Schimmel an Echtholzmöbeln?

3 Antworten

Was Du vom Schimmel sehen kannst, sind meist nur die Sporenkapseln. Der eigentliche Pilz ist innen und hat je nach Feuchtigkeit und Dauer das Holz, Tapeten, Wände.... durchdrungen.

Man kann das ganze mit einfachen Mitteln wie Ethanol (Spiritus) oder auch der Chemischen Keule behandeln. Klar ist aber, wenn das Milieu wieder passt, ist der Schimmel wieder da.

Obacht geben!!! Auch bei einem verbringen der Möbel aus einem sanierungsbedürftigen Altbau in einen neubau, kann (!) Schimmel auftreten. Vor allem, wenn Möbel in entsprechend isolierten Räumen (Häusern) zu dicht an den Wänden stehen!!!

23

Spiritus ist dann aber Methanol. Geht nicht so toll wie Ethanol aber geht.

0
31
@nike5899

Spiritus ist Ethanol! nicht trinkbar gemacht aber Ethanol!

0

Schimmel wird mit Ethanol getötet.

Einfach aufsprühen und abwischen.

Vorher aber mal die verträglichkeit mit dem Möbel testen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
2

Dankeschön für die Antwort :) Würde ich das gleich sehen wenn die Möbel das nicht vertragen oder sollte ich lieber ein bisschen warten und dann schauen?

0

Wenn der Schimmel soweit entfernt wurde und die Bedingungen nicht noch einmal "günstig" sind für Schimmel, dann sollte nichts mehr passieren.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
23

Man muss den Schimmel mit Ethanol behandeln. Sonst hast du die Sporen immer noch

1
46
@nike5899

Ich schrieb doch "Wenn der Schimmel soweit entfernt wurde..."

0

dürfen vermieter ihren mietern einfach den strom abstellen?

Bei meinem freund und mir ist die Miete viel zu hoch. Wir zahlen warm 410€ für eine 34quadratmeter Wohnung. Die Heizung geht nicht und die Wände sind gehäuft von Schimmel. Wir sind Untermieter seiner Eltern und seit ein paar Monaten läuft ein großer Streit zwischen uuns und denen. Wir zahlen auch immer die miete nur leider haben wir letztens nicht die kompletten 75 € Strom gezahlt (was viel zu viel für zwei Personen ist) Nun sind wir beide arbeiten und uns wurde mehrmals der Strom abgestellt. Der komplette Kühlschrank musste leer geräumt werden weil alles darin warm war. Haben seine Eltern (Vermieter) das Recht dazu? Oder müssen sie Schadensersatz zahlen? (Das kam schon öfter vor das wir den vollen Kühlschrank ausmisten konnten)

...zur Frage

Starker Schimmelbefall in der Wohnung

Hallo zusammen. Wir bewohnen eine Eigentumswohnung in einem älteren Mehrfamilienhaus. Schon lange war die Dachrinne und das Fallrohr defekt. Es dauerte sehr lange bis die Reparatur durchgeführt wurde. Nun haben wir seit sehr langer Zeit mit Schimmel in unserer Wohnung zu kämpfen. Der Hausverwalter schiebt alles auf falsches Lüften. Klar ist aber, dass die Wände keine Chance zum Austrocknen haben und die Nässe staut. Wir würden gern einen Gutachter beauftragen, aber uns fehlen die finanziellen Mittel. Habe viele Fotos gemacht, denn der Befall betrifft fast die ganze Wohnung. Dunkler Schimmel in den Ecken, über den Fenstern und das sehr großflächig. Behandle notgedrungen die großen Stellen mit Schimmelspray, was nur vorübergehend hilft. Es ist ein Kampf wie David gegen Goliath. In den anderen Wohnungen scheint alles okay zu sein, sonst hätte man dies auch bei der Hausversammlung auf den Punkt gebracht. So stehen wir halt allein mit diesem Problem und es ist eben einfach zu behaupten, dass wir falsch Lüften. Was können wir noch tun ? Wie kommen wir an unser Recht? Wie schon geschrieben fehlen uns die finanziellen Mittel um Anwalt oder Gutachter zu beauftragen.

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung - Was tun mit Haustieren (Katzen)?

