Schimmel- ja oder nein?

7 Antworten

Auf dem Bild ist für mich kein Schimmel erkennbar.

Im Handel gibt es Schimmeltests, die man selbst durchführen und in einem Labor auswerten lassen kann. Das wäre eine erste, günstige Möglichkeit, einzuschätzen, ob irgendwo im Haus Schimmel ist.

Das Haus ist uralt und wurde um die Jahrhundertwende gebaut



Das ist gerade mal 17 Jahre her. Da sollte noch nichts so vergammelt sein. 


ANsonsten sehe ich kein Bild