Schimmel selbst entfernen in der Mietwohnung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Schimmel wächst tiefer in die Wände, wenn er nicht beizeiten entfernt wird. Je später die Vermieterin anfängt, desto teurer wird es am Ende für sie.

Anscheinend hat sie keine Ahnung, oder sie will das Haus in ein paar Jahren eh abreissen. Schick ihr also Informationsmaterial über die Folgen von zu spät bekämpftem Schimmel.

Wenn das nichts bringt, frag den Mieterverein, wie stark du die Miete kürzen darfst. Das wird sie auf jeden Fall verstehen.

Wenn auch das nichts bringt, such dir eine neue Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst erst alles runter tapette und putz dann giebt es schimmelspray das sprühst du auf diese fläche dann Tiefengrund neu verputzen und dann wenn alles trocken ist neu tapezieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist der Vermeiter zuständig. Aber wenn der auf sich warten läßt, hast du auch nichts davon. Wasserstoffperoxid ist eine vorläufige Lösung. Kannst du günstig kaufen, und mit einer Sprühflasche dann fein draufsprühen. Das spratzelt dann, und der Schimmel ist erst mal tot. Ist aber nur eine Soforthilfe, und keine Endlösung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Ihr schon diesbezüglich geschrieben, dass Sie doch auch mal vorbeischauen soll. Nicht das Sie meint ich würde überteiben. Nur ekel ich mich ziemlich davor und sehe es ja auch nicht als meine Aufgabe an neu zu renovieren, den Schimmel wezuputzen etc. weil das Dach kaputt ist. Da kann ich ja nichts für. Oder sehe ich das falsch??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Littlefoot0987
08.09.2014, 11:53

schreib ihr nochmal, mit einer Frist darin, dass ganze zu beseitigen, reagiert sie nicht, wende dich an den Mieterschutzbund. da musst du allerdings Mitglied sein

0

Solange das Dach nicht in Ordnung ist, ist alles sinnlos. Schimmel braucht Feuchtigkeit und die muss zuerst dauerhaft weg.

Auch sollte es dort keine Kältebrücke geben, sonst bleibt es feucht.

Das ist alles Vermietersache !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde mich nochmal mit dem vermieter zusammensetztn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass dich ja nicht damit abspeisen.. der Vermieter is dafür verantwortlich, dass der Schimmel beseitigt wird--- am Schluss bist du der dumme

mach von allem Fotos.. halte es schriftlich fest dass du den Vermieter darauf aufmerksam gemacht hast.. wenn er das Problem nicht beseitigt, kannst du die Miete kürzen.. bist du beim Mieterbund ?? die helfen einem da super weiter mit Anwälten usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arjiroula
08.09.2014, 17:28

Im Grunde richtig, aber bitte Vorsicht mit Mietkürzungen!!!

1

In deinem Fall kommt der Schimmel von aussen.Also Sache des Vermieters.Nachweisbar. Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?