Schimmel in Kellerwohnung /Schlafzimmer / 1 Wand

10 Antworten

Unter den Antworten auf Deine Frage ist nur eine, die brauchbar ist: Sofort ausziehen. Die Wohnung zu sanieren kostet sehr viel Geld. Das Haus muss bis mindestens 300 mm unter Fundament ausgegraben werden. Dann muss rundherum eine Drainage von mehr als200mm Querschnitt, die mit Kies verfüllt wird. Dann muss das Mauerwerk trocknen. Das dauert im Sommer ca 2 Monate. Danach müssen die im Boden liegenden Mauerteile neu und fachgerecht isoliert werden. Danach eine Elefantenhaut gegen das Erdreich !!. Dann wird alles bis auf Niveau mit Kies verfüllt. Kein Sand!! Aber dann bist Du noch nicht fertig. Es muss eine vernünftige Entlüftung für die Räume her. Glaube ja nicht an das Märchen der Brüder Grimm von der Stoßlüftung. Selbst wenn Du 24 Stunden voll lüftest,, bekommst Du nicht alles Wasser aus der Wohnung.Also: Nichts wie weg. Du gefährdest Deine Gesundheit.

In Kellerwohnungen ist die Luftfeuchtigkeit immer höher als in den Wohnungen darüber. Deswegen muss man in Kellerwohnungen besonders gezielt lüften. Die Rollläden niemals immer unten lassen. Dadurch kommt doch überhaupt keine Luft in das Zimmer. Lüften immer bei weit geöffnetem Fenster am frühen Morgen und abends wenn es kühler ist. In Kellerwohnungen nicht bei Schwüle und in der Mittagshitze lüften! Keine Kipplüftung. Ganz Wichtig ist, das Zimmer im Winter leicht zu beheizen. Der vorhandene Schimmel kann mit Spiritus behandelt werden. Dabei gut lüften. Dem Vermieter muss Schimmel angezeigt werden. Möglicherweise ist auch Erdfeuchte mit im Spiel, wenn es von untern nach oben schimmelt. Das muss der Vermieter wissen.

Warum immer gleich Gerät heranschaffen? Du solltest dich informieren, wie man RICHTIG lüftet, das kostet nix. 3x täglich für 5 Minuten das Fenster GANZ öffnen (nicht auf Kipp!) und in der kalten Jahreszeit immer auf Zimmertemperatur aufheizen. In Kellerwohnungen dieses umso mehr, da sie ohnehin kritischer sind. Kauf dir ein Hygrometer im Baumarkt. Damit kannst du die Luftfeuchtigkeit messen.

Der Schimmel ist gesundheitsgefährdend. Der sollte mit hochprozentigem Alkohol (Spiritus, Bio-Ethanol) entfernt werden.

Klatschnasse Wände inklusive Schimmel in kürzester Zeit?

Hallo zusammen! Wir sind vor knapp 2 Monaten in unsere neue Wohnung gezogen. Alles war so weit gut. Doch dann kam das nasskalte Wetter. Nach der regnerischen Nacht dann der Schock! Im Schlafzimmer (Fensterseite) ist die obere Hälfte der Wand klatsch nass! Natürlich haben wir den Vermieter benachrichtigt und er sagte uns er müsse den Dachboden zuende dämmen. Wir wohnen in einem 2 Parteien Haus im 1. OG. Der Vermieter brachte uns Bautrockner und danach war es erstmal ruhig. Dann vor wenigen Tagen wieder das selbe Problem. Alles nass, man sah wieder richtig wie es durch die Tapete kam. Wir haben dort eine weiße Wand und nun ist sie wieder dunkel! Der Vermieter sagte er würde sich das anschauen und war wohl auf dem Dachboden und meinte von dort würde es nicht kommen, denn wir hatten die Vermutung dass evtl das Dach nicht Dicht sei. Nun hat sich innerhalb weniger Tage dort etwas blaues auf den Tapeten gebildet, sieht aus wie leichter Schimmel! Morgen kommt er nochmal aber das er wirklich was dagegen tut glaube ich nicht. Wir hatten beim Einzug einen größeren Schaden der mit dem Schimmel nichts zu tun hat, aber haben auch 2 Monate auf 'Hilfe' warten müssen. Hat evtl jemand von euch eine Idee woran das liegen könnte oder was wir tun können? Am Lüften liegt es nicht, wir machen regelmäßig Stoßlüften!

Wir sind für Tipps dankbar!

LG

...zur Frage

Schimmel und putz brökelt

Hallo also wir wohnen nun genau seit 6 Monaten hier in unserer Mietwohnung in einem alten Fachwerkhaus mit alten Holzfenstern, solche flügelfenster. so nun haben wir vor einer weile schon festgestellt, dass an den fenstertaschen , die tapete ganz hohl klingt , und sich teilweise löst, mir hat das nun alles keine ruhe gelassen und ich habe jetzt mal ein stück tapete weggemacht, und siehe da es ist schimmel auf dem putz, und der putz ist rissig. die wand ist sehr kalt da die alten fenster auch nicht gerade dicht sind. nun bin ich alle zimmer, kinderzimmer, schlafzimmer, wohnzimmer durch und überall ist das gleiche problem . was machen wir denn nun ? also es ist nicht unsere 1. wohnung und das hatten wir noch nicht, am falsch llüften kann es nicht liegen, wäsche wird nicht in der wohnung getrocknet und aquarium , zimmerbunnen usw haben wir alles nich . unsere nachbarin unter uns sagte sie hat mal so nen terperatur messer gehabt und die wand an den fenstern ist viel kälter als der rest. was hat das zu sagen ? wie gehen wir nun am besten vor . ich lebe hier mit 4 kindern und habe etwas angst zwecks dem schimmel ich danke euch vielmals

...zur Frage

Schimmelpilz an der Schlafzimmerwand, habe sehr starken Husten...Gesundheitsschädlich?

