Schimmel im Zimmer meine Schuld?

...komplette Frage anzeigen Schimmel 2 - (Miete, Schimmel)

10 Antworten

Umfassend saniert? In den Augen der Vermieter vielleicht. Baumängel wurden sicherlich nicht beseitigt. Eine umfassende Sanierung ist mit ein bischen Schimmel-Ex und einem Eimer Farbe nicht getan.

DEN Gutachter möchte ich sehen, der DIR die Schuld anlastet.

Untere Ecke, Außenwand. Spricht klar für eine Kältebrücke und Baumängel.

Als Mieter bist du zwar verpflichtet regelmäßig zu lüften, aber richtiges Lüften und Heizen kann trotzdem nicht immer Schimmel verhindern, wenn sich das Haus in einem schlechten Zustand befindet. Ich kenne Leute, die heizen nur minimal, um Stromkosten zu sparen, lüften kaum und haben kein Schimmel und wiederum Leute, die mehrmals am Tag lüften und die Räume gut beheizt haben und trotzdem Schimmel in der Wohnung haben.

Vorher war ja auch Schimmel in der Wohnung, daher konnte es am Haus liegen. Vielleicht wurde der Schimmel auch nicht gründlich genug entfernt, sondern nur oberflächlich, was auch öfter passiert. Und der Vermieter kann dir auch nicht ohne Weiteres beweisen, dass du nicht gelüftet hast.

Genau das machen meine Nachbarn. Sie lüften nicht, dafür lassen sie beim Kochen alle Türen auf, damit sich die (große) Wohnung dadurch etwas erwärmt. Geheizt wird nachweisbar nicht und anscheinend haben sie keinen sichtbaren Schimmel in der Wohnung. Wie das geht, weiß ich auch nicht.

0

Wieviel Quadratmeter hast du, und wie sehr ist das Zimmer zugestellt?

Schimmel rührt aus einem "Ungleichgewicht" zwischen Raumfeuchte und Wandtemperatur. Und gerade in kleinen Studentenwohnungen ist das nicht unbedingt so leicht zu halten.

In Zukunft: Bei Anwesenheit regelmäßig stoßlüften (wenige Minuten!); falls du eine Möglichkeit hast, mit Durchzug. Besonders nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen. Immer auch, bevor du die Wohnung für mehrere Tage verlässt und immer, bevor du ihre Temperatur absenkst.

Deine Frage ist schwer zu beantworten. Duschen, nicht lüften, Türen schliessen, wegfahren.....könnten eine Ursache von Schimmel sein. Genau so könnten auch die Vormieter gehandelt haben. Es kann sich aber ebenso um eine Kältebrücke handeln, an der sich z.B. durch schlechte oder auch fehlender Dämmung feuchtes Wasser niederschlägt und dann den Nährboden für Schimmel gibt. Das kann nur ein Fachmann vor Ort mit Messgerät beurteilen. Auf jeden Fall den Schimmel gut dokumentieren, dem Vermieter den Mangel mitteilen und ggfs. die betroffenen Stellen mit Spiritus behandeln. Wichtig....nicht mit einem Schwamm etc den Schimmel durch reiben auf andere Flächen verteilen.

Man sollte mehrmals täglich lüften mit Fenster GANZ auf für ein paar Minuten. Wichtig ist danach, dass immer wieder auf Raumtemperatur aufgeheizt wird, damit die warme Luft die Feuchtigkeit besser aufnehmen kann. Ob bei dir noch zusätzlich Baumängel vorliegen, weiß ich von hier aus natürlich nicht. Wenn du nochmal wegfährst für einige Tage, dann lüfte vorher und sorge dafür, dass die Raumtemperatur nicht zu tief absinkt.

Professionelle Schimmelsanierung geht richtig ins Geld und ich würde hier mal einen Lüftungsmangel vermuten. Kauf dir hochprozentigen Alkohol (Spiritus, Bio-Ethanol) sprühe die befallenen Stellen damit ein und wische es weg.

Du bist ja Untermieter, und solange der Schaden erst nach deinem Einzug passiert ist, musst du ihn bezahlen... aber keine Angst, ich hatte das auch mal an der Außenwand, und hab mir im Obi so ein Schimmelreiniger gekauft,das war im Nu wieder weg ;) und kostet nicht viel :) LG

... und genau SO mach man das NICHT! ^^

0
@perfectionunion

Nach dieser Behandlung kommt das immer wieder und zwar solange, bis die Ursache beseitigt ist.

0

Ich habe eine vermutung. Frag mal nach mit was deine wohnung gestrichen wurde ! Ich hab den namen grad nicht im kopf aber wenns mit dieser war, kommt es von der waerme. Vorallem passt es zu dieser zeit. Die heizungen sins meistens an und die waende sind am schimmeln...

Nun meine Bitte Könnt ihr mir sagen ob ich nun alleine, teilweise oder gar nicht schuld bin

gar nicht

und ob ich für den Schaden (alleine) aufkommen muss

nein

und wie hoch die evtl Kosten für mich sein könnten?

€ 0,00

das einzige, was du tun musst, ist den schimmelbefall melden.
wenn er dir die schuld anhängen will, sagst du: "ich kann nichts dafür, dass ihre bausubstanz fehlerhaft ist! flasches lüften ist jedenfalls kein argument!" wenn er sagt: "doch!" sagst du: "nein!"

erklärung:
schimmel entsteht, wenn in der wand feuchtigkeit ausfällt. das passiert, wenn die wand zu kalt wird.
die luftfeuchte des raumes spielt da nur untergeordnet eine rolle. das problem ist die wand. sie ist "defekt".
je feuchter der raum, desto schneller entsteht und verbreitet sich der schimmel. aber der GRUND ist ein völlig anderer. egal ob 40 oder 60% luftfeuchte. falsches lüften kommt nicht in frage.

ausnahme:
wenn der vermieter vor dem einzug EXTRA darauf hingewiesen hat, dass die bausubstanz besonders anfällig ist und er dir darüber hinaus genau erklärt hat, wie du zu lüften hast, DANN kann er eventuell die kosten auf dich übertragen, sofern er nachweisen kann, dass du a) kenntnis hattest und b) falsch gelüftet hast. aber den nachweis muss er erstmal erbringen^^

0

Sprüh das mal mit Danclorix ein. Tötet Schimmel, entfärbt. Aber verlass in der Zeit das Zimmer und lüfte es.

Das ist Vermietersache.

2

Wenn es an einer Außenwand schimmelt und der Schimmel hochzieht, kann man davon ausgehen, dass es Baumängel gibt. De Vermieter wird nicht umsonst groß saniert haben. Du musst ihm direkt Bescheid sagen, sonst bekommst du noch mehr Ärger, es wird dir sowieso zu Lasten gelegt werden. Sprich mit deinem Vermieter, wenn er Stress macht kannst du dich an einen Mieterverein wenden, der hilft da weiter.

Mit welcher Begründung soll es sich um Bauschäden handeln? Schwache Antwort.

0
@napoloni

Meistens sind es Baumängel, die Schimmel hervorrufen, richtige Antwort. Außerdem ist der Schimmel nur an der Außenwand. Und die Begründung kann ein Gutachter liefern.

0

Was möchtest Du wissen?