Schimmelbekämpfung

12 Antworten

Hier wird ja öfter Essig zum Abwaschen des Pilzes empfohlen. Ich nehme an, es geht beim Wirkprinzip um das saure Milieu. Problematisch scheint dabei die Bildung von Stoffen zu sein, die in der Folge einen idealen Nährboden für Pilze darstellen. Wenn ich nun Zitronensäure statt Essig nehme habe ich ja auch eine saure Lösung, aber eben keinen Essig. Könnte das den negativen Folgeeffekt verhindern???

Wenn Du schreiben könntest wo (in welchen Zimmern und genauer Sitz des Schimmels)und in welchem Ausmaß, dann könnte man Dir mehr zur Ursache sagen. Grundsätzlich aber ist der Rat mit Spiritus an den betreffenden Stellen zu arbeiten, richtig. Essig und andere Mittel sind oft zu scharf und können das Mauerwerk schädigen.

3

Der Schimmel befindet sich in der Ecke eines Raumes hinterm Schrank und in genau der Ecke zieht sich das vom EG bis hoch ins 2.OG.

0

Schimmelpilzbefall tritt meist auf, wenn - bauliche Mängel vorliegen, - ein akuter Schaden aufgetreten ist (z. B. Wasserrohrbruch),
- sich das Raumklima aufgrund einer Sanierungsmaßnahme entscheidend verändert hat (z. B. Außenwandisolierung, Austausch von Fenstern), - das Wohnverhalten dem technischen Zustand des Gebäudes nicht angepaßt ist (z. B. Lüftungsverhalten, Art der Wäschetrocknung).
Erst Analyse der Ursachen für Bildung von Schimmelpilz dann Bekämpfung! siehe auch www.bau-info.info

Was möchtest Du wissen?