Hallo zusammen,

altes Thema, für mich aber neu: In unserer Wohnung tritt vermehrt Schimmel an den Wänden auf. Es sind verhältnismäßig helle Flecken, dafür aber großflächig und teilweise auch mit leichtem Schimmelgeruch verbunden. Wir lüften und heizen normal und da so ziemlich jeder andere Mieter hier in dieser Wohnanlage (alle Gebäude gleich) Schimmelprobleme haben vermute ich mal, dass es baulich bedingter Schimmel ist. Wir wohnen seit 5 Jahren hier und mittlerweile hat meine Freundin auch Asthma, wobei allerdings noch nicht geklärt ist, ob ein tatsächlicher Zusammenhang zum Schimmel besteht.

Nun das Problem: Wir haben es der Verwaltung noch nicht gemeldet, weil wir ehrlich gesagt Angst vor denen haben. Die sind richtig sch zu Ihren Mietern und uns graust es vor dem Streit der entsteht. Sicherlich wäre der erste Schritt der Verwaltung eine Reparatur, aber da seh ich ein Problem mit unseren 3 Katzen, davon einer 11 Jahre alt und nicht sonderlich stressresistent. Wie soll das funktionieren mit Arbeitern in der Wohnung, irgendwelchen Schimmelentfernungschemikalien, die in der Luft liegen und den feinen Katzennasen? Wir haben leider nicht die Möglichkeit, die Katzen irgendwo anders unterzubringen und auch so ein Tierhotel funktioniert nicht, weil der alte Kater das nicht packen würde.

Was machen wir in dieser Situation? Wir können es melden und er will reparieren, was für uns wegen den Katzen nicht geht. Gibt es da eine Art Sonderkündigungsrecht wegen Unzumutbarkeit der Reparatur oder irgendwie sowas? Einfach normal zu kündigen und dann zu hoffen in den 3 Monaten eine Wohnung zu finden ist uns auch zu heiß. Wir gucken schon einige Monate und bisher war nichts geeignetes dabei, also haben wir damit natürlich auch Bauchschmerzen.

Falls jemand von euch etwas Hilfreiches weiß, dann würde ich mich über eine Antwort freuen :-)

LG Anja

...zur Frage

Hallo, ich habe eine Frage zum Schimmel. Ich wohne seit nun7 Monaten in meine neue Wohnung. Vor 1,5 Monaten trat zum ersten Mal Schimmel auf. Haben daraufhi?

Hallo,

ich habe eine Frage zum Schimmel.

Ich wohne seit nun7 Monaten in meine neue Wohnung. Vor 1,5 Monaten trat zum ersten Mal Schimmel auf. Haben daraufhin die rückwände der Kommoden zunächst mit Essigessenz und 3 Wochen später mit hochprozentigen Alkohol gereinigt und inprägniert. Der Schimmel kam nämlich nach drei Wochen wieder. Essigessenz hatte nichts gebracht. Schimmelimprägnierer haben wir beidemal benutzt.

Die Wohnung war schon von Anfang an feucht. Die Wäsche im Schrank war immer klamm.

Bei Nachfrage bei den anderen Mietern wurde mir gesagt, dass die Vormieter auch schon Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel hatten und deswegen auch nur kurze Zeit in dieser Wohnung blieben. Allerdings konnte diese alle Wäschestücke und auch Schuhe entsorgen.

Ich habe daher sofort meine Schränke geleert und schlafe nun seit Anfang Dezember nicht mehr im Schlafzimmer da ich auf Schimmel allergisch reagiere. So hatte ich monatelang Schnupfen, starken Husten, brennende Augen und morgens war ich hundemüde. Kopfschmerzen hatte ich auch oft. Der Arzt konnte sich das nicht erklären. Machte einen Lungentest, den ich ohne Husten nicht hinbekam. Nachdem ich aus dem Schlafzimmer ausgezogen bin, weil wir Schimmel entdeckt hatten, besserte sich mein Zustand rapide. Ich meldete dem Vermieter nach erneutem Befall, also drei Wochen nach Entdeckung, denn nun hatte sich auch noch Schimmel an den Wänden und an der Decke gebildet. Die Wände fühlen sich nass an. Ein Gutachter hat das Mauerwerk mit einem etwa 1 cm langen Stift an zwei verschiedenen Stéllen getestet und sagt es wäre alles trocken im Mauerwerk. Den dicken Schimmel hinter der Heizung hat er nicht entdeckt, obwohl ich daraufhinwies, dass es an dieser Stelle ganz besonders modrig stinkt. Aber er konnte nichts riechen und meinte einer hätte eine feinere Nase und der andere nicht.

