Schimmel in der Wohnung, jedes Zimmer.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie wird denn bei euch geheizt? Habt ihr unterschiedliche Temperaturen in den Zimmern?

Was genau bedeutet bei dir "und zwar richtig"? Beschreib das bitte genau!

Beim Umräumen des Zimmers hast du Schimmel entdeckt. Kann es sein, dass da ein sperriger Schrank oder ein Bett oder Ähnliches direkt vor der Außenwand gestanden hat? Keine Möbel direkt vor Außenwände. Am besten alle nach innen, sonst etwas von der Wand abgerückt halten.

Es geht mir in diesen Zeilen nicht darum, den schwarzen Peter zu verteilen. Aber es hilft dir ja alles andere nicht, wenn der Schimmel am Ende immer wieder kommt...

Garndmasta 13.11.2013, 14:46

mit richtig lüften meine ich, dass ich alle fenster komplett aufmache, für ca. 3-5 minuten, das es richtig durchzieht und nicht auf kippe.

ich habe in jedem raum ausser küche elektronische heizkörperregler an den heizkörpern und habe folgende temperaturen:

wohnzimmer:17- 21°

schlafzimmer: meistens 17° lasse die heizung aber drei bis vier mal täglich auf 20° aufheizen, für eine halbe stunde.

kinderzimmer 17-21°

küche: 20°

bad: 17-25° je nachdem für welche zwecke

also 17° ist natürlich die nachtabsenkung oder wenn wir nicht anwesend sind, in unserer anwesenheit gelten die höheren temperaturen.

Es stand ein Schrank in der Ecke, aber nicht sperrig und es waren paar cm Abstand zur Wand, da die Fußleisten paar cm breit sind, ich schätze so um die drei cm.

0
napoloni 13.11.2013, 16:39
@Garndmasta

Das Lüften hört sich zunächst gut an. Inwieweit es genug ist, hängt natürlich auch vom freien Raumvolumen (= wieviel Kubikmeter Luft in der Wohnung, die Feuchtigkeit aufnehmen kann) und eurer Feuchtigkeitsproduktion (Kochen, Baden, Trocknen, nasse Klamotten, Aquarien, Pflanzen, Whirlpools und dergleichen) ab. Und von der Fenstergröße (schneller Luftwechsel).

Bei signifikant unterschiedlichen Raumtemperaturen kann Feuchtigkeit in den kältesten Raum wandern (Zwischentüren zu, beim Querlüften sollen sie natürlich wieder auf sein^^<).

Das wichtigste Lüften ist a) nach dem Aufstehen b) vor Temperaturabsenkungen und c) unmittelbar nach Feuchtigkeitsemission (etwa Kochen).

Auf welcher Etage bist du eigentlich? Nicht etwa mit Erdreichkontakt`?

0
Garndmasta 13.11.2013, 19:57
@napoloni

ich wohne im ersten stock, also schön mittig. ich muss dazu sagen das der schimmel hier kein neues problem ist, sondern schon seit jahren besteht. wenn ich mir das haus von aussen anschaue, dann stelle ich fest, dass über allen fenstern (von allen 12 wohnungen) die zum bad oder küche gehören schwarze flecken sind. kommt der schimmel da schon draussen zum vorschein oder was soll das sein?

0
napoloni 14.11.2013, 09:31
@Garndmasta

Der Schimmel draußen spielt für drinnen keine Rolle, und alte Schimmelprobleme spielen auch keine Rolle. Schimmel wächst, wenn genug Feuchtigkeit da ist. Draußen vergrünen mit der Zeit alle Fassaden (Bäume, Zäune, Straßenlaternen, Elektrokästen etc.). Bei gut gedämmten Häusern können Algen sogar schneller wachsen als bei ungedämmten, weil diese Häuser weniger Wärme abstrahlen, und die Fassade an der Oberfläche länger feucht bleibt, womit Algen, Flechten, Moose, Pilze besser wachsen können. Sieht unschön aus, schädigt das Haus aber nicht. Ungedämmte Häuser hingegen haben eher drinnen als draußen Bewuchs^^

Ich selbst wohne in einer ehemaligen Schimmelbude, hab aber keine Probleme, weil ich die Wohnung trocken halte. Sind Wände dauerhaft nass, wird immer Schimmel wachsen, weil die Sporen überall in unserer Luft sind und jedes bewohnbare Habitat finden. Daher spielt es wie gesagt keine Rolle, ob vorher an dem Punkt schon einmal etwas war oder nicht.

Erster Stock ist optimal, damit hast du es am einfachsten!

0

im ersten Schritt unter Fristsetzung eine Mietminderung ankündigen

Was möchtest Du wissen?