Schimmel, wie bekomme ich den am besten weg?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Winter um die 0 Grad oder bei Minustemperaturen sollte die Luftfeuchtigkeit in den Räumen nur zwischen 40 und 50 Prozent betragen. Kauf dir für kleines Geld im Handel ein Hygrometer, um die Werte zu kontrollieren. Tipp: Schau mal bei Amazon vorbei und kauf dort das Messgerät. Wenn die Luftfeuchtigkeit im Winter über 50 Prozent steigt, dann solltest du für ein paar Minuten lüften, indem du das Fenster ganz öffnest (nicht nur kippen!). Am besten ist es, wenn du für Durchzug sorgst, indem du für ein paar Minuten in der ganzen Wohnung die Fenster weit öffnest. Die kalte Luft von draußen wird in den Innenraum drängen und die Luftfeuchtigkeit hinaus befördern. Keine Angst, die Wohnung kühlt nicht aus, nur weil du für ein paar Minuten die Fenster weit öffnest. DIe Wärme ist in den Wänden, den Teppichen, Möbeln, Kissen, etc. gespeichert. Du solltest mehrmals am Tag die Fenster weit öffnen. Wenn sich Wasser innen an den Scheiben niederschlägt ist das ein Zeichen dafür, dass die warme Luft im Raum nicht genügend Feuchtigkeit aufnehmen kann. Machst du hingegen alles richtig, wird sich kein Kondenswasser von innen an den Scheiben bilden. Ach ja, es ist auch wichtig ausreichend zu heizen! Je wärmer die Luft ist, desto mehr Feuchtigkeit kann sie aufnehmen.

Fenster auf (nicht nur Kippstellung!), Heizung hochdrehen die kalte trockene Luft beseitigt den Schimmel.

Schimmel entsteht nicht durch "Kältebrücken", sondern aus Feuchtigkeit die nicht entweichen kann (diese kondensiert auf kühleren Flächen). Im Putz findet er Nahrung, Feuchtigkeit braucht er als Nahrung zum wachsen. Daher kann er sich dort ausbreiten . 

Schimmel/Bad-Spray besorgen, auf den Schimmel sprühen, und wie oben beschrieben verfahren. 

Gerade im Winter trocknet die trockene Luft besonders gut aus, da sie Feuchtigkeit abtransportieren kann. .

Ich kann dir nur raten einen Fachmann da ran zu lassen, der kann dann auch den Grund für deine Kältebrücken heraus finden! Falls das eine Mietwohnung ist, würde ich dem Vermieter bescheid geben und der muß sich dann darum kümmern! 

Huflattich 22.01.2017, 15:10

Nicht wenn er falsch heizt und lüftet.

0
Peaches78 22.01.2017, 15:17
@Huflattich

Trotzdem muß sich der Vermieter darum kümmer(ich sagte nicht dafür bezahlen) ist ja schließlich seine Wohnung! Ob es am falschen Lüften oder an Baumängeln liegt muß erst bewiesen werden! 

0

Diese farben haben absolut kein sinn,

das einzige was du jetzt gemacht hast mit der farbe ist egal was drauf steht einfach über den schimmel gemalt der sich dann unter der farbe durchfrisst und wieder da ist.

Du musst zuerst mal einen schimmelspray nehmen und dann am besten einen nicht vom baumarkt, sondern marken produkte, (snythesa,brillux usw..)

die farbe ist vielleicht schon dafür gedacht aber nicht das man direkt aufn schimmel drübermalt, man sollte das ganze vorher behandeln mit schimmelspray und wenn man vorsichtiger sein will mit der farbe dann drüber gehn.


sollte das problem halt wieder kommen liegt es an falsche lüftung, oder es wird zu feucht . oder der ganze bau ist käse (isolierung und so)

Ich hatte mal das problem bei meinen wänden die waren arsch kalt und bei fenster ecken wars feucht da hilft auch schimmelspray nix mehr vielleicht für paar wochen bis er wieder kommt..


Der schimmelspray jedoch ist ganz gut für so kleine schimmelflächen da brauchst du oft nur 1-2 mal hinsprühen und weg sind sie ohne das man drüber malen muss da keine verfärbung ensteht,

was wichtig ist wenns nach chlor stinkt ist es der richtige spray, wenns nach nicht riecht dann kannst den spray vergessen ;) (ala baumarkt spray)

dann ist da alles schlecht isoliert.

Ist bei mir übrigens genauso.

Alles neu gemacht und kälter als es vorher war

Huflattich 22.01.2017, 17:11

Ich denke eher zu gut gedämmt und zu schlecht geheizt. 

So kann sich die Wand nicht von evtl. Sonneneinstrahlung mehr erwärmen.

Deutet alles auf zu dichte Fenster, die keine Feuchtigkeit mehr hinaus lassen und kein Luftzug der die Feuchtigkeit trocknen könnte wird mehr durchgelassen. 

0
oxygenium 22.01.2017, 17:39
@Huflattich

zu gut gedämmt und schlecht geheizt???

Das glaube ich niemals!

Und wie erklärt sich das dann bitte...... das es vor der kompletten Sanierung viel besser war?

Da hat es weder gezogen noch waren die Fenster undicht.

Hier haben Handwerker geschlampt und der Fragesteller sollte mal einen Gutachter holen der das überprüft.

0

Sag dem Vermieter bescheid

Was möchtest Du wissen?