Habe vorkurzem eine kleine zwei zimmer Wohnung bezogen, nun habe ich Schimmel im Schlafzimmer endeckt. Ich habe nur an den zwei sichtbaren betroffenen stellen die Tapete in den Wandecken leich abgemacht und siehe da, alles voller Schimmel der schon behaart ist und ich denke auch das die fläche der Wand mit Schimmel befallen ist, da die Tapeten nicht an der Wand kleben sondern luftig sind. An einer Ecke der Wand kommt auch Wasser rein, weil ich an der denke braune spuren gesehen habe in so einer welligen form. Ich hatte einen Karton in diesem Raum, dieser hatte sich auch sogar schon leicht feucht angefühlt. Zu meiner Gesundheit, seit zwei Wochen habe ich schon starke Hustattacken, bis zum Erbrechen meistens, die Nase läuft leicht und ich fühle mich immer sehr schlapp und lustlos. Ich glaube der Schimmel ist schon in der gesamten Wohnung in der luft verteilt, weil egal in welchen raum ich bin muss ich husten vorallem in der Nacht ist es am schlimmsten und schlafen tue ich nur im Wohnzimmer, wenn freunde und bekannte kommen die fangen auch schon nach einer gewissen Zeit das husten an, wenn man in meiner Wohnung tief einatmet, dann fühlt sich das sehr komisch an, es reizt richtig das man husten muss, bei mir ist das so zumindest....habe dem vermieter schon bescheid gesagt, er meinte mit essig soll ich das entfernen, aber er schaut sich das heute nochmal an, ich bitte um hilfe..was kann ich tun, kann die miete niedriger gemacht werden... was kann ich alles machen????

...zur Frage

Schimmel - Wer bezahlt Entfernung (Vermieter oder Mieter)?

Mir ist bewusst, dass solche Sachen von Fall zu Fall entschieden werden. Wir haben unserer Vermietung den Schaden gemeldet. Es gab bei uns eine Wohnraumklimamessung über 2 Wochen und es wurde angefangen den Schimmel jetzt zu entfernen (Fensterlaibung, Fensterdichtungen, Tapeten & kleine Teile der Innenraumfassaden). Die Ergebnisse der Messung liegen uns leider nicht vor und müssten wir noch bei der Vermietung anfragen. Achja: prinzipiell sind nur Außenwände betroffen!

Ich habe Angst auf den Kosten sitzen zu bleiben, weswegen ich mich schon erkundigt habe (online) über mögliche Gründe für Schimmel. Zum einen haben wir alte Fenster und der Bau ist prinzipiell aus den 60er/70ern (aka schlecht gedämmt). Ich bin dann darauf gestoßen, dass auch durch Risse in der Fassade, vermehrt Feuchtigkeit eindringen kann und somit die Wände feucht werden.

Daraufhin habe ich mir die Fassade (außen) um die Fenster angeguckt und entsprechend viele (alte) Risse, teilweise kleine Löcher und schlechte Ausbesserungsversuche gefunden. Reicht das im Zweifel aus, um die Kosten komplett von der Vermietung übernehmen zu lassen und weiterführend eine Fassadenerneuerung einzufordern (damit der Schimmel nicht immer wiederkommt!)?

Ich stelle auch noch ein paar Bilder ein, damit Ihr die Lage als Laien & Experten besser einschätzen könnt.

Vielen Dank im voraus für entsprechende Antworten! :)

...zur Frage

Schimmel im Schlaf- und Wohnzimmer

Guten Abend allerseits,

wir wohnen seit August in dieser Wohnung und haben jetzt seit ein paar Monaten Schimmel in dieser Wohnung, der immer und immer wieder kommt. Alles fing im Schlafzimmer an. Die Wände sind so feucht, dass selbst unsere Matratze von unten Schimmel gefangen hat, obwohl genug Abstand zum Boden besteht und eine gute Luftzirkulation erfolgen kann (jetzt schon die zweite). Als wir unseren Vermieter das erste mal diesbezüglich kontaktiert haben, war er der Meinung wir würden nicht genügend/gut genug lüften bzw. heizen. Nachdem wir das aber widerlegen konnten, hatte er die Wand um das Schlafzimmerfenster herum stärker isolieren lassen. Dies ist jetzt quasi die einzige Stelle an dieser Wand, die keinen Schimmel mehr aufweist. Wir sollten jetzt noch hinzufügen, dass es sich bei dieser Wand um eine Außenwand handelt. Die Fenster in der Wohnung (vor allem das Schlafzimmerfenster) sind ständig beschlagen bzw. es sammelt sich sogar Wasser dort. Nun haben wir sogar im Wohnzimmer in einer Ecke an der sehr großen Fensterfront sowohl oben als auch unten Schimmel entdeckt. Genau an diesen Stellen weist unser Messgerät sehr hohe Feuchtigkeitswerte auf. Wir sind noch recht jung und unerfahren und möchten gerne wissen, wo wir uns professionelle Hilfe suchen können und was jetzt der nächste Schritt ist. Wir wären sehr froh, wenn jemand einen Rat für uns hat.

Liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?