Schimmel im Bad mit Fenster

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi,

Spontangedanke auf Grund Deiner Schilderung:

"...kurz bevor wir eingezogen sind sanier, Deckenhoch gefließt und mit normalen Holzpanelen abgehangen."

Bad war bereits vor Einzug verschimmelt (wahrscheinlich Baumängel, sog. "Kältebrücken" und wurde mal schnell verschönert ohne grundlegende Sanierung. Dies ist heute -leider- absolut üblich!

Empfehlung:

Schnelltest (Apotheke): z.B.: http://www.apotheken-labor.de/umweltanalysen/schimmelpilztest/index.php

Sachverständigengutachten beauftragen (googeln an Deinem Wohnort)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamatina2307
29.10.2012, 09:56

das kann natürlich sein

0

man könnte ein hygrometer anschaffen, dass 10-20 euro kostet. da hat man temperatur und luftfeuchte im blick - teils wird über meherer stunden beides aufgezeichnet. mit diesem gerät kann man sehen, ob man durch lüften überhaupt etwas gegen schimmel-günstige bedingungen ausrichten kann oder nicht.

außerdem würde ich es mir nicht bieten lassen, dass der vermieter einfach so mal drüber guckt und mir dann die schuld zuschiebt: schliesslich versteht er nichts von der materie (ein gutachter sollte herkommen) und zweitens ist er ja derjenige, der kosten spart, wenn der mieter angeblich schuld wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deckenhoch gefließt und mit normalen Holzpanelen abgehangen

Das schlimmste was man in einem, dazu kleinen, Bad machen kann.

Bei wem liegt hier die Pflicht dieses zu Beseitigen ?

Aus meiner Sicht eindeutig beim Vermieter.

Allerdings solltet Ihr auch Euer Lüftungsverhalten prüfen. Immer Stoß- niemals Dauerlüften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stockflecken sind auch Schimmel!

Wenn du den Schimmel versuchst abzuwischen, dann schmierst du ihn allenfalls breit und das Ergebnis dessen hast du ja bereits beschrieben. Im Baumarkt gibt es Schimmelentferner auf Chlorbasis. Diesen auf die Decke sprühen und einwirken lassen, danach kannst du abwischen. So wäre der Schimmel / die Stockflecken zunächst weg. Solange jedoch die Ursache nicht beseitigt ist, dürfte das aber langfristig wenig nutzen.

Je nach Ursache der Schimmelbildung ist auch die Verantwortlichkeit ( wer bezahlt das ? ) festzulegen. Aus der Erfahrung heraus würde ich zunächst behaupten, dass hier nicht ausreichend oder aber falsch gelüftet wird. Es hilft nichts, wenn nach dem Duschen / Baden stundenlang das Fenster angekippt wird. Es sollte jeweils vollständig geöffnet werden bis die feuchte Luft abgezogen ist - ca. 5 bis max. 15 Minuten. Danach wieder heizen ggf. nochmal nachlüften. Falls im Bad Wäsche getrocknet wird, dann öfter zwischendurch lüften.

Bezüglich der Verantwortlichkeit des Vermieters wäre zu klären, ob die Decke entsprechend isoliert ist, d.h. die Panelen nicht möglicherweise von oben her auskühlen und somit die Kondensation an den Panelen begünstigt wird.

Generell sind Holzpanelen ( auch Feuchtraumpanele ) in einem Bad etwas problematisch aufgrund der Wärmeleitfähigkeit, d.h. sie erwärmen sich schwerer als z.B. Fliesen und haben insoweit immer eine andere Oberflächentemperatur als Fliesen oder eine Putzdecke, was sie anfällig macht für Kondenswasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamatina2307
29.10.2012, 10:12

Zum Lüftungsverhalten kann ichnur sagen, das ich jeden Morgen bevor ich arbeiten gehe, im Bad das Fenster öffne. Geschlossen wird es ungefähr gegen die Mittagszeit. Nach jedem Duschen wird die Badezimmertür und das Fenster weit geöffnet. Hoffe das ist nicht falsch. Das soweit nur zum abklären ob es an uns liegt ?

0

Hallo mamatina2307,

ein immer wiederkehrendes Problem mit den unterschiedlichsten Ursachen. Alles in allem scheint mir dein Heiz-/Lüftungsverhalten in Kombination mit bauphysikalischen Mängeln ursächlich zu sein.

Du solltest dein Verhalten gerade in der kühlen/kalten Jahreszeit ändern und der Vermieter sollte die Deckenbeplankung entfernen.

In deinem Fall machen mir die Hohlräume die man nicht sieht, die größten Sorgen; z.B. über den Holzpaneelen. Da sollte so oder so mal jemand einen Blick reinwerfen! Entweder ein Paneel entfernen oder mit einer USB-Kamera durch eine rel. kleine Bohrung. Aber bitte vorher Sicherheitsmaßnahmen ergreifen! Atemschutz, Schutzbrille, etc.

Ich hab hier mal was vorbereitet; da findest du u.a. hilfreiche und kostenlose Tipps vom Umweltbundesamt : http://www.gutefrage.net/tipp/schimmel-vorbeugen-und-beseitigen

Viel Erfolg. Yorgos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamatina2307
29.10.2012, 11:00

Ich weiß, ich hatte mich bis jetzt noch nicht getraut eine Panele abzumachen, wer weiß wie es darunter aussieht, aber werde es wohl müssen :-(

0

Ich unterstelle jetzt mal, dass ihr ordnungsgemäß mehrmals am Tag für 5 Minuten das Fenster ganz aufmacht und danach auch immer heizt. Schimmel oder auch "Stockflecken" sind auch in einem Bad nicht normal. Vermutlich hat man mit dieser Deckenabhängung einen isolierten Bereich geschaffen, der kälter ist und der Wasserdampf besser kondensieren kann. Erschwerend kommt hinzu, wenn diese Paneele nicht für Feuchtraum geeignet sind.

Dem Vermieter würde ich per Einschreiben die Mängel mitteilen mit Fristsetzung. Kommt der Vermieter der Mängelbeseitigung (für meine Begriffe Entfernung der Paneele und fachgerechte Schimmelbeseitigung) nicht fristgerecht nach, dann wäre Mietminderung geboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Stockflecke oder Schimmel, beides ist ein Pilz und verursacht Gesundheitsschäden. Durch den Versuch es weg zu wischen wurde der Pilz gleichmäßig verteilt. Die Vermieterin muß sich darum kümmern. Holz was nicht Feuchtraum geeignet ist gehört nicht ins Bad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz klar, deine vermieterin muss den mangel beseitigen.

vorallem weil nicht das passende material beim umbau verwendet wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamatina2307
29.10.2012, 09:54

Sie ist der Meinung das dies nicht notwendig ist und wir hatten im Vorfeld auch schon mal Mängel die Beseitigt werden sollte. Anschließend ist sie hin gegangen hat uns Mitgeteilt das sie das nicht beseitigt, weil ja alles "normal" sei und hat das Haus zum Verkauf angeboten im Internet. Immer wenn wir etwas bemängelt, stellt sie es im Internet ein und nervt mit Besichtigungen. Was wäre denn deiner Meinung nach larry2010 die beste Lösung ohne einen riesen Aufwand zu betreiben ?

0

Die Pflicht liegt bei der Vermieterin.

Die Decke ist fest eingebaut also nicht Mietersache.

Vermutlich ist der Taupunkt durch die abgehangene Decke ins innere gerutscht.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brief per Einschreiben und genaues Datum (gib ihr ca. 3 Wochen Zeit) zur Beseitigung der Mängel setzen. Mietkürzung androhen und auch vornehmen, wenn Mängel nicht beseitigt wurden bis zum angegebenem Termin. Lass dich nicht belabern! Die Höhe der möglichen Mietkürzung würde ich beim Mieterschutzbund erfragen.

Sollst mal sehen, wie schnell die reagiert!

Und falls nicht: Anwalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?