Schimmel an Decke-Langristige Folgen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo.

Die Antwort über meiner ist leider nicht ganz richtig. Wenn der Schimmel deine Lunge angegriffen hat, dann hat das nichts mit Allergien zu tun. Niemand ist "allergisch" gegen Schimmel. Es ist auch niemand allergisch gegen Gift. Schimmel (und Gift) sind schädlich für den Körper, und wenn man sich diesen Stoffen aussetzt, nimmt man Schaden.

Einige haben eine bessere Konstitution, die packen das leicht weg. Andere sind vielleicht empfindlicher und bekommen davon Asthma. 

Asthma ist nicht heilbar, wohl aber sehr gut behandelbar. 

Es kann sein - je nach Auslöser - dass deine Beschwerden verschwinden, wenn du dein Asthma behandelst und den Schimmel rigoros entfernst. Solltest du dich aber nach 10 beschwerdefreien Jahren wieder Schimmelsporen aussetzen, können dieselben Beschwerden erneut auftreten.

Wenn du dein Asthma nicht behandelst und weiterhin dem Schimmel ausgesetzt bleibst, nimmt deine Lunge zunehmend Schaden. Dann können sich weitere Überempfindlichkeiten dazu gesellen (z.B. gegen Autoabgase, gegen Duftkerzen, gegen Parfüm, gegen Zigarettenrauch, gegen ….. ). 

Ganz weggehen nur, wenn der Schaden an deiner Lunge nicht allzu groß ist und wenn du es ordentlich behandelst. Das hieße, dass du beschwerdefrei bist. Dass Asthma sich komplett zurückbildet, das gibt's in der Regel nur bei Kindern mit nicht-allergischem Asthma (Asthma bronchiale), das früh mit Kortison behandelt wird. Da verschwindet das zur Pubertät recht oft. Muss aber nicht. Danach… keine Chance auf Heilung. Aber die Behandlungsmöglichkeiten sind sehr (!) gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Astma ist nicht heilbar.
Und du hast wohl Erbgut dafür.
Es ist ein allergischen Astma.
Lass dich umgehend beraten. Durch sowas können noch andere Allergien auftreten.

Man kann Astma im Griff haben, mit entsprechender Behandlung bzw. Lebensweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutefrage932
22.12.2015, 17:34

Danke für die Antwort :) Ich bin jetzt seit eineinhalb Jahren in Behandlung und es ist auch ganz gut eingestellt, ich frage mich nur ob es wieder ganz weg gehen könnte und ob da vllt jemand Erfahrungen damit hat, da ich erst in einem Monat wieder einen Termin beim Lungenarzt hab und neugierig bin

0

Was möchtest Du wissen?