schimmel Vorbeugen mit 38& luftfeuchtigkeit?

3 Antworten

Wie gross ist der Raum in dem er eingesetzt wird,was für ein Luftbefeuchter ist es,Verdunster,Verdampfer oder Vernebler,für was für eine Raumgrösse ist der Luftbefeuchter ausgelegt?

kleiner raum den befülle ich mit wasser und dann kommt dampf braus

0
@moritztommoritz

Achte darauf das die Luftfeuchtigkeit nicht über 70% steigt,stelle den nicht direkt unter einem Holzbalken auf,und stelle ihn nicht auf den Boden,er solte erhöht stehen,da reicht ein Hocker.Der zerstäubt das Wasser in feine Tropfen,somit sollte er auch nicht direkt neben Möbeln aufgestellt werden.Und regelmässig lüften.

Achte am Anfang darauf das sich kein Wasser an kalten Stellen absetzt,das kann zur Schimmelbildung führen,die erste Woche und wenn es richtig kalt ist solltest Du da etwas genauer hinsehen ob sich irgendwo Kondenswasser abgesetzt hat.

Dachgeschosswohnungen sind berüchtig für eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit da sie auch schwer zu beheizen sind,die Heizung wird hochgedreht und die Luft wird immer trockener,somit ist da ein Luftbefeuchter ein gutes Mittel zur Luftbefeuchtung,aber es muss dann aufgepasst werden das die Luft dadurch nicht zu feucht wird,da dann wenn Wäsche zum Trocknen aufgehangen wird den Luftbefeuchter ausschalten,und bei allem anderen Aktivitäten wo Wasserdampf ensteht zB Kochen die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten.

3
@andie61

leider ist mein Vater verstorben und ich lebe mit meiner Mutter alleine und wir haben keine Ahnung wir wohnen in einem großen haus nur mein Zimmer ist im Dachgeschoß hier mal meine Idee

morgens um 6 lüfte ich bis 6:15 Uhr danach mache ich die Heizung auf 2 an un gehe zur schule wenn schule aus ist lüfte ich wieder dann wieder Heizung nan dann bis 20 Uhr und ab 20 stelle ich dann den Luftbefeuchter bis morgens auf klein an ist das sinnvoll

wie soll ich das kontrollieren mit der Feuchtigkeit an den wänden unsere wände sind generell sehr kalt im Dachgeschoß bitte um Hilfe

0
@moritztommoritz

Drehe die Heizung nicht zu weit runter,da kühlen die Wände zu stark aus und es setzt sich Kondenswasser ab.So ist das Heizen auch nicht besonders sinnvoll,der Raum kühlt zu stark aus und den wieder auf richtige Temperatur zu bringen verbraucht mehr an Heizkosten als einen Raum bei einer vernünftigen Temperatur zu halten,da sind für einen Wohnbereich 20° die richtige Temperatur,Du kannst sie auf 18° absenken wenn Du ausser Haus bist,aber weiter runter solltest Du sie nicht absenken.

Den Luftbefeuchtr nur zu verwenden wenn Du in dem Raum bist ist da schon sinnvoll,und besonders in der Nacht solltest Du den einsetzen,das merkste Du dann auch selber wie er Dir die Luft verbessert.

Am Anfang gehe mit der Hand über die kalten Bereiche der Wände und überprüfe so ob sich Feuchtigkeit abgesetzt hat,da am besten morgens wenn er die Nacht durchgelaufen ist,das musst Du dann nur rund 14 Tage lang machenh bis Du ein Gefühl für das Gerät bekommen hast.Stelle den auch nicht zu dicht ans Bett.

2
@andie61

also weniger heizen was soll ich den machen Falls sich Feuchtigkeit auf die wände abschlägt ensteht dannn schimmel ?

0
@moritztommoritz

Nee,nicht weniger heizen sondern so heizen das der Raum nicht zu stark auskühlt,da nicht uner 18° mehr ist da kein Problem macht aber die Luft immer trockner.Wenn sich Feuchtigkeit auf den Wänden absetzt öfter lüften,und den Luftbefeuchter niedriger einstellen wenn er sich einstellen lässt.Wenn es ein kleiner Raum ist dann musst Du nicht so lange lüften,da wäre öfter Lüften dann sinnvoller.Die Wände kühlen dann aus wenn die Raumtemperatur zu stark abgesenkt wird,das ist das Problem was bei vielen zu Schimmelbildung im Schlafzimmer führt weil sie da die Heizung zu stark runterdrehen.