Seit einer Woche fangen meine gesundheitlichen Beschwerden wieder an, so als ob die Schimmelsporen nun auch das Wohnzimmer erreicht hätten. Kein Wunder, denn der Gutachter sollte ein Langzeitfeuchtigkeitsmessgerät im Schlafzimmer aufstellen. Es sollten 14 Tage gemessen werden, es wurde jedoch nach 8 Tagen abgebrochen und der Maler rief an. Er wollte mit mir ein Termin abmachen. Er soll großflächig den Schimmel entfernen, indem er die Putzschicht abschlägt. Die kommt teilweise schon allein herunter. Dahinter ist Schimmel. Denke vor meinem Einzug wurde ganz schön gefuscht. Der Gutachter gab bei der Begutachtung auch noch so komische Äußerungen wie, man kann aus einem Altbau kein Neubau machen. Auch der Energiepass ist im grünen Bereich obwohl nur mit einer Farbe??? isoliert oder versiegelt wurde.

Meine Frage ist das nicht arglistige Täuschung. Das sollte meine letzte Wohnung sein. Ich bin im Vorruhestand und habe nur sehr wenig Geld. Erspartes ist für den Umzug drauf gegangen.

Vermieter äußert sich einfach nicht. Läßt immer nur diesen Malerbetrieb (Gesellen) anrufen. Er weigert sich mit mir zu reden. Ich kann in dieser Wohnung

...zur Frage

Schimmel hinter und im Schrank im neuen Haus

Hilfe!!! Wir wohnen jetzt seit 2 1/2 Monaten in unserem neuen Haus. Gestern habe ich mit Erschrecken festgestellt, daß es im Kinderzimmer und Schlafzimmer an der Rückwand der Schränke schimmelt. Beim genaueren Hinschauen fiel mir auf, daß der Schimmel schon durch die Rückwand in den Schrank gelangt ist und teilweise auch schon an Kleidern festsitzt. Durch komischen Geruch im Schlafzimmer bin ich erst dadurch aufmerksam geworden. Von Anfang an kam es uns recht feucht in den Räumen vor, die Sachen, die wir anzogen kamen uns schon immer irgendwie klamm vor. Noch eine Info: Bei uns wurde der Innenputz im Dezember, trotz unserer mehrfach geäußerten Bedenken, bei Minusgraden aufgetragen. Die Baufirma sagte nur immer das ist kein Problem, da passiert nichts. Was können wir tun?

...zur Frage

Hautprobleme beim Schimmel, Rau und Schwarz?

Hallo liebe Community!

Ich verzweifle mit meinem Stütchen! Sie hat seit ich sie gekauft habe kleine schwarze raue Pünktchen am Rücken auf der Sattellage.Mit normalem putzen ging es nicht weg. Zunächst habe ich gewartet ob sie von alleine weggehen. Nach einer Woche noch immer kein Unterschied dann habe ich versucht mit einer Bürste es wegzurubbeln. Es hat auch funktioniert, man hat nur noch schwarze Stellen gesehen aber nichts mehr gespürt. Gefallen hat ihr das jedoch nicht. Ein wenig später hat sie das auch auf ihren Beinen unterhalb des Fesselgelenks bekommen. Das ging auch recht gut weg mit Bürsten. Heute habe ich festgestellt (was sie gestern noch nicht hatte) dass sie diese schwarzen rauen Stellen auch am Hinterbein recht weit oben hat. Meine RL hat gesagt dass sie soetwas noch nie gesehen hat aber vermutet dass es vielleicht Schuppen oder schuppige Hautstellen sein könnten. Ich überlege ob ich nicht den Tierarzt rufen soll. Ich hoffe jemand von euch weiß was das möglicherweise sein könnte. Es ist ein Foto angehängt. Danke im Vorraus!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?