Schimmel in renovierte Mietwohnung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Tat sind zu 80% Lüftungsmängel ursächlich. Aber wenn eine Innendämmung verbaut ist, verlagert sich der Taupunkt weiter nach innen und Schimmel wird begünstigt. Das Problem kann man mit verstärktem Lüften (also nicht länger, sondern öfter) in den Griff bekommen oder aber was empfehlenswerter ist, mit einer dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pharao1961
05.10.2014, 16:09

Ich danke schön!

0

Die absolute Abdichtung von Wohnungen führt tatsächlich zur Schimmelbildung, wenn diesem "Abdichtungswahn" nicht mit besonders regelmäßigen und ausreichend zeitlich bemessenen Stoßlüftungen der Wohnung begegnet wird.

Nachdem neu tapeziert oder gestrichen wurde, ist selbstverständlich ein besonders hohes Maß an Feuchtigkeit in einer Wohnung vorhanden, die der Schimmelbildung Vorschub leistet.

Hier muß in den ersten Wochen besonders intensiv gelüftet werden.

Da geht dann häufig dass, was man aufgrund der tollen Isolierung und Abdichtung der Wohnung an Energie zunächst einmal eingespart hat, teilweise wieder zum Fenster raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrWagner
04.12.2013, 12:09

Kann man das auch noch nach 8 bis 9 Jahren erwarten?

wurde 2004 renoviert

0
Gut ich heize im Schlafzimmer nicht. Jedoch ist die Tür immer auf weil wir im "Gang" (kleiner eingangsbereich) die Heizung anhaben und im Wohnzimmer den holzofen.

DAS kann sich sehr ungünstig auswirken und ein Grund gewesen sein. Wenn es im Schlafzimmer kälter als in den anderen Räumen ist, wandert die Luftfeuchtigkeit von den wärmeren Räumen ins Schlafzimmer. Entweder also das Schlafzimmer heizen, oder aber die Verbindungstür zu.

Sonst siehe Pharao^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den "Sie lüften falsch" kommt natürlich immer bei solchen Sachen xD

Falls die Wohnung gerne mal schimmelt, hätte es die Vermieterin das auch erwähnen sollen, dann hätte man sich auch drauf einstellen können und hätte anders (angemessener) gelüftet bzw. auch mal hinter Schränke geschaut. Und da das Problem schon andere Mieter? hatten, hätten die dann auch falsch gelüftet? Den Schimmel muss sie Zahlen, aber nur wenn ihr nix falsch gemacht habt. Entweder habt ihr echt was falsch gemacht oder sie will nur nicht zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dissi108
04.12.2013, 15:55

Sie zahlt den Verputzer. Und bei meiner Vormieterin war es an der selben Stelle auch schon. Als der verputzer gestern hier war und die Vermieterin, sagte diese zu dem Mann "als wir damals die wohnung gekauft haben und renoviert haben, ich am nächsten tag on der Wohnung war, war die Tapete an der Wand abgefallen und alles kohlrabenschwarz. Wir haben dann Schimmel Entferner zeug drauf gemacht und damit wars auch wieder gut, bis es bei der Vormieterin anfing und jetut wieder"

Sprich es war nicht nur bei mir, sondern auch davor schon

0

Was möchtest Du wissen?