Schimmel in der Wohnung , Vermieter weiß seit über 10 Monate Bescheid keine Reaktion ... Was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Optimal wäre der Beistand eines Mietervereins.

Alternativ empfehle ich den Besuch eines Anwalts mit Spezialisierung auf Mietrecht. Solltest Du Geringverdiener sein, kannst Du hierzu Beratungskostenhilfe in Anspruch nehmen.

http://www.rechtsanwaltsgebuehren.de/Infos/BerHilfe.html

Grundsätzlich hast Du vermutlich das Recht auf eine angemessene Minderung der Miete und auch die Möglichkeit einer Ersatzvornahme kommt in Betracht.

Hier solltest Du Dich aber juristisch begleiten lassen, denn um auf der rechtlich sicheren Seite zu sein, sind Formen und Fristen zu wahren.

Viel Erfolg! Und lass Dich nicht unterkriegen! :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mögliche Massnahmen wären:

Natürlich kommt es darauf an, in welchem Verhältnis sie zum Vermieter stehen. Ist es (relativ) anonym oder sind Sie vielleicht gar ein "guter" Bekannter ?

Grundsätzlich ist folgendes Vorgehen sicherlich nicht falsch.

Als allererstes Fotos machen von den Schäden. Fotos ausdrucken.
Schriftlich per Einschreiben nochmals auf den Schaden hinweisen, ggf Fotos beifügen.
In dem Schreiben auch erwähnen wann und wo sie ihn mündlich auf den Schaden hingewiesen haben.
In dem Schreiben Frist setzen. (Informieren wie lange Die Frist dauern muss)
In dem Schreiben nach Ablauf der Frist mit Mietminderung drohen. (Informieren wie hoch die sein darf und ob zulässig.) Unzulässige Mietminderungen können zur fristlosen Kündigung führen.
In dem Schreiben Auf gesundheitliche Gefahren hinweisen

Ich würde mich auf diesbzgl. beim örtlichen Mieterverein oder Mieterbund informieren. Eine Mitgliedschaft dort kostet pro Jahr ca 60 EUR, inbegriffen sind auch anwaltliche Beratungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir ein Hygrometer führ deine Wohnung. 

Die Luftfeuchte im raum darf 65% Luchtfeuchte nicht überschreiten. 

Alles was höher ist führt zu schimmel, und achte auf richtige Lüftung. 

NUR Stosslüften 3 mal am tag für 10min. Fenster kippen machts nur schlimmer.

Schmale Wände kühlen schneller aus. Bei schmalen wänden muss die Raumfeuchte grösser 65% sofort durch Stosslüften beseitigt werden. Oder die Quelle der Feuchtigkeit (z.b Tür zum Bad) verschlossen werden.


Generell ist des Prinzip ein Raum zu entfeuchten: 

Luft im Raum aufheitzen --> Warme Luft nimmt mehr feuchtigkeit auf ---> Luft durch Stosslüften durch Kältere Luft von draussen mit weniger Luftfeuchte ersetzen. Wieder Luft im Raum aufheitzen usw.....


Schimmel ist Gifitg mit Brennspiritus entfernen oder mit Chlorreiniger aber da gut Lüften weil Chlor n bisschen giftig sein kann in  hohen Dosen.

Auf jedenfall den Schimmel mit Reiniger deaktivieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
08.02.2016, 08:55

Ergänzend:

Statt Chlorreiniger kann man auch als weniger gesundheitsproblematische Alternative ein Alkohol-Wassergemisch (1:1, Isopropanol aus dem Baumarkt oder einer Apotheke) verwenden.

Das Lüften kann auch schneller als in 10 Minuten gehen, insbesondere, wenn dabei Durchzug herrscht und die Luft so flugs ausgetauscht wird.

Wichtig noch: Keine Möbel vor die Außenwände stellen oder aber mindestens die betreffenden Möbel von der Wand abrücken.

0

Mit Verbraucherzentrale in Verbindung treten. Die kennen sich mit den juristischen Fragen aus.
Schimmel selbst ist hoch geundheitsschädigend. Zur Beseitigung reicht es nicht, die Sellen mit Chemie zu imprägnieren. Schimel tritt auf, wenn die Lüftungm der Zimmer mangelhaft ist. Leider ist es ein weit verbreitetes Volksmärchenan könne durch Lüftung durch die Fenster demSchimmel vorbeugen. Das kann in gut gebauten Wohnungen klappen, wenn die Wände atmen können. Das ist heutzutage meist nicht mehr der Fall. Man sollte schon für eine ausreichende Dauerlüftung  sorgen. n Skandinavien haben gute Fenster eine regelbare Schlitzentlüftung, die man an die Verhältnisse anpassen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pharao1961
09.02.2016, 08:33

Wände atmen nicht!

0

Also am besten den Schaden mit allen Einzelheit den Vermieter zukommen lassen und eine Frist setzen. Wenn er sich immernochnicht rührt kann fristlos gekündigt werden oder man kürzt die Miete. Empfehlenswert ist in solchen Fällen sich mit dem deutschen Mieterbund in Verbindung zu setzen die helfen einen sehr gut weiter. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur eins: Such dir eine andere Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie heizt und lüftest du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?