Schimmel unter dem Dielenboden, wie sollen wir bezüglich Vermieter vorgehen?

4 Antworten

Wow, die überarbeitete Fassung deiner Frage kann sich sehen lassen.

Das ist leider ein schwieriges Problem, da muss ich mehr oder weniger passen. Trotzdem ein paar Gedanken.

Wenn der Fahrradkeller wirklich so feucht ist, wie du beschreibst, kann der Schimmel durchaus daher kommen. Dann wäre es nicht eure Schuld. Kann aber auch sein, dass es einfach durch zu wenig Lüften und schlechte Lagerung kommt.

Wichtig wäre zu wissen, ob der Schimmel auch UNTER den Dielen ist. Wenn ja, dann ist es wohl wahrscheinlicher, dass das vom feuchten Keller kommt. Was man dann in Bezug auf den Vermieter am besten macht, kann ich nicht sagen. Mit Mietminderung kenne ich mich nicht aus.

Wenn es unter den Dielen sauber ist, dann liegt es wahrscheinlich daran, dass ihr feuchtes Zeug unter dem Bettkasten aufbewahrt habt. Eigentlich reicht es dann, das verschimmelte Bettzeug (und ggf. Bettkasten) zu entsorgen.

Wenn aber die Dielen von oben schimmlig sind, von unten aber nicht, dann solltet ihr das dem Vermieter mitteilen und die Aufarbeitung bzw. Ersatz bezahlen. Das gute daran ist: ihr müsstet nicht umziehen, weil der Schimmel nicht im Boden steckt, sondern nur in den Dielen.

Also kurz: ich würde wissen wollen, wie es unter den Dielen aussieht.

Bis zum Auszug das Bett hochstellen. Mindestens 20cm Abstand zum Boden halten. Leider tritt das Problem überall auf. Durch die Kellerbauerei mit ungenügender Drainage, mit ungenügender Lüftung ist Schimmel im Haus vorprogrammiert. Wenn die Bauherren doch endlich begreifen würden, dass ein guter Keller teurer ist als ein Wohngeschoss. Wenn sie doch endlich begreifen würden, dass Bauen auf eine Betonplatte falsch ist. Man muss das Haus über den Boden stellen.
was die rechtlichen Fragen angeht, bin ich nicht kompetent.

Wie die Wintersachen grundsätzlich gelagert werden, hierfür kann ein Vermieter zunächst absolut Nichts!Je tiefer die Lagertemperatur, je höher der notwendige, geeignete Luftwechsel, je nach absoluter Luftfeuchte der Zuluft, sofern überhaupt vorhanden!

Schimmel in der Wohnung? Feuchtigkeit? Flecken?

Hallo,

Leider habe ich in der Wohnung kleine Probleme.

Es fing schon hier an zu Schimmeln als es vor 20 Jahren neu erbaut worden ist. Die erste Mieterin stellte alle Wände voll und somit war die ganze Wohnung insbesondere Schlafzimmer Stark geschimmelt.

Daraufhin zog die Mieterin aus und der Schimmel wurde entfernt. Es zog dann eine Mieterin ein die angeblich nicht richtig gelüftet hat und es somit wieder zum Schimmel kam.

Daraufhin gab es dann erneut ein Mieterwechsel, die Wohnung wurde zuvor Saniert. Laut Vermieter Schimmelspray und neu Gepinselt ohne Tapete zu wechseln.

Der Mieter suchte dann einen Nachmieter... Indemfall mich. Ich zog hier vor 9 Monaten ein. Mittlerweile rieht es hier leicht modrig und ich entdeckte überall an den Wänden im Schlafzimmer, Flur und Speisekammer gelb - braune helle Flecken. Rückwand meines Kleiderschrankes war feucht! Insbesondere im Schlafzimmer ist der Schimmel oder die Flecken am meisten.

Hinter der Wand wo der Kleiderschrank war ist mein Badezimmer. Der Vermieter meinte zunächst falsches lüften zu mir und dann viel ihm ein das vllt. was an der Badewanne undicht ist. Ich habe mal die Fugen mit den kleinen rissen fotografiert. Wenn undicht wäre ja im inneren was oder?

Ich habe einige Fotos angehängt. Speise ist richtig Wohnzimmer wo überhaupt kein schimmel ist, Küche auch nicht. Flur direkt neben dem Schlafzimmer ist verschimmelt sowie das Schlafzimmer an sich.

...zur Frage

Feuchte Stelle in Wohnung, Schimmel im Anmarsch? Wie vorgehen?

Hallo Leute, mir ist heute hinter meinem Sideboard eine feuchte Stelle aufgefallen (siehe Bild). Ich kenne mich nicht damit aus, inwieweit an den ersten Stellen dort schon Schimmel ist, aber meine Vorgehensweise wäre, Montag den Vermieter zu informieren. Meint ihr, dass das Problem gut zu beheben ist?

Zur Info: das ist die Wand zwischen Badezimmer und Schlafzimmer.

...zur Frage

Schimmel in Wohnung - wie Vermieter informieren?

Hallo,

wir haben vor Kurzem festgestellt, dass wir Schimmel in der Wohung haben, an fast jeder direkten Außenwand, wo Möbel davorstehen.

