Schimmel hinter unserer Einbauküche in der Mietwohnung - Hilfe!

3 Antworten

Hinter der Küchenzeile ist es schwierig. Durch die Möbel kommt keine Wärme und keine Zugluft an die Wand, darum kondensiert Wasser und schimmelt. Die Möbel sollten etwas von der Wand abgerückt werden und in die Möbel, bei welchen es möglich ist, oder auch in die Arbeitsplatte, Lüftungsgitter einbauen. Es gibt auch sog. Fußleistenheizungen, welche über eine Steckdose betrieben werden, diese hinter der Küchenzeile verlegen kann auch helfen, die Wand zu temperieren. Eine Überprüfung der Wasserleitung sollte zwecks Ausschluss eines Wasserschadens auch gemacht werden. Infos zu Schimmel gibts hier: http://www.schimmelberatung-hannover.de

Danke für die Info. Da ja in der Küche keine Heizung ist, wäre es besser, diese dann konsequent ggf. kalt zu lassen? Wir haben vorne einen Küchenraum, wo Kühlschrank, Möbel, Sitzgruppe usw. stehen, hier ist ein Heizkörper vorhanden, Raum ca. 15 qm groß. Von diesem Raum gibt es einen Durchbruch zu der sog. Kochnische wo ja nun die Küche steht. Heizluft vom Vorraum kommt nur schwerlich an. Gestern hatten wir im Bereich der Kochnische am Abend nur 9,6 Grad!! Würde der Schimmel ohne Heizung nicht wiederkommen? Unsere Vermieter weigern sich wehement, eine Heizung einzubauen. Das mit den Lüftungsgittern haben wir alles vorgeschlagen und werden unsere vor einem Jahr angeschaffte Küche sogar damit "verschandeln". Nur meine Befürchtung ist, dass nächstes Jahr der Schimmel wiederkehrt?

0
@Kristall1973

Das Gegenteil ist der Fall! Heizen ist wichtig. Vermehrtes Heizen bedeutet nicht gleich vermehrtes Schimmelwachstum. Die Wände müssen wärmer werden, um Kondensation zu vermeiden. Knapp 10 Grad ist definitiv zu kalt, es MUSS auf jeden Fall mehr Wärme an die Wand. Da hilft wohl nur ein Gutachter der bestätigt, das die Wände zu kalt sind und mit der vorhandenen Heizung nicht erwärmt werden können. Mit diesem Gutachten könnt ihr dem Vermieter dann eine Frist zur Behebung setzen und sollte nichts passieren, die Miete kürzen. Der Schimmel in dieser Menge sollte übrigens nur vom Fachmann entfernt werden, da beim Selbermachen die Gefahr der Sporenverteilung besteht. Außerdem ist der Schimmel mit Sicherheit schon in den Putz gewurzelt, so dass dieser ausgetauscht werden sollte, am besten gegen reinen Kalkputz. Kalkputz ist weitestgehend schimmelresistent. Also am besten mal nen Gutachter oder Schimmelberatung in Anspruch nehmen.

0
@denecke

muss ich dann ein Gutachten anfordern (in der Regel ja auch recht kostspielig) oder eine gutachterliche Meinung? Vor allem, uns rennt die Zeit weg, es riecht im Bereich der Küche schon modrig und dahinter wächst alles... wir fühlen uns ja gar nicht mehr wohl und mögen gar keine Speisen mehr zubereiten usw. Wir haben jetzt notdürftig den Bereich der Kochnische zum sitzbereich mit einem dicken Vorhang abgetrennt, damit es nicht streut o.ä.? Ist das Falsch? Wenn ich unten die Sockelleiste abnehme, kommt der ganze Schimmelgeruch und der Schimmel unter dem Schrank her oder? Wir wohnen in der Nähe von Frankfurt am Main in Hanau. Können Sie uns ggf. jemanden empfehlen, der uns schnell helfen könnte? Die Vermieterin hat uns außerdem vorgeworfen, dass wir das ja auch teilweise mitverursacht hätten wg. fehlender Lüftungsgitter in der Sockelleiste. Nur wir wussten nichts von solch kalten Schimmelwänden... Lüften tun wir auch richtig. Hygrometer zeigt perfekte Luftverhältnisse an oben auf dem Schrank.

0
@Kristall1973

Wenn das ganze vor Gericht Bestand haben soll, und das sollte es, braucht ihr ein Gutachten. Kosten ca. 600€, ist zwar viel Geld, aber ein Umzug kostet mind. 2000. Das es ein Lüftungsfehler ist, müsste Euch im Streitfall der Vermieter auch per Gutachten nachweisen, und mit den geschilderten Fakten wird das wohl nichts. Die Beweislast liegt zu Beginn beim Vermieter. Ich hoffe ihr habt eine Rechtsschutz? Denn solche Fälle lassen sich meist nicht im Ruhigen klären. Kauft Euch in der Apotheke mal Isopropylalkohol (oder auch Isopropanol) und besprüht allen Schimmel vorsichtig, geht auch mit Schimmelex aus dem Baumarkt, um die grösste Gefahr erst mal zu bannen. Wenn ihr mehr wissen möchtet, könnt ihr gern auch unter der Nummer auf http://www.schimmelberatung-hannover.de bei mir anrufen oder darüber ne email schicken. Ist vielleicht ratsam, sonst sprengen wir hier noch den Textbereich.

