Schimmel in meinem Zimmer

5 Antworten

Am besten gehst du mit essig, Handschuhe und einem Mundschutz an den Schimmel. Mach das Fenster am besten weit auf und lass es auch die mächsten Tage auf. Schimmel kommt nälich durch feutigkeit die sich im Raum speichert. Lüfte jeden morgen am besten dein Zimmer für 10 -20 min mit weit geöffnetem Fenster und der Schimmel kommt nicht wieder wenn es nicht etwas mit der Hausisolierung zu tun hat.

Lüftest Du Dein Zimmer richtig? Glaube kaum, dass die Symptome vom Schimmel kommen. Ganz wichtig ist, dass Du immer bei weit geöffnetem Fenster lüftest, nicht kippen! Pflanzen gehören nicht in ein Schlafzimmer, falls Du welche haben solltest.

Menschen die jahrelang Schimmel ausgesetzt sind, ziehen tatsächlich manchmal um - nämlich ins Krankenhaus! Schimmel kann alle möglichen Krankheiten und Allergien auslösen bis hin zu Leber- und Nierenkrebs. Bitte deine Mutter doch - bei dieser hervorragenden Fürsorgepflicht! - dass sie ihr Schlafzimmer mit dem deinem tauscht.

Wahrscheinlich wird sie nicht drauf hören, deshalb greife zur Selbsthilfe. Sprühe den Schimmel mit hochprozentigem Alkohol (Spiritus, Bio-Ethanol) ein und wische ihn weg. In der Folgezeit mußt du auf besseres Lüften achten! Täglich 3x für 5 Minuten mit GANZ geöffnetem Fenster. Machst du das so???

Ich hoffe für dich, dass du deiner Mutter 1 oder 2 Euro für den Spiritus wert bist...

Luftentfeuchter schädlich für lunge und hals?

Jedesmal wenn ich in meiner kleiner 2 zimmer wohnung denn luftentfeuchter anmache um schimmel vorzubeugen und auch selber im zimmer bin bekomme ich leichten hustenreiz und nen leichten klos(ihr wisst was ich meine) im hals.....woran könnte das liegen? Sollte mann dieses gerät nur benutzen wenn mann nicht zuhause ist?

...zur Frage

Schimmel an Außenwand?

Hallo Zusammen,

Ich bin in eine 1 Zimmer - Wohnung eingezogen (oberste Etage unter dem Dach, Küche im Wohn/Schlafraum,L-Form, 3 Plastikfenster, Bad ohne Fenster mit kleinem Lüfter). Die Vormieterin erzählte mir, dass es mal einen Dachschaden gab. Man sah nämlich kleine gelbe Flecken an der Decke. Beim Renovieren der Wand (Außenwand), löste sich die Tapete.( im Winter) Wir lösten die Tapete etwas und zum Vorschein kamen Stockflecken. (Man muss dazu sagen, dass unter der Tapete eine alte Papiertapete war und auf der Raufasertapete mehrer Anstriche) Da wurde also schon länger nichts gemacht. Die Hausverwaltung schaute es sich an und schickte Handwerker vorbei. Diese entfernten die Tapete. Zum Vorschein kam jedoch eine größere Stelle schwarzer Schimmel und eine Versottung des Schornsteines. (siehe Bilder) Die Handwerker sprühten Anti-Schimmel Spray darauf und wollten wieder drüber tapezieren. Ich rief die Hausverwaltung an, dass es doch mehr als nur Stockflecken sind und man die Ursache finden müsse. Nach Zögern stellten diese einen Gutachter. (Temperatur/Feuchtigkeit ist ok (die Wand konnte ja auch gut einen Monat auslüften und es waren auch schon warme Temperaturen draußen), keine Dämmung vorhanden, abgebrochene Schornsteine mit Schutt zugefüllt, Holzbalken zeigen alte Feuchtschäden auf) Wir wurden auf das richtige Lüften hingewiesen. Ein neuer Handwerker verspachtelte nun die Außenwand mit Gips und weisste diese. Nach Anraten eines Freundes entfernten wir auch mal die Leiste. Da war auch noch Schimmel vorhanden, welchen wir entfernten. Beim Anschrauben jedoch, viel uns der Putz entgegen und darunter kam das Mauerwek zum Vorschein. Dieses war schwarz. Es sah aus wie Schimmel. Wir besprühten es mit Anti-Schimmel Spray, wischten es weg und am nächsten Tag war die Stelle wieder sauber. Ich klopfte nun mal die gesamte Wand ab und stellte fest, dass der Putz noch an weiteren Stellen hohl klingt (besonders in der Ecke zum Dach und an der Bodenleiste, da wo auch der Schimmel war)

Nun ist die Frage : Kann der Schimmel wieder kommen im Winter (keine Dämmung, Hohlräume im Putz (möglicher Schimmel dahinter) ? Gibt es gesundheitliche Risiken durch nicht sichtbaren Schimmel ? Ein neuer Gutachter ist teuer, die Hausverwaltung wird sich wieder quer stellen, da sie auch schon darauf hingewiesen haben, ich kann ja auch auszuziehen. Bei der Wohnungslage in Berlin ist das aber sehr schwer. Die Wohnung hat eine geringe Miete und wir haben schon viel Zeit, Energie und Geld hinein investiert. Ich war auch schon beim Mieterschutzbund, diese konnten mir nur rechtliche Hilfe geben. Vielleicht hat ja jemand einen Ratschlag! Wir wissen leider auch nicht mehr weiter. Was kann man tun ? Vielen Dank!

...zur Frage

Hilfe! Alle bekommen über längeren Zeitraum Husten bei mir!

Hallo, und zwar hab ich folgendes Problem, habe häufig nachts, aber auch tagsüber wenn ich im Zimmer auf der Couch liege, Husten bzw. einen Hustenreiz. Das ganze kann aber keine Allergie oder sonst was sein was an mir liegt, da wirklich ALLE die bei mir übernachten am nächsten Morgen, genau diesen Husten auch haben.

Habe schon an Schimmel gedacht, könnte es sein, dass in den Kissen oder in der Couch sich irgendwie Schimmel gebildet hat? Oder was könnte es noch sein?

mfg

...zur Frage

Ist weiße Schimmel?

Ist das weiße an meiner Zimmer-Pflanze Schimmel?

...zur Frage

schimmel im zimmer kommt inmer wieder

hallo liebe leute, ich wohne in einem schon etwas älteren haus und in meinem zimmer kommt immer wieder schimmel an den wänden selbst beim überstreichen! könnt ohr mir tipps geben was ich dagegn tun kann oder ist dieser schimmel überhaupt gefährlich?

...zur Frage

Wohin kann man sich wenden, wenn man im Souterrain Schimmel hat und schon Asthma (wahrscheinlich deswegen) hat?

Der Vermierter tut das Problem eher ab, Sanierung würde ja eh nichts nützen etc. Ist ein Zimmer im Altbau im Souterrain. Habe Schimmel auch schon selbst entfernt mit einem Spray vor 2 Jahren, jetzt habe ich wieder Schimmel und auch schon alle Symptome, rote Augen, Erschöpfung, Atemnot, Brustenge, etc. und Asthma. Wohin kann ich mich wenden, gibt es irgendwelche Beratungsstellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?