Wir lüften 2x täglich á 3-4min, heizen ordentlich (21-22 Grad). Den Schimmel haben wir erstmal grob abgewischt, Möbel auf 10cm überall abgerückt.

Wäsche trocknen wir im Badezimmer, Kochen mit geschlossener Tür und nach dem Duschen wird sofort das Fenster aufgerissen.

Auch andere Mieter haben bei uns Probleme mit Schimmel, wie wir gehört haben und die Wände sind auch immer sehr kalt und feucht. Im Winter beschlagen die Fenster selbst während der Zeit, wo man auf Arbeit ist, also gar niemand (2 Personen) in der Wohnung ist.

Hauswart ist informiert, will einen Maler schicken, der lumiziden und "schimmelhemmenden" Anstrich macht. Bringt das was? Auf Nachfrage, wie man Mietminderung beantragen könnte, meinte er, wir sollen uns an die Verwaltung wenden. Wie soll ich da nun vorgehen? Sie haben uns in eine nachweislich von Schimmel befallene Wohnung ziehen lassen, für den wir nichts können und für den wir nichts verantwortlich sind, der immer wieder kommt.

Soll ich einfach nun dort anrufen und Bescheid sagen? Oder gleich über einen Sachverständigen oder Rechtsanwalt? Der Schimmel ist doch nicht von 1x Überpinseln weg... wir haben auch Angst um unsere Gesundheit, Freundin hustet schon sehr oft.

Stefan aus Potsdam

...zur Frage

Schimmel entdeckt. Vermieter kontaktieren?

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Nov. 2012 haben wir nach über einem Jahr intensiver Suche endlich eine Wohnung gefunden. Vier Wochen nach Einzug entdeckte ich im Schlafzimmer in einer Raumecke oben und unten hellbraune Flecken. Es sah nicht aus wie dieser aggressive schwarze Schimmel sondern eher wie Wasserflecken. Zwei weitere Monate später (also Feb. 2013) habe ich plötzlich gesehen dass die Rückseite eines weißen Sessels der an Wand stand komplett mit lila/grau/blauem "Flaum" überzogen war. Weil wir Angst hatten direkt wieder ausziehen zu müssen haben wir erstmal der Vermieterin nix gesagt. Seit dem hat sich aber kein Schimmel mehr ausgebreitet. Vor ein paar Wochen haben wir erfahren dass unsere Nachbarn, die über uns wohnen letzten Winter auch zum ersten Mal Schimmel an der gleichen Wand entdeckt haben. Alle "Schimmerereignisse" kamen an der gleichen Wand vor. Wie sollen wir jetzt am besten vorgehen? Erstmal einen Experten kommen lassen oder direkt die Vermieterin in Kenntnis setzen? Wer muss für den Schaden aufkommen? Viele Grüße

...zur Frage

Schimmel, wer zahlt erneut?

Hallo.

Wir haben schimmel im schlafzimmer. Im Winter wurde es jetzt schlimmer. Bei den Vormietern war auch schon ein Firma wegen schimmel, die ihn entfernt hat. Danach wurden neue Fenster eingesetzt.

Wir wohnen jetzt seit 1 1/2 Jahren hier und haben wieder schimmel vor allem an den Rolladenkasten, welche ja neu eingesetzt wurden und darüber.

Damals hat der Vermieter gezahlt, das Haus ist denkmalgeschützt und kann nicht komplett renoviert werden, außerdem ist bekannt, dass das Haus generell sehr kalt ist.

Denkt ihr der Vermieter wird wieder zahlen. Wir lüften und heizen ausreichend jeden tag, vor allem jetzt im Winter.

...zur Frage

Überall Schimmel in Mietwohnung

Wir sind im August 2012 im gleichen Haus 2 Stockwerke runter in eine größere Wohnung gezogen. Diese war vom Vormieter und Vermieter unrenoviert/nicht gestrichen. Damals war auch nichts zu sehen. Wir haben alles fein säuberlich gestrichen. Jetzt haben wir entdeckt, dass im Schlafzimmer an der Außenwand und in der Ecke beider Außenwände weißer, grauer und grüner Schimmel sein unwesen treibt. Im Kinderzimmer, Außenwand, Bett war davor gestanden, schöner tiefschwarzer Schimmel hinterm Kopfteil seines Bettes. Im Wohnzimmer, hinter dem Sofa und in der Ecke oben und unten der beiden Außenwände schwarzer und grüner Schimmel. An den Außenwänden sieht man auch von draußen, dass der Putz tiefe Risse hat. Im Mietvertrag gibt es keine Klausel, wie Wohnmöbel zu stehen haben. Also darf ich beliebig die Möbelaufteilung der Räume bestimmen. Vom Schimmel im Kinderzimmer habe ich Bilder gemacht und alles mit Clorix entfernt. In Schlaf- und Wohnzimmer noch nicht. Momentan schlafen wir auch im Wohnzimmer, da der Schimmel dort noch nicht so schlimm ist wie im Schlafzimmer. Wir haben auch seit ca. 3 Monaten Probleme mit Husten und der Gleichen. Wie sollen wir jetzt am besten vorgehen? Am meisten macht mir das Kinderzimmer sorgen, da der kleine erst 6 ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?