1
@moritztommoritz

Gerne,wenn Du noch weitere Fragen haben solltest dann einfach hier melden und dann bekomme ich eine Mitteilung,Gruss andie

1

Die meisten Leute wären dankbar für einen solchen Wert.

Warte bis zum Sommer, dann steigt die Luftfeuchtigkeit von ganz alleine.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Im Winter ist eine Luftfeuchtigkeit von ca. 30% vollkommen normal und bedarf keiner Handlung.

Wasserfleck und Schimmel in der Wohnung.

Hallo zusammen , Ich wohn in einer 1 Zimmer Wohnung , mit kleiner Küche ,die eigentlich immer offen zum Wohnzimmer steht. ich hab folgendes Problem: Vor ein paar Tagen hab ich bei mir einen Wasserfleck an der Decke in der Küche entdeckt. Vermieter bescheid gegeben, wird jetzt bearbeitet. Grund ist auch bekannt ,irgendwelche Arbeiten am Schornstein. Jetzt hab ich aber Plötzlich auch Schimmel auf der Tapete im Wohnzimmer an der Aussenwand. Gesamte Wand im unteren Berreich leicht betroffen. Ich hab moderne fenster , ich lüfte 2x Täglich 5min. lang, Heizung war bis jetzt nicht an , hab die ganze Zeit 21°C in der Wohnung. mein Gedanke war jetzt , mein Fehler ,muss ich irgendwie beheben. Jetzt hab ich aber auch noch Schimmel in der Küche entdeckt , genau wie im Wohnzimmer unten an der Tapete. Da ist allerdings immer Frischluft , durch die extrem undichte Eingangstür neben an. Ist das nun falsches Lüften/fehlendes Heizen oder Kann dieser Wasserfleck (40Cm Durchmesser) daran Schuld sein ? Ist jetzt die Frage ob ich das versuche auf eigene Faust zu lösen oder doch dem vermieter bescheid gebe. Am Wasserfleck selbst ist kein Schimmel. Hatte noch nie Probleme mit sowas und da beides zeitgleich auftritt...

...zur Frage

Extrem Feuchte Wohnung was tun

Hallo an Alle,

wir haben eine ca 100m² große Wohnung im 1. Stock. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch nicht in jedem Zimmer komischerweise. Wohnzimmer (1 außenwand jedoch mit großen Fenstern und Balkontür) nicht Feucht gar nichts) Küche die kürzeste Wand ist eine Außenwand Küche extrem Feucht Schimmel kommt reelmäßig wieder schon seit jahren...in den Ecken bei den Außenwänden um das Fenster drumrum hinter der Spülmaschine aber nur alle paar jahre mal und eine Stelle an den Außenwand mitten an der Wand) Essbereich/Flur ( auch wieder eine Außenwand (zugang zum Balkon. Auch in den Ecken und um die Fenster herum) Schlafzimmer (hat zwei Außenwände an der Einen ein Doppelfenster komischerweise nicht feucht kein schimmel nichts) Toilette (sehr klein eine "winzige" außenwand das wc ist extrem feucht noch feuchter als die Küche) Bad (eine Außenwand feuchtigkeit hält sich in grenzen nur feuchtes Fenster wenn es draußen sehr kalt ist.) Kinderzimmer (2 Außenwände kein Schimmel keine Feuchtigkeit nichts nur wenn es sehr kalt ist beschlagen die Scheiben der Fenster gelegentlich) Kinderzimmer nr 2 ( Eine Außenwand und zugang zum Balkon extreeem feuchtes zimmer nach dem schlafen teilweise über 90% Luftfeuchtigkeit. Schimmel in den Ecken der immer wieder kommt)

In allen Zimmern die Feucht sind werden die Fenster nass und mit nass meine ich wirklich nass. das fängt unten an der scheibe an und wandert dann immer weiter nach oben. irgendwann fließt es dann sogar an der scheibe entlang weil es zu viel wasser wird. auch die beschäge der fenster werden unten nass die ganzen dichtungen an der Glasscheibe haben schon schimmel angesetzt und sogar die Steinfensterbänke in Bad Toilette Küche und dem 1. Kinderzimmer haben pech schwarze Schimmel sporen dran die man auch garnicht mehr weg bekommt.

