Schimmel an der Badezimmerdecke (Mietwohnung) - was tun?

11 Antworten

Abgesehen von der Behandlung der befallenen Stellen...

Der Winter beginnt jetzt gerade erst, Du kannst nicht wissen, ob das problem vor dem Streichen schon einmal aufgetreten ist.

Du hast zwei Möglichkeiten, die Du im besten Fall beide wahrnimmst:

1. Lüftungsverhalten verbessern: Nicht nur lüften (Fenster groß auf), sondern auch die Tür zum Bad möglichst viel offen lassen.

2. Mit dem Vermieter sprechen. Lass Dir Tips geben! Er muss daran interessiert sein, dass der Schimmel eingedämmt wird

Man lüftet richtig, indem man 3x täglich für ca. 5-10 Minuten das Fenster GANZ öffnet (NICHT auf Kipp!) und anschließend immer auf Raumtemperatur aufheizt.

Machst du das so?

Zur Rechenschaft wird immer der gezogen, der den Schimmel verursacht:

Entweder der Vermieter bei Baumängel oder der Mieter bei Lüftungsmängel. In meiner täglichen Praxis ist es zu 90% letzteres...

Wenn du Schimmel einfach überpinselst kommt er wieder.

Du kannst Schimmelspray von Mellerud nehmen, oder auch eine andere Marke, der Inhalt ist vergleichbar. Dann sprayst du die Fläche ein, (Gesundheitswarnung beachten) und lüftest so lange du kannst. 

Wenn es nur so wenig ist, wirst du ihn wegbekommen, aber damit ist das Gesamtproblem nicht aus der Welt, denn er wird sich eines Tages erneut zeigen.

Du musst duschen oder baden, und das Bad jedesmal sofort austrocknen, auch wenn du das für übertrieben hast. Nur so bleibt ein Bad wie neu. Wo es trocken und gut belüftet ist hat Schimmel keine Chance. 

Wohne seit 3 Monaten in in einer Mietwohnung und ich habe überall Schimmel, was soll ich machen?

Ich habe Schimmel in der wohnung, was soll ich machen? Bekomme ich eine mietverringerung? Ich möchte aus der Wohnung ausziehen, können die Vermieter mich belangen?

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung, und Abnutzung von Küche ,Bad und anderen Sachen, wofür muss ich zahlen?

Ich wohne in einer Wohnung seit ich klein bin. Ich habe extremen Schimmel in der Wohnung, der Vermieter hat das nur mal überstreichen lassen aber es dauerte nicht lange da war es wieder da. Zu dem wurde nie renoviert oder saniert es ist viel kaputt alt und sanierbedürftig.der Vermieter ist nicht grad der Kooperativste laut anderen Mietern. Fast alle haben Schimmel an der Außenwand. Nun will ich endlich Ausziehen.was kommt auf mich zu muss ich für alles zahlen ?

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung: wie schnell muss der Vermieter handeln?

Hallo,

bin im vergangenen Monat in eine neu sanierte Mietwohnung eingezogen und habe Probleme mit feuchten Aussenwänden, die mittlerweile stark mit Schimmel befallen sind. Habe den Schaden direkt dem Vermieter gemeldet, der wiederum vor Ort den Schaden aufnahm und mir falsches Lüftungs- und Heizverhalten vorwarf. Nachdem der Bauleiter meine Unschuld beweisen konnte, versicherte mir der Vermieter, dass der Schaden auf seine Kosten beseitigt werde - das war vor 10 Tagen. Nun breitet sich der Schimmel in andere Räume weiter aus, meine Kleidung, Schuhe, Vorhänge etc. werden langsam feucht und meine Geduld neigt sich dem Ende zu - Vermieter seit ein paar Tagen nicht erreichbar.

Kann ich einen Handwerker auf eigene Initiative bestellen und dem Vermieter die Rechnung zukommen lassen? Bin absolut ratlos.

...zur Frage

Schimmel in Mietwohnung, Folgen für den Mieter?

Meine Eltern leben seit 25 Jahren in der gleichen Mietwohnung. Seit einigen Monaten haben sie sehr starke Probleme mit Schimmel im Schlafzimmer.

Der Schimmel entsteht nur an der Wand, die an das ungeheizte Treppenhaus grenzt und nebenan ist das fensterlose Bad, wo die Feuchtigkeit vermutlich herkommt. Im Schlafzimmer wird aber regemäßig gelüftet. Vor allem wird die Wohnung ja nicht anders benutzt als in den 25 Jahren zuvor.

Sie trauen sich aber nicht zum Vermieter zu gehen, weil sie befürchten, dass man ihnen die Schuld in die Schuhe schiebt und sie den Schaden selber zahlen müssen. Ich halte diese Angst für unbegründet (und selbst wenn, würde ich eher ausziehen, als im schimmligen Schlafzimmer schlafen, aber Leute werden im Alter ja manchmal komisch...). Aber sie sind der festen Meinung, dass der Vermieter (Baugenossenschaft) ihnen das ankreiden würde. Wer hat recht?

...zur Frage

Muss der Vermieter mir bei Schimmel den Umzug zahlen?

Gute Morgen :) Wir haben seit einiger Zeit in unserer Wohnung Schwarzschimmel und aus diesem Grund muss der Vormieter wohl auch ausgezogen sein. Den Schimmel hatte uns der Vermieter allerdings bei unserem Einzug vor zwei Jahren verschwiegen und wohl einfach mit Farbe darüber gestrichen. Als wir ihn nach langem Versuch endlich erreicht hatten, erzählte er was von Schimmel-Ex aus der Drogerie. Dies holten wir dann und der Schimmel ging dann auch tatsächlich weg - kam aber nach ca. einem Monat wieder. Abgesehen davon ist dieser dadurch ja auch nur oberflächlich weggegangen. Dann fing es an auf unsere Gesundheit zu gehen; Ständige Erkältung, Neurodermitis-artige Ausschläge, Atemprobleme, etc. Wir haben auch schon Arteste vom Arzt, die beweisen, dass es daran liegt. Der Vermieter hat sich perdu nicht gemeldet. Irgendwann haben wir den Mieterschutzbund mit einbezogen. Dieser hatte dem Vermieter geschrieben, woraufhin er sich tatsächlich meldete und einen Termin zur Besichtigung bezüglich des Schimmels machte. Dort meinte er das wäre nichts, wegen dem bisschen würde er nichts machen und wenn es uns nicht passt, sollten wir ausziehen! Dies haben wir nun auch vor, nun zu meiner Frage: Muss er uns zu dem Umzug etwas beisteuern? Denn wir haben im Moment nicht gerade das Geld für einen Umzug und möchten dort keine Minute länger als nötig wohnen. Selbst wenn er jetzt z.B vom Mieterschutzbund "gezwungen" wird, den Schimmel zu beseitigen, würden wir trotzallem gerne ausziehen.

Vielen Dank im voraus! :)

...zur Frage

Was spricht dagegen seine Wäsche in der Wohnung trocknen zu lassen?

Spricht da überhaupt was gegen (wegen der Feuchtigkeit)? Im Keller dauert das nämlich super lange. Und einen Trockner habe ich nciht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?