Schimmel neben dem Bett gefährlich?

...komplette Frage anzeigen Das ist der Fleck - (Gesundheit, Krankheit, Biologie)

12 Antworten

ja das ist gefährlich denn du atmest die ganze zeit die schimmelsporen ein und das ist nicht wirklich günstig clorix hilft da nicht wirklich vielleicht ist dadurch der äußere schimmel beseitigt aber die ursache nicht behoben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SChimmel kriegt man nicht mit Klorix weg, dass wäre nur oberflächlich. Das müsste er dem Vermieter anzeigen, der sich dann darum kümmern muss. Das sieht auch nicht danach aus, als würde er zuwenig lüften. Um Deine Gesundheit solltest DU Dir vor allem Sorgen machen. Da würde ich nicht schlafen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist Schimmel an sich harmlos. Gefährlich sind die Sporen, die sich vom Schimmel aus in der Luft verbreiten. Das passiert wenn dort die Luft aufgewirbelt wird.

Chlorix ist nicht grad die beste Lösung. Besser sind die einschlägigen Schimmelbekämpfungsmittel. Wenn da also kein Schimmel mehr sichtbar ist, fliegen auch keine Sporen mehr. Allerdings besagt das nichts über die Verbreitung unter der Tapete. Das Bild sieht aus als würde es dort recht feucht, also wohl wenig gelüftet. Das Bett sollte nicht so dicht an der Wand stehen, damit die Luft dort besser zirkulieren kann. Sicherheitshalber sollte auch das Holz vom Bett behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimmel ist meistens UNGEFÄHRLICH! Da ist viel an Dramatisierung unterwegs.

Es gibt seltene Fälle von krankheitserregenden Schimmelpilzen. Aber die sind ebenso leicht zu bekämpfen wie die harmlosen Spezies. Es gibt zahlreiche Firmen, die sich mit der einfachen Beseitigung des Befalls eine goldene Nase verdienen wollen. Von denen geht die Panikmache aus.

Umfangreiche und äußerst sachkundige Information in leicht verständlicher Form gibt der "Schimmelleitfaden" des Umweltbundesamtes (http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/ratgeber_schimmel_im_haus_0.pdf)

Leitsatz:: "Schimmelpilze kommen überall in der Umwelt vor. In Wohnungen sind sie unerwünscht. Massiver Schimmelbefall dort kann zu Reiz erscheinungen im Atemwegsbereich und zu allergischen Reaktionen führen. Schimmel gehört also eindeutig nicht in die Wohnung."

Der Befall im Bild ist keineswegs "massiv". In Gefahr bist Du NICHT, aber Beseitigen und in Zukunft VORBEUGEN ist angesagt:

Beseitigen: Kauf Brennspiritus im Baumarkt. 7 Teile Brennspiritus, 3 Teile Wasser (70 % Äthanol) mit einer Sprühflasche MEHRFACH auf die betroffenen Stellen aufsprühen. Vorher Fenster öffnen. Dazwischen abtrocknen lassen. Flächen um die betroffenen Stellen (zB Bettpfosten) ebenfalls besprühen. Sollte dann noch Schimmelmasse sichtbar sein, muß diese weggeputzt werden. Sie ist nicht mehr lebensfähig, kann aber noch zu Reizungen führen. Abschließend noch einmal sprühen. Nach ein paar Tagen immer wieder nachgucken, ob noch etwas gewachsen ist. In hartnäckigen Fällen Tapete ablösen, eventuell sogar ein wenig Mauerwerk (verfärbt?) entfernen. Aber nach einem "Tiefenbefall" sieht es bei Dir nicht aus.

Vorbeugen: Schimmel kommt überall vor. Es braucht nur ein wenig Feuchtigkeit und schon siedelt sich dort Schimmel an. Es geht also darum, in den Räumen Feuchtigkeit zu vermeiden. In manchen Fällen steigt Feuchtigkeit vom Erdboden hoch, oder eine Dachrinne ist kaputt und die Außenwände werd3en dauernd naß, oder es gibt einen Rohrbruch in der Wand.

In sehr vielen Fällen wird zu wenig gelüftet. Jeder Menschund jedes Tier gibt literweise Wasser an die Raumluft ab. Dazu kommen Kochen, Putzen, Duschen, Aquarium, Blumen, vielleicht Wäschetrocknen in der Wohnung. Richtig lüften: WENIGSTENS 1x pro Tag ('LEITFADEN spricht von 5x!!) gegenüberliegende Fenster ganz öffnen. Bei kühlem Wetter 3-10 Minuten, sonst 20 Minuten. Kippstellung ergibtkeinen Luftaustausch, besonders im Winter. Bad nach außen lüften. Es gibt billige Feuchtigkeitsmesser: die Feuchtigkeit soll keinesfalls 70 % rel. Feuchte überschreiten, bei weniger als 30 % wird der Mund trocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn er nicht krank durch den Schimmel wird, dann wird dir das sch.... Chlorzeugs den Rest geben.

Schimmel beseitigt man am besten mit hochprozentigem Alkohol (Spiritus, Bio-Ethanol) und sorgt mit richtigem Heizen und Lüften dafür, dass er nicht mehr wieder kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pharao1961
15.02.2015, 15:47

Weiß dein Freund, dass es Schimmelsorten gibt, die Leber- und Nierenkrebs auslösen können?

