Schimmel in der Wohnung. Vermieter reagiert nicht: Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

.....Der Vermieter wurde kontaktiert und hat uns nur gesagt ich soll das mit dem Staubsauger wegsaugen und gut ist. .....

wegsaugbaren Schimmel habe ich noch nie gesehen. Wenn Du richtig lüften könntest, gäbe es keinen Schimmel. Ich halte richtiges lüften in belasteten Räumen für unmöglich, da man ja nicht die ganze Zeit da ist. Also wichtig ist, heizen und dauernd lüften, dass passiert durch sogenannte Fenster-rahmen-lüfter, die auch Zuluft garantieren wenn das Fenster  geschlossen ist .In bewohnten oft zu voll gestellten Wohnungen sind Probleme zu erwarten besonders wenn die Wohnung neue Fenster hat, die sie abdichten Faustregel, je dichter und feuchter die Wohnung desto mehr Schimmel - Befall . Raumtrocknungsgeräte könnten auch Abhilfe bringen. Die muss jedoch der Vermieter stellen oder einbauen lassen Mieterschutzbund beitreten und den Vermieter schriftlich auffordern Abhilfe zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir wohnen in einer Hochpaterre. Die begründen damit dass die ja kommen und uns. Lösungen vorschlagen. Dann ist der Schimmel für eine Woche weg... Aber für mich sind das alles andere als attraktive Lösungen. Außerdem dauert es ewig bis die mal vorbeikommen. 

Danke für eure Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimmel in der Wohnung entsteht, wenn eine zu hohe relative Feuchte entsteht. Die kann man leider durch normale Lüftungszeiten nicht beseitigen. Man kann in jedes Zimmer eine passive Lpüftung legen.
Oder ihr könnt mal den Versuch machen und eure Abzugshaube säubern und möglichst ein paar Tage rund um die Uhr laufen lassen. Dann solltet ihr die Wohnung, wenn sie nicht zu groß ist und mehr als vier Personen dort wohnen, trocken bekommen. Wenn sie dann trocken ist, die Haube  zweimal am Tag eine Stunde laufen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klare Sache von Baumangel, das hat nichts mit falschem Lüften zu tun, als nächstes erst mal die Miete mindern. Schimmel auf den Außenwänden zeugt meistens von Kältebrücken, Undichtigkeiten oder Wassereinbruch. Es muß geklärt werden was die Ursache ist. Welches Stockwerk wohnt ihr? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huflattich
05.12.2015, 20:16

Das hat offensichtlich nichts mit einem Baumangel zu tun. 

0

Wenn du täglich 3x ca. 5 Minuten mit Fenster GANZ auf (nicht auf Kipp!) lüftest, dann machst du das schonmal richtig. Wichtig ist aber auch das Heizen auf Raumtemperatur, da nur warme Luft in der Lage ist, genügend Feuchtigkeit aufzunehmen, die man dann wieder hinaus lüften kann. Machst du das so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janai91
05.12.2015, 15:28

nur 2x täglich morgens und abends aber sonst genau wie beschrieben. 3 mal geht nicht wir arbeiten...

und ich öffne auch immer nur zwei Fenster Diagonal durch die Wohnung. So zieht es am besten laut dem Vermieter (stimmt aber auch). 

0

Dem Vermieter noch einmal klar machen, dass das so nicht sein kann! Sollte das NICHT helfen würde ich mir einen Anwalt für Mietrecht holen, die sind ja spezialisten für so etwas. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum Mieterverein gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Miete zurückhalten, bis er was unternimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZuumZuum
05.12.2015, 10:18

Zurückhalten nicht aber mindern.

0

Stelle ein schriftliches schreiben auf und setze ihm eine Frist bis wann es zu beheben sein muss andernfalls würde es eine mietminderung geben (10%). Sollte er nicht darauf reagieren, das gleiche nochmal. ( glaube dann sind es bereits 40%)

Andernfalls sich mal beim deutschen Mieterbund melden. Die können dann auch weiter helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?