Schimmel auf Marmelade - muss man die nun komplett entsorgen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Marmelade mit viel Zucker ist es durch den hohen Zuckergehalt möglich, den Schimmel grozzügig zu entfernen, der Rest sollte - theoretisch - unbedenklich sein.

Nichtsdestotrotz befinden sich Sporen auch am Deckel und am inneren oberen Rand des Glases - ganz wird man sie nicht beseitigen können. Die Gefahr, dass die Marmelade bald wieder schimmelt - und Schimmel ist da, bevor man ihn sieht - ist gegeben.

Daher würde ich die Marmelade auch bei leichtem Schimmelbefall in irgendeiner Ecke des Glases maximal noch an dem Tag verwenden (und nur für mich, andere würde ich davon nicht mehr essen lassen), an dem ich den Schimmel entdeckt und beseitigt habe, eben falls ich keinen anderen Brötchenaufstrich mehr im Hause haben sollte, sie dann umgehend wegwerfen und mir beim nächsten Einkauf ein neues Glas besorgen.

Wenn überhaupt. Schimmel ist zu gefährlich, als dass man damit leichtfertig umgehen sollte. Nicht wegen 50 Cent.

Achtung! industriell hergestellt Marmelade enthält heute nicht mehr so viel Zucker, wie die zu Hause selbst eingeweckte, wenn man mit einem Mischungsverhältnis von 1 Teil Frucht : 1 Teil Zucker arbeitet. Von daher würde ich auch mal die Beschriftung der Marmelade lesen. Im Übrigen hat mir noch nie(!) eine selbst gemachte Marmelade geschimmelt, gekaufte dafür regelmäßig. Und um dann diesem Problem zu entgehen, mich zu entscheiden, ob sie noch verwendbar ist ... kaufe ich nach Möglichkeit keine mehr - oder verbrauche sie zumindest schnellstmöglich.

0

Gelernt habe ich noch, dass man den Schimmel großzügig entfernen sollte. Kürzlich habe ich eine Reportage im TV gesehen, dass sich die Schimmelpilze bereits im Glas verteilt haben, halt nicht für das Auge sichtbar. Ich würde die Marmelade weg werfen.

Egal welches Lebensmittel: Wegschmeißen!

In Übrigen wirst du merken, dass die vorher so leckere marmelade nicht mehr schmeckt.

Ich musste als Kind sowas essen... ekelhaft!

Weg damit.

Bei harten Sachen (Karotten, Kohlrabi,....) könnte man großflächig die befallene Stelle wegschneiden.

Aber Bort, Marmelade & Co, das ist so weich, da haben die Sporen ihre Wege bereits gefunden.

Ich würde die sehr davon abraten, davon zu essen.

habe noch dies gefunden: Marmelade mit einem Zuckergehalt über 60 Prozent bilden anscheinend eine Ausnahme.

Ich würds trotzdem nicht riskieren ;)

0
@eiskalteMilch

Ja, der Zuckergehalt bewirkt ein osmotisches Gefälle, was den Bakterien das Wasser entzieht und diese damit sterben...ist schon wahnsinn, oder?!?!?!

0

Ich habe das schon öfter so gemacht - reichlich oben abgeschöpft - , ich lebe noch und habe keine Gesundheitsschäden davongetragen. Der Zucker schützt.

Gesundheitsschäden zeigen sich oft erst im Alter. Sei besser vorsichtiger.

0

Was möchtest Du wissen?