0

Gut, das Du ein Bild mit geschickt hast. Deutlich zu erkennen sind Freuchtigkeitschäden. Am Rahmenanschluß zum Fenster scheint der Befall stärker, sodass dort wahrscheinlich eine Undichtigkeit oder eine sogenannte Kältebrücke entstand.(Bitte nachlesen, was das ist) Das Problem der Beseitigung sollte schnellst möglich mit dem Hauseigentümer besprochen werden. Es ist keineswegs ungefährlich, da gewisse Pilzsporen schwerste Gesundheitsschäden verursachen können und auch haben. Besonders bei Säuglingen gab es Todesfälle durch Lungenblutungen, so die giftigen Sporen über die Atmung aufgenommen werden. Vorgehensweise: Tapete Vorsichtig mit Atemmaske entfernen, Teile der Tapeten und Wandmörtel in einen geschlossenen Behälter (Schraubglas) zur Sporenbestimmung geben. Solange Unklarheiten über den Befall bestehen lieber in einem anderen Raum schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimmel ist immer schädlich, da er seine Sporen in die Luft abgibt, und ebendiese über unsere Atemwege, manche Schimmel auch über Haut und Augen, Krankheiten auslösen können, die schon unter der richtigen Wahrnehmungsschwelle ernsthafte Folgen haben können. Man diskutiert, ob Schimmel nicht etwa genauso gefährlich wie Asbest sei.

Den Vermieter holen, sich ja nicht aufschwatzen lassen, das käme "von schlechtem Lüften", und eine Sammierung einfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimmel kann sehr gefährlich sein. Wo Schimmel einmal ist, bekommt man ihn kaum weg. Der Schimmel kann sich tief ins Mauerwerk reinfressen. Mit wegwischen ist da nichts getan. Das muss man richtig behandeln.

Das Zeugs breitet sich nämlich auch noch aus! Die Sporen fliegen durch die Luft und werden mit eingeatmet.

Bei deiner Immunschwäche ist das blankes Gift!

Behandelt das bitte ordentlich, damit du nicht krank davon wirst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von magni64
15.02.2015, 08:35

Schimmel in kleinen Mengen, wie auf dem Bild, bekommt man sehr leicht weg. Schlimm wirds, wenn er sich zum Hausschwamm entwickelt, der seine Fäden durch die Mauern zieht.

1

solche Sachen wie Probleme durch Schimmel kann man leicht googeln - es ist nicht ohne und man sollte nicht daneben schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Schimmel ist das gefährlich was man nicht sieht

Nämlich die Sporen die man einatmet.

Er sieht keinen großen Handlungsbedarf

Was dein Freund sieht oder nicht sehen will spiel überhaupt keine Rolle. Ihr seit sogar gesetzlich verpflichtet unverzüglich den Vermieter zu informieren.

Gutachten sagen man kann selbst den Schimmel behandeln wenn die Stelle nicht größer als etwas 20 cm² ist.

Du sprichst von riesigen Flecken. Schimmel ernährt sich von Tapete und Kleister. Das Mindeste was ihr machen müsst, ist die Tapete vollkommen entfernen.

Dann gehst du am besten in die Apotheke und besorgst dir reinen Alkohol mit dem du die Wand satt einstreichst .

Alkohol ist tödlich für Schimmel und verfliegt restlos und geruchneutral.

Mit den ganzen Chemiemist holt ihr euch doch zusätzlich Schadstoffe und Gifte ins Haus.

Schimmel kann ohne Weiteres auch in den Putz und das Mauerwerk eindringen. Eine aufwendige Sanierung ist dann kaum zu vermeiden.

Wenn möglich solltest du dich nicht in diesem Raum aufhalten. Beim Bearbeiten von Schimmel immer einen Mundschutz tragen. Küchenhandtuch z.B.

Und schöne Grüße an deinen Freund - Er soll sich bitte mal die folgende Seite ansehen. Für dich vielleicht auch ganz gut, denn hier geht es um Krankeheiten, die nachweislich durch Schimmel durch Schimmel ausgelöst werden können.

Unter anderen auch Neurodermitis - die du ja bereits schon hast.

Am besten du siehst dir die Seite mal in Ruhe an

Hier der Link:

http://www.schimmel-schimmelpilze.de/krank-durch-schimmelpilz.html

Und auf jeden Fall die Tapeten runter !!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimmel ist fast immer gefährlich, daher muß man ihn unbedingt bekämpfen. Folgender Versuch zur Beseitigung - klappt aber meist nur bei leichtem Befall: hochkonzentrierter Alkohol, Essigsäure oder Aceton. Hilft all das nicht, muß der Kammerjäger (Desinfektor) beauftragt werden. Gehandelt werdfen muß sehr rasch, denn die Gesundheitsgefahr ist erheblich. Sporen werden nun mal eingeatmet und verursachen Lungenerkrankungen u.a.m.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimmel birgt IMMER ein gewissen Gesundheitsrisiko! ... natürlich mit verschiedenen Abstufungen je nach Ausbreitung und Befall ... Aber mit deinen gesundheitlichen Vorgeschichten wäre ich vorsichtig ...! Wichtig oft aber kurz lüften und heizen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?