Schimmel in Neubauwohnung

9 Antworten

Das Haus wurde gewissermaßen aus dem Boden gestampft. Man gab vermutlich weder den Wänden noch dem Estrich genügend Zeit zum Trocknen. Hauptsache schnell vermieten und kassieren. Ihr dürft das nun büßen. Heutzutage sind die Fenster so dicht und die Wände so gut gedämmt, dass es eigentlich schon unverantwortlich ist, einen Neubau ohne Zwangsbelüftung, also eine Lüftungsanlage, die dauernd läuft und für Luftaustausch sorgt, zu vermieten. Ein Eigentümer, der so ein Haus selbst bewohnt, weiss Bescheid. Aber woher soll ein Mieter das wissen?

Hört sich jetzt für mich mal nicht nach Lüftungsproblem, sondern eher nach Baumangel an.

Es wäre natürlich wichtig zu wissen, was der Gutachter dazu meint. Aber wenn hier ein See in der Nähe ist und das Haus einen Keller hat, dann hat man vermutlich versäumt, den Keller als schwarze oder weiße Wanne auszubilden und es existiert aufsteigende Feuchtigkeit in den Wänden. Habt ihr eine Möglichkeit, an ein Exemplar des Gutachtens zu kommen? Habt ihr in der Wohnung ein Hygrometer? Falls ja, wieviel % zeigt es an?

Also ich habe gerade mit der Hausverwaltung gesprochen und nur ihre Kollegin war am Apparat und meinte "Ja in dem Haus liegt ja grundlegend ein Feuchtigkeitsproblem vor." "Wie in allen Wohnungen?" "Ne, ich weiß nur von dem Keller." Wenn dort ein Feuchtigkeitsproblem vorliegt und wir über dem Keller wohnen, liegt der Verdacht nahe, dass dies in Verbindung stehen könnte. Der Vermieter sagt, wir sollen Schimmelspray kaufen und dann würde das mit genügend Lüften ausreichen. Ich werde gleich nochmal mit den zuständigen Damen der Hausverwaltung telefonieren und ggf. dann die Kündigung schreiben. Wir können zwar oberflächlich den Schimmel behandeln, aber wer weiß, inwieweit sich die Sporen in der Whg. bereits unsichtbar verteilt haben?!

Hilfsmittel um Feuchtigkeit zu entfernen?

Ich habe in einem Zimmer in einer bestimmten Ecke ein Feuchtigkeitsproblem und möchte gerne Schimmel vermeiden. Da ich bereits den großteil des Tages das Fenster derzeit immer offen habe (welches in der gegenüberliegenden Ecke des Zimmers ist), und die Möbel soweit wie möglich von der Ecke entfernt habe, ist das Problem nicht ganz gelöst, da die Feuchtigkeit nur sehr langsam verschwindet ... ist wohl bissl in der Wand und vorher wurde wohl wenig gelüftet.

Daher hab ich mich gefragt ob man das irgendwie unterstützen kann? Also gibt es sowas, dass man hinstellen könnte um die Feuchtigkeit bissl aufzusaugen, wie vielleicht Mehl?

Wäre über paar Ideen erfreut, weil "durchzug" zu machen hilft auch irgendwie nich, da die Ecke von Fenster und Tür weit entfernt ist

...zur Frage

Kellerraum unverschlossen und leergeräumt - Pech gehabt?

Einer Freundin wurde ihr unverschlossenes Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus leergeräumt, nun stehen andere Sachen drin. Der Vermieter sagt, dass sie Pech gehabt hat-die Wohnung würde sie schließlich auch abschließen. Sie findet nun, dass das bei einem Keller doch ein bisschen was anderes ist ~ und selbst, wenn sie die sogar Wohnung nicht abschließen würde, dürfte man nicht einfach Sachen raustragen. Soweit stimme ich ihr zu.. doch die große Frage ist jetzt: MUSS man als Mieter wirklich den Kellerraum abschließen?

...zur Frage

Mutter hat sich ihr Fuß gebrochen, zahlt die private Haftpflichversicherung?

Hey, meine Mutter hat sich letztens leider ihr Fuß gebrochen. Sie wurde operiert usw.. und musste 3 Tage im Krankenhaus schlafen.

Nun die Frage: Bezahlt die private Haftpflichtversicherung (welche auf meine Vater läuft, aber die Familie mit deckt) bspw. den Aufenthalt im Krankenhaus, auch wenn es ihre eigene Schuld war, dass sie sich eben ihr Bein gebrochen hat?