Wir lüften täglich stoß, 10 -15 minuten und heizen danach anständig. haben keine feuchten gegenstände wie wäsche geschirrtücher oder dergleichen in der Wohnung. nichts. Wir trocknen auch demnach keine Wäsche in der Wochnung. Wir haben schon Luftentfeuchter und dergleichen schnick schnack getestet hat aber alles nichts gebracht das einzige was passiere ist das unsere Geldbeutel leerer geworden sind.

Wäre froh um jeden atschlag der nicht heißt lüften und richtig heizen...:-)

Danke danke danke im voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit steigt nach dem Lüften

Hallo, ich beobachte zur Zeit folgendens Problem: In unserem Schlafzimmer steigt die Luftfeuchtigkeit nach dem Lüften rellativ schnell an. Wir haben zur Zeit aussen eine Temperatur von ca. 3-5°C, innen 17-18°C . Ich messe innen eine Luftfeuchtigkeit von um die 60%- 62%. Wenn ich fünf Minuten lüfte, sinkt die Luftfeuchtigkeit auf bis zu 50% herrunter, die Temperatur natürlich auch ca. 1-2°C. Allerdings steigt die Luftfeuchtigkeit binnen 40 Minuten wieder auf 60%, auch bzw. besonders wenn der Raum verschlossen und nicht genutzt ist. 60% sind ja eigentlich nicht schlecht, da ich eher empfindlich auf trockene Luft reagiere. Jedoch beginnt der Raum an seiner Westseite zu schimmeln. Kann es hier einen Zusammenhang zwischen Luftfeuchtigkeit und Schimmel geben? WIe kommt es, das die Luftfeuchtigkeit so sehr steigt? Im Raum selbst gibt es keine Wasseranschlüsse oder ähnliches. Wir vermuten zwar eher einen baulichen Grund, möchten aber alle eventuallitäten ausschließen, da wir mit dem Vermieter eh im Zwist sind. Zur Wohnung: Sie befindet sich im 3. Stock eines freistehenden Hauses mit 6 Wohnungen. Selbst hat sie keine Dachschrägen, das aber darauf aufliegende Dach ist ungedämmt. Baujahr ca. 1960 bis '70. Vielen Dank für Eure Vorschläge un Hilfe.

...zur Frage

Schimmel Wohnung, Nasse Fenster+Tür Vollverglasung, hohe Luftfeuchtigkeit, Silberfische?

Hallo,

ich bin vor kurzen in eine 38m² 1 1/2 Raum Wohnung gezogen. Sie befindet sich ebenerdig. Sowohl die Eingangstür (Bild 1) als auch der große Fensterbereich (Bild 2) ist vollverglast. Nun wo es kalt wird habe ich Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel.

  1. Das erste Problem was ich habe ist, dass der Komplette Rahmen der Eingangstür fast ständig triefend Nass ist. Also alles. Ich habe auf dem Boden vor der Eingangstür Fützen. An den Glasscheiben bildet sich im unteren Bereich somit auch Kondenzwasser. Im Fensterbereich ist es an den Rahmen nicht so extrem, jedoch an den Glasscheiben das selbe.

  2. Nun habe ich im Fensterbereich direkt an der Fensterlaibung auf der Rauhfaser Tapete von unten bis oben Schimmel. Über dem Fenster ist noch ein Träger an dem auch in dem Bereich mittig ein großer Schimmelfleck ist.

  3. Der Schimmel ist auch auf den Rahmen der Eingangstür sowie den Rahmen des Fensterbereichs. Sie haben einen schwarzen Film und überall wo sich das Wasser staut richtige Schimmel Flecken.

  4. Mir sind Nachts am Eingangsbereich nun schon zwei Silberfische innerhalb 1 Woche über den Weg gelaufen.

Vor dem Fenster befinden sich zwei alte Heizkörper mir ist heute aufgefallen, als ich nach hause kam, obwohl beide Heizkörper auf (*) gestellt sind, dass der rechte richtig Warm war.

Ich habe jetzt alles mögliche die Tage nacheinander ausprobiert. A: Heizen+Fenster zu ; B: Heizen+ regelmäßiges Sturzlüften ; C: nicht Heizen+Fenster zu ; D: nicht Heizen+regelmäßiges Sturzlüften.... eine Besserung war irgendwie in keinem Fall ersichtbar. (FÜR DIE FEHLERFINDUNG Ursache Wärme, Kälte, Luftfeuchte) Wie man richtig lüftet weiß ich. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?