Schimmel in der Wohnung bekämpfen, aber wie?

10 Antworten

Schimmelpilze sind die häufigste Folge von zu hoher Luftfeuchtigkeit in Räumen aufgrund von Feuchtigkeitsproblemen oder von einem Wasserschaden. Um sie dauerhaft zu entfernen, reicht es nicht, die Tapete oder den Putz oberflächlich zu erneuern. Hier ist es notwendig, einen Fachmann zu Rate zu ziehen, um eine Ausbreitung von Sporen und Pilz zu verhindern, da mit ihnen eine hohe gesundheitliche Belastung einhergeht. ISOTEC entfernt, desinfiziert und saniert die befallenen Stellen fachgerecht.

Heizt Du ausreichend? Normalerweise entsteht das nicht bei ausreichendem Heizen. Kippst Du die Fenster zum Lüften? Wenn ja, holst Du Dir die Feuchtigkeit von draußen zusätzlich zur Innenraumfeuchte noch rein. Wenn es eine Mietwohnung ist, musst Du den Vermieter informieren.

Schimmel am Fenster und an der Heizung ist meist durch Kältebrücken bedingt. Versuche, hinter der Heizung eine Dämmplatte anzubringen. Vorher den Schimmel entfernen. Das wirksamste Mittel gegen Schimmel ist Alkohol. Der Schimmel muß damit abgewaschen werden, vor allem auch mit Bürste und Schwamm (Mundschutz benutzen, lüften bei der Arbeit!!) Stelle im Raum Entfeuchter auf (die mit den Tabletten, kosten 6-10 Euro, Baumarkt). Wenn Du an den Fenstern und hinter der Heizung streichst, verwende schimmelhemmende Farbe. Dann wird das Problem verschwinden. Hat bei mir auch geklappt!

Entfeuchter?,erst die Ursache finden,Vorschläge sind ja genug da,solang dies nicht gemacht worden ist,ist alle andere Umsonst.

0

Wenn es immer wieder auftritt, laß die Fenster überprüfen. Es kann sein, daß die Isolierung zwischen Fenterrahmen und Mauerwerk schadhaft ist. Bei älteren Fenstern können es die Fenster selber sein. Ich werde häufig damit konfrontiert und neige nach wie vor dazu, von Schimmelentfernern und Sperrgrundierung bzw Farbe abzuraten. Denn die retuschieren nur aüßerlich. Ich entferne den beschädigten Putz, schau nach warum es schimmelt und verputzte neu. nach dem Grundieren ist alles wieder ok. Ist zwar radikal, aber dauerhaft wirksam. Andere sehen das sicher anders

Die anderen Nutzer können Dir sicher besser sagen, wie es beseitigt wird. Grundsätzlich mußt Du es dem Vermieter melden. Ich habe bei mir alles allein saniert (hatte keine Lust einen Rechtsstreit einzugehen) und dann ein Thermo-Hygrometer gekauft. Die Dinger bekommst Du günstig und sie zeigen Dir immer an, wann die Luftfeuchtigkeit im Raum so hoch ist, dass Schimmelgefahr besteht! Super-Genial!!! Somit kann ich meinem Vermieter gegenüber immer besser argumentieren. Wenn das Ding rot blinkt, muß ich lüften. Super, kann ich nur empfehlen! :-)

Was möchtest Du wissen?