Schimmel in der Mitwohnung. Hat jemand Rat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schreib am besten mal Genaueres rein. Wie groß ist die Wohnung, wohnst du allein dort, wie heizt du (durchgängig und gleich oder mal ja mal nein und unterschiedlich je nach Raum) und wie genau lüftest du?

Ich lüfte ständig

Manche lüften permanent mit Kipplüftung, andere lassen eine halbe Stunde die Fenster offen. Beides ist falsch.

Richtig geht es so: Mehrfach täglich das oder die Fenster ganz auf, am besten auf zwei Seiten gleichzeitig mit Durchzug. Aber schon nach wenigen Minuten Fenster wieder schließen.

So hast du die Feuchtigkeit schnell raus, ohne zu viel Wärmeenergie zu verlieren. Langes Dauerlüften bringt nichts, da Luft nicht frischer werden kann als frisch.

Die Temperatur sollte im Bad nicht niedriger sein als im Rest der Wohnung, die Tür lässt du besser offen, damit die Feuchtigkeit sich auf die Wohnungsluft verteilen kann.

Extra Lüften: Wenn du große Feuchtigkeit produzierst (Kochen, Backen, Bügeln etc.). Und bevor du die Temperatur absinken lässt. (Falls du die Heizung bei Verlassen der Wohnung runterstellst, musst du noch einmal durchlüften!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal musst Du den Schimmel an den Vermieter melden, unabhängig davon, ob Du Schuld trägst, oder nicht.

Gibt es im Bad einen elektrischen Lüfter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Goldfuss666 22.01.2016, 15:52

Ich glaube dass der kaputt ist. Man hört zwar ein leises Pfeifen aber man spürt keinen Luftzug

0
ChristianLE 22.01.2016, 15:56
@Goldfuss666

Sowas musst Du dem Vermieter natürlich melden, sonst machst Du dich ggfs. Schadenersatzpflichtig.

0

Melde den Schimmel, dein Vermieter muss etwas dagegen tun.

Im Notfall hilft vielleicht der Mieterverband

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?