Schimmel in Zimmerecke, Heizprobleme

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Heute war der Vermieter so gütig und drehte oben die Heizungen auf.

Der von Dir angestrebte Wärmeeffekt ist mir physikalisch nicht ganz klar, denn Wärme steigt nach oben. Nichtsdestotrotz sind 15Grad in der Wohnung viel zu wenig und gesundheitsgefährdend.

hier Hinweise zum richtigen lüften und heizen:

Falsches lüften und heizen fördert Schimmelbildung:

  • möglichst konstante Temperaturen in den Räumen das ganze Jahr hindurch halten.

  • Bei Abwesenheit die Heizung nie ganz abdrehen. Eine gleich bleibende Temperatur ist zudem preiswerter, als das ständige Auskühlen und Aufheizen der Zimmer.

  • Kühle Räume, wie zum Beispiel Schlafzimmer, nie durch das Wohnzimmer mit heizen. Die warme und feuchte Luft schlägt sich als Feuchtigkeit an den kalten Wänden nieder. Schimmelpilze sind die Konsequenz. Türen zwischen unterschiedlich geheizten Räumen immer geschlossen halten.

  • Richtig Lüften, das heißt: Mehrmals täglich die Fenster für wenige Minuten weit geöffnet halten. Somit wird ein kompletter Luftaustausch gewährt, der durch einfache Kippstellung nicht erreicht wird. Auch das Querlüften (Durchzug) sorgt für den entsprechenden Luftaustausch.

  • Es gilt die Regel: Je kälter es draußen ist, desto kürzer muss gelüftet werden. Aber: Je kühler die Temperatur in einem Raum, desto häufigeres Lüften.

  • Wer sich tagsüber ständig in einem Zimmer aufhält (Büro), sollte dementsprechend häufig für frische Luft sorgen. Auch hier gilt es wieder, die Fenster weit zu öffnen.

  • Badezimmer ohne Fenster sind häufig von Schimmelpilz bedroht. Hier muss durch ein angrenzendes Zimmer gelüftet werden, indem alle anderen Zimmertüren geschlossen bleiben, damit sich die feuchte Luft nach einem Bad oder einer Dusche nicht verteilen kann.

  • Leistungsstarke Dunstabzugshauben sind in Küchen sinnvoll. Wer diese nicht besitzt, sollte darauf achten, dass der – durch das Kochen entstehende Wasserdampf – gut nach außen abgeleitet werden kann.

  • Schrankwände sollten mit einem Abstand von drei bis fünf Zentimeter von der Wand abstehen. Somit ist eine Hinterlüftung gewährleistet.

Es ist wird wohl bald wärmer werden, aber richtig geheizt ist es nie, kann ich darauf meinen Vermieter festnageln?

Zunächst solltest Du überprüfen, ob Deine Nachtspeicherheizung korrekt eingestellt ist.

Tipps zur richtigen Einstellung findest Du u.a. hier:

http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/topic62680f53bxtopictimexDESCby1bz0bs0.html

Wenn Du damit keinen Erfolg hast, solltest Du schriftlich per Einschreiben Deinen Vermieter auffordern, den Mangel umgehend zu beheben, teile ihm weiter mit, daß Du eine Mietminderung vornehmen wirst. Die Höhe würde ich bei einem Mieterverein erfragen, m.M. nach wären 30-50% angemessen.

als erstes mietminderung auf grund mangelnder heizleistung androhen. umzug in erwägung ziehen, wenn der vermieter keine besserung des baulichen zustandes anstrebt. mietverein kontakten. sicherlich wird es in naher zukunft nicht besser werden.

Nachtflug 04.12.2010, 02:03

Mietminderung scheint in diesem Fall tatsächlich angezeigt.

0

schimmel entsteht durch feuchte raumluft, die an der wand kondensiert. du musst auch im tiefsten winter lüften, gerade dann. allerdings muss dein vermieter eine mindestemperatur in der wohnung sicherstellen, das könnte dich "retten" wenn du schon nicht lüftest.

LLCG89 04.12.2010, 02:01

ich lüfte ja, aber halt nicht mehr dieses zweimal täglich, wie sonst! Jetzt tue ich es ja wieder, aber in dieser Zeit war es wirklich zu kalt hier. Gibt es denn irgendeine lösung das ganze wegzubekommen, ohne meine ganze Tapete abreißen zu müssen!?

0
irmscher59 04.12.2010, 02:03

Feuchtigkeit kann auch durch undichte Fenster entstehen.

0

Melde den Vorfall sofort schriftlich dem Vermieter. Er muss Abhilfe schaffen. Wenn er die Schuld beim Mieter sucht (wird sehr gern gemacht), dann kannst Du einen anwaltlichen Beratungschein beantragen, falls das Geld fehlt. Wenn der Vermieter uneinsichtig ist, macht das schon Sinn.

Die Wohnung ist voll Schimmel? Die Fenster marode? Die Heizung zu schwach? Der Vermieter ein A...? Ausziehen und zwar so schnell wie möglich.

LLCG89 04.12.2010, 02:02

ausziehen wäre schön, aber mit großem Hund zu einne bezahlbaren Preis, hier in der Gegend so gut wie unmöglich. Suchen bestimmt schon seit FÜnf Jahren was anderes.

0
irmscher59 04.12.2010, 02:32
@LLCG89

Ich weiss . Ist schwer. Aber denkt an eure Gesundheit. Viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?