0
@denecke

Prima, vielen Dank, dieses Mittel werde ich gleich morgen besorgen. Ggf. melde ich dann auch per Mail noch einmal

0

Wende Dich am besten an einen Mieterverein oder MIeterbund in Deiner Stadt und lass Dich beraten. Bei Wärmebrücken (und natürlich Schimmbelbefall liegt ein Mangel in der MIetsache vor, der auf einen Baumangel zurückzuführen ist. Eine Mietminderung steht Dir zu, sofern es nicht Dein Verschulden ist.

Ein Mieter ist verpflichtet ordnungsgemäß (!) zu heizen und zu lüften. Unterlässt er dies und entstehen dadurch Schäden, so liegt die Schuld beim Mieter. In Deinem Fall hast Du aber nicht die Möglichkeiten zu heizen. Es ist Aufgabe des Vermieters zu gewährleisten, dass Du Deiner Pflicht zum Heizen und Lüften nachkommen kannst.

Der Vermieter hat die Beweispflicht, dass der Schimmel durch Dein Verhalten entstanden ist. Hierfür kann er ein Gutachten anfertigen lassen. Natürlich gibt es unter Sachverständigen auch sog. "schwarze Schafe", die nicht objektiv entscheiden und für die Vermieter sprechen. Die Gründe hierfür sind zu lang und nicht relevant.

Du kannst dann auch oder bereits jetzt ein Gutachten anfertigen lassen, welches (objektiv gesehen) für Dich spricht. Allerdings bringen Gutachten in der Regel nicht viel, da der Gutachter am Gericht anerkannt sein muss etc. I.d.R. folgt dann ein Gegengutachten nach dem anderen, es geht hin und her und Du bleibst auf den Kosten sitzen, denn bis zum Urteil etc. ziehen mehrere Monate ins Land. Hinzu kommen dann Kosten für den Anwalt usw.

Entweder Mängelbeseitigung oder Auszug! Ich würde deshalb versuchen, aus dem Vertrag herauszukommen - fristlos! Du hast nichts von einer Wohnung (selbst mit Mietminderung), wenn Du Schimmel hast!

Wie gesagt, lass Dich beraten. Das mit den Zeugen ist leider eine schwierige Sache...Taten zählen bekanntlich mehr als Worte und wenns darauf ankommt, knickt so mancher ein.

Da dürfte ein Anschluß, Zulaufleitungen oder Abfluß undicht sein! Schon mal geprüft?

Die Vermieterin hat einfach beschlossen, dass es eine Wärmebrücke ist und nichts anderes und wir doch unsere Küche hätten mit Lüftungsschlitzen versehen MÜSSEN

0
@Kristall1973

Ein einsamer Beschluß, bar jeder Grundlage. 5 % Mietkürzung würde ich androhen und eine Frist setzen, bis zu deren Ablauf sich ein Fachmann die Sache angesehen und einen Vorschlag zu Behebung des Mangels unterbreitet hat.

0

Schimmel in Wohnung. Kündigung?

Hallo Zusammen,

ich ziehe zum 15. in eine neue Wohnung. Heute habe ich vom Vermieter schonmal den Schlüssel bekommen. Die Vormieterin war auch noch anwesen. Zwischen Tür und Angel habe ich sie dann gefragt ob es ein Problem mit der Wohnung gab. Sie meinte daraufhin, dass sie in der Küche Schimmel hatte. Da es dann Abend wurde und keine Lampen in der Küche mehr waren haben wir beschlossen uns das ganze nochmals morgen bei Tageslicht anzuschauen und insbesondere auch hinter den Küchenschrank zu schauen. Meine Frage ist nun, falls ich hinter dem Schrank Schimmel finden sollte möchte ich nicht in die Wohnung ziehen. Ich habe Probleme mit Asthma und möchte nicht in eine schimmelige Wohnung ziehen. Wäre Schimmel in der Küche ein Grund für eine fristlose Kündigung meinerseits?

...zur Frage

Mietwohnung fristlos kündigen wegen schimmel?

Hallo erstmal,

Ich bin 20 jahre alt und lebe mit meiner freundin 23jahre alt zusammen. Seit ca. 3-4monate stellten wir schimmel in unserer wohnung fest und haben es erstmal selber beseitigt mit schimmelreiniger, bis es nach gefühlt 1 woche wieder zurückkam. Wir haben dann dem Vermieter einen brief geschrieben dass sie bis zu dem tag X jemanden hierherschicken sollen wegen dem schimmel, wir haben bis heute keine antwort darauf bekommen. Jetzt wollen wir unbedingt ausziehn und haben hier in der nähe auch was gefunden, wir die wohnung nur bekommen wenn wir schneller als die 3monate frist kündigung einziehen. Heute haben wir dann der hausverwaltung bescheid gesagt per telefon wegen dem schimmel und die sagten die würden jemanden hierher schicken und zwar einen maler ("fachmann").

