht erneuert. Allerdings habe ich die Wände mit Schimmelblocker eingepinselt. Der Sommer ging vorbei und die Kalte Jahreszeit begann. Ich merkte zunehmend wie ich die Wohnung nicht beheizt bekommen habe, die Heizung war auf 5 doch der Raum wurde nicht warm. Die Fensterbänke aussen wurden erneuert und anscheinend nicht richtig isoliert. Ebenso sind die Fenster Recht locker eingebaut. Jeden Morgen waren die Fenster Nass. Von innen und Außen! Morgens kam mir die Vermieterin entgegen und wir sprachen kurz darüber. Sie schon es auf die Fensterbauer und sie würde sich drum kümmern ( Ende November) Ich hab dann noch mehr gelüftet aber ich bekam das Problem nicht in den Griff. Die Fenster wurden dann von mir immer abgetrocknet. Irgendwann sah ich das an jedem Fenster am Rand Schimmelflecken entstanden. Ich holte schimmelspray und entfernte es. Da kam der Moment wo ich verzweifelte. Ich hab soviel Geld in die Wohnung gesteckt damit ich es schön habe und alles ist gegen mich. Immer wenn es anfing zu regnen sah man an der Hauswand das die Regenrinne nicht richtig angebaut wurde. Das Wasser läuft die Hauswand runter. Und genau an meinem Badezimmer Fenster vorbei. Dort schimmelte es ebenfalls. Aber ich hab ja immer alles versucht weg zu bekommen... Vor einem Monat ca habe ich an meinem ganzen Körper einen juckenden Ausschlag bemerkt. Ich ging zum Arzt. Er wusste nicht woher das kommen kann und so haben wir einen Termin für einen Allergietest gemacht. An Weihnachten dann kam die Überraschung, mein Freund hat sich ein Haus gekauft und ich ziehe mit ein. Ich war erleichtert

...zur Frage

Kann ich eine Gasleitung angebohrt haben?

Hallo,

ich habe gerade neben meiner Heizung im Schlafzimmer gebohrt - etwa 40 cm neben der Stelle, an der das Rohr in der Wand verschwindet. Wir haben Gasheizungen.

Nachdem ich das erste Mal gebohrt und darüber keine Ahnung habe und gleichzeitig ein Angshase bin: Kann ich eine Gasleitung angebohrt haben? Mir kommt es so vor, als würde es hier komisch riechen, aber anscheinend riecht Gas (bzw. das, was zugesetzt wird) so scheußlich, dass man es gleich erkennt. So schlimm riecht es nicht. Würde ich das sicher merken?

Und: Kann ich überhaupt da reingebohrt haben oder laufen neben dem Heizkörper nur Leitungen mit heißem Wasser und das Gas ist ganz woanders?

Ich möchte kein Risiko eingehen, mich aber auch nicht unnötig verrückt machen.

...zur Frage

Was tun gegen feuchte Ecken im Schlafzimmer?

Guten Tag, ich habe im Schlafzimmer in 2 Ecken an der Decke, wo sich Feuchtigkeit bildet, dies habe ich vor 4 Tagen das erste Mal gesehen(es ist eine Holzdecke,wo ich an den Rahmen in den 2 benannten Ecken gesehen habe,das das holz dunkler wurde,diese stellen waren jeweils 2-3cm lang). Fürs erste habe ich gut gelüftet und die 2 Stellen mit dem Föhn getrocknet,was aber natürlich kein dauerzustand ist. Heute morgen habe ich bemerkt,das die 2 Ecken wieder etwas feucht waren, also nach 4 tagen wieder. Ich Lüfte jeden Tag,stoßlüften,habe nie die Fenster gekippt und die Heizung ist auch immer an,so das ich meines Wissens nach eig alles richtig mache,um feuchtigkeit zu vermeiden oder?

Ich Wohne Übringends in einem Haus mit 2 Parteien,wobei ich oben wohne,jedoch befindet sich noch ein Speicher bzw.Dachgeschoss (unbewohnt)über dem besagten Schlafzimmer. In anderen Räumen tritt das Problem nicht auf,wobei das Schlafzimmer der Raum ist,wo ich mich am meisten aufhalte,am meisten Heize und lüfte,darum meine Frage,wie kommt es,das ausgerechnet dort Feuchte Eckn sind,und was kann ich versuchen,um das Problem in den Griff zu bekommen,bevor sich irgendwann schimmel bildet? Ich hoffe,ich habe nichts vergessen und alles wichtige aufgezählt. Vielen dank für Ihre hilfe

MfG Junngermann

...zur Frage

Wie kann ich nur dauerhaft den Schimmel vermeiden?

Hallo,

ich möchte mein Problem etwas ausführlicher beschreiben und hoffe auf hilfreiche Antworten und Tipps.

Wir sind ein 4 Personen Haushalt und bewohnen eine Wohnung aus den 70er Jahren.Ein Kinderzimmer und unser gegenüber liegendes Schlafzimmer befinden sich an je 2 Außenwänden. Wir hatten nun immer wieder das Problem, dass sich in diesen beiden Zimmern Schimmel an den Außenwänden gebildet hat. Unser Vermieter hat sofort eine Feuchtigkeitsmessung veranlasst, mit dem Ergebnis, dass die Wände trocken sind. Darauf hin wurden die Wände von innen gedämmt, seitdem ist im Kinderzimmer kein Schimmel mehr aufgetaucht, selbst wenn Möbelstücke an den Außenwänden stehen. Im Schlafzimmer allerdings tritt immer mal wieder Schimmel auf, vor allem in den Ecken und an Stellen, wo die Luft nicht zirkulieren kann. Außerdem ist er an Stellen zu finden, wo die Farbe vom Streichen leicht "gebrochen" ist. Der Schimmel ist grün, lässt sich leicht wegwischen und befindet sich nur auf, nicht unter der Tapete

Ich lüfte jeden Morgen, öffne dabei die gegenüber liegenden Fenster weit und lasse sie für ca 10 Minuten geöffnet. Das gleiche wiederhole ich tagsüber einmal sowie abends. Momentan mache ich danach die Heizung an. Und trotzdem ist die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer im Schnitt bei 75%. Im Kinderzimmer hingegen liegt sie meist so bei 55%.

Ich muss aber auch dazu schreiben, dass ich in dem Schlafzimmer bügel und während wir duschen, das Badezimmer liegt direkt neben dem Schlafzimmer, oft die Tür auf und zu geht (unsere Kinder müssen anscheinend öfter kontrollieren, ob wir noch da sind 😂) Nach dem Bügeln oder Duschen öffnen wir aber immer weit das Fenster.

Was kann ich noch tun, damit die Luftfeuchtigkeit dauerhaft gesenkt wird? Mehr Heizen? Ich verzweifle langsam.... Zudem ist es vielleicht gut zu wissen, dass wir auf einer Insel wohnen und die Luftfeuchtigkeit außen immer sehr hoch ist und es auch häufig regnet, was das "entfeuchten" der Räume noch schwerer macht.

Danke für hilfreiche Tipps ☺

...zur Frage

Schimmel an der Schlafzimmerwand! Kann nicht heizen weil keine Heizung vorhanden! Lüften tue ich!

Bin seit einen Monat in der neuen Wohnung und habe jetzt bemerkt, das an im Schlafzimmer an der Wand, sich Schimmel bildet es ist ein weißer Schaum der sich wieder abwischen lässt,grüne kleine Flächen und schwarze Punkte... Habe ein Dachlukenfenster wo sich auch immer Feutigkeit an der Scheibe bildet.. Lüften tue ich jeden Tag, nur heizen kann ich nicht, weil keine Heizung im Schlafzimmer ist. Lasse die Tür in der Wohnstube immer auf auber das reicht anscheinend nicht... Muss der Vermieter eine Heizung im Schlafzimmer stellen? Bekomme den Schimmel auch nicht weg, Habe schon versucht ihn mit Schimmelentferner zu bekämpfen doch kommt der immer wieder. Was soll ich nur tun???Kann man da nach einem Monat schon gegen angehn?

...zur Frage

Wohin mit dem Mäuse Käfig?

Hallo, ich habe mir zwei Mäuse geholt und habe auch eine Katze und bis jetzt ist es kein Problem gewesen mit den beiden. Da ich aber in der Nacht wenn ich schlafe keine Kontrolle habe ob meine letzte vielleicht doch mal schnapp wollte ich fragen ob ich über Nacht den Käfig ins Bade Zimmer stellen kann? Meine Katze ist halt dran gewöhnt ins Schlafzimmer zu dürfen weil sie da auch in meinem Bett schläft und kratzt deswegen nachts stundenlang an der Tür wenn sie zu ist. Ich gehe immer morgens nach dem aufstehen duschen deswegen ist das ein nicht zu großes Problem mit der Luftfeuchtigkeit und die Heizung ist such auf 2 an damit es nicht kalt ist aber auch nicht extrem warm ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?