Ich weiß, das kann am Besten nur die Versicherung beantworten, aber wollte mal allg. hier fragen was ihr denkt oder ob ihr eigene Erfahrung mit sowas hattet.

Gruß

...zur Frage

Schimmel auf Tapete hinterm Schrank?

Hallo, ich habe heute einen alten Schlafzimmerschrank abgebaut und dabei gesehen dass dahinter die wand etwas schimmelt (ist nicht viel). Die Tapete hab ich ein Stück entfernt und auf dem Putz ist nichts zu sehen. Im Schlafzimmer haben wir eigentlich immer das Fenster offen, ausser bei starkem Regen oder Minustemperaturen. Jetzt meine Fragen: 1. kann ich davon ausgegen dass der Putz nicht betroffen ist? 2. hab ich zuviel gelüftet sodass feuchtigkeit dahin gezogen ist? Danke

...zur Frage

Mietwohnung - Schaden an Duschtür (schon vor Einzug) ohne Einzugs- / Auszugsprotokoll - muss Schaden ersetzt werden und in welcher Höhe?

Hallo. Folgende Situation in Stichpunkten:

  • Wir (2 Personen) sind vor 1,5 Jahren in eine Mietwohnung eingezogen
  • Dabei gab es kein Übergabeprotokoll der Wohnung und auch die Begehung der Wohnung (in einem grundsätzlich gutem Zustand) wurde seitens des Vermieters nur sehr halbherzig durchgeführt. Hier habe ich verpennt, alles gründlich durchzugehen und auch zu protokollieren. Es wurde also nichts schriftlich oder via Bildern festgehalten.
  • Jetzt sind wir aus der Wohnung ausgezogen. Wohnung ist weiterhin in sehr gutem Zustand; alles wurde gestrichen etc.
  • Auch hier gab es kein schriftliches Übergabeprotokoll, Bilder oder ähnliches. Der Vermieter hat lediglich einen kleinen Riss (ca. 5 cm) in der Duschtür (Plexiglas, eine 3-teilige Tür an der Badewanne) festgestellt. Meine Freundin und ich sind uns sicher, dass dieser schon bei unserem Einzug existent war. Unser Vormieter verneint das allerdings. Die Kaution hat uns der Vermieter bereits in voller Höhe zurück überwiesen.
  • Der Vermieter möchte die Duschtür nun komplett austauschen lassen und uns den Betrag in Rechnung stellen. Der Kostenvoranschlag liegt bei > 600 Euro.

  • Wir sind auch bereit etwas zu zahlen, allerdings sehen wir eigentlich nicht ein, den vollen Betrag zu leisten, da
  • (a) der Riss schon vorher in der Tür war (unserer Meinung nach)
  • (b) die Tür schon einige Jahre auf dem Buckel hatte (und z.B. die Gummidichtung am Boden einige Schäden hatte - hiervon haben wir sogar in einem anderen Kontext Bilder direkt nach unserem Einzug gemacht)
  • (c) der Vermieter eine sehr teure Tür ausgesucht hat (eine Faltwand Optima S zu 350 Euro)

Weis jemand, wie hier die (rechtliche) Situation ist? Müssen wir grundsätzlich zahlen (da keine Einzugs- / Auszugsprotokolle und Kaution bereits zurück überwiesen)? Und falls ja, müssen wir wirklich den vollen Betrag zahlen (insbes. im Kontext von oben genannten Punkt (b))?

Bin für jeden Hinweis dankbar.


...zur Frage

Im Keller wohnen bei möglichen Schimmel?

Ich bin 17 und habe ein viel zu kleines Zimmer 12qm ca und im Keller bei uns im Haus wäre ein Raum mit etwas mehr als 30qm frei. Das Problem ist aber das wir vor etwa 5 Jahren Wasser im Keller hatten und damit auch Schimmel wir haben den Keller vor kurzen trocken lassen und den Schimmel entfernt.

Aber da man ja nicht unter den Boden schauen kann weiss ich nicht ob dort nicht ein gefährlicher Schimmel übrig ist. Kann man das irgendwie testen ob die Luft unten gefährlich ist? Ich würde mich im Keller hauptsächlich Tags aufhalten und aber oben im Erdgeschoss schlafen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?