Jetzt ist die frage wir wollen eine fristlose kündigung wie müssen wir denn da vorgehn? Einen anwalt können wir uns nicht leisten.. und wegen der neen wohnung muss es ja alles schnell gehn. Wobei ich auch erst (falls es geht) die fristlose kündigung durchzieh wenn ich den mietvertrag unterschrieben habe von der neuen wohnung. Ich möchte aber klaren kopf haben wie es denn jetzt geht:/

...zur Frage

Einbauküche in der Wohnung lassen?

Hi. Ich ziehe bald aus meiner Mietwohnung aus und habe eine Frage zum Thema Einbauküche. Bei Einzug war keine Einbauküche in der Wohnung und ich habe dann selber eine angeschafft und einbauen lassen, auf eigene Rechnung. Das war vor knapp 4 Jahren.

Nun handelt es sich nicht gerade um etwas tolles hochwertiges sondern um eine einfache Einbauküche mit 2 Kochfeldern und Kühlschrank und ein paar Unter und Überbauschränke aus dem Baumarkt. Einfach und praktisch.

Kann ich diese vom Vermieter übernehmen lassen? Kann er sich weigern? Was wenn ich sie ihm einfach kostenlos überlasse, kann er sich dann auch weigern? Auf keinen fall will ich diese Küche ausbauen das wäre zuviel verlangt. Und in meiner nächsten Wohnung wird nun mal schon eine EBK vorhanden sein...

...zur Frage

Kann mein Vermieter nachträglich Miete für eine Küche verlangen?

Also mein Anliegen wie folgt:

Beim Einzug letzten Jahres war eine Einbauküche in unserer jetzigen Wohnung verbaut. Wir haben klar gesagt dass wir eine Küche haben und kein Geld (Miete oder Kauf) bezahlen möchten. Der Vermieter (der auch mein Schwiegervater ist) hat das akzeptiert. Auf seinen Wunsch die Küche unbedingt in der Wohnung zu lassen sind wir dann eingegangen. Nun ein geschlagenes Jahr später möchte er Miete für die Küche kassieren obwohl im Mietvertrag nichts vermerkt ist. Ist seine Forderung überhaupt rechtens? Kann er nachträglich Miete kassieren?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung, Vermieter gibt uns die Schuld

Guten Tag,habe eine sehr sehr dringende Frage. Es geht um folgendes:

Wir haben unsere Mietwohnung gekündigt und wollte schon mal unseren Schrank abbauen, dabei haben wir dann entdeckt, dass die Wand dahinter (in der Ecke) ein ca. 1x1 Meter grosser Schimmel Fleck ist. Der Schrank stand auch ein paar Zentimeter von der Wand selbst entfernt. Unseren Vermieter haben wir in der ganzen Zeit in der wir hier wohnen noch nie telefonisch erreischt,daher haben wir Ihm ein Schreiben geschickt, mit der bitte dies zu beheben, bzw. uns früher aus dem Mietvertrag zu lassen,da meine Freundin Asthma hat. 2Tage später klingelte der Vermieter dann an unserer Tür,kam unfreundlich herrein,schoss 2 Fotos von dem Schimmel und verschwand ohne uns über das weitere Vorgehen auf zu klären. Heute haben wir dann ein Schreiben bekommen, dass der Schimmel unsere Schuld sei. Der Schrank stand angeblich direkt an der Wand(aber das stand er nicht, und als er die Fotos gemacht hat,war der Schrank schon längst nicht mehr da)und das er Zeugen hätte,das wir Wäsche in dem Zimmer trocknen würden(was wir aber noch nie gemacht haben). nun haben wir von unseren nachbarn erfahren,dass unsere vormieter hier ausgezogen sind,weil alle Räume am Schimmeln waren und man den Schimmel an den Wänden sogar schon von Draussen (wir wohnen im 1.stock)sehen konnte. Der Vermieter will den Schimmel jetzt auf unsere Kosten entfernen lassen. DAzu muss ich sagen,das es ein freistehendes Haus ist´,das der Vermieter selbst gebaut hat(er hat ein Bauunternehmen)und das die Wohnung unter uns auch voller Schimmel ist (das würden unsere Nachbarn aber wahrscheinlich nicht bezeugen,da sie dann Angst hätten Ihre Wohnung zu verlieren).

Kann mir jemand weiter helfen,weiss nicht wie ich dagegen vorgehen soll, ein Anwalt ist zu teuer(ich verdiene zu viel für eine Beihilfe zur Rechtsberatung).

DAnke schn einmal für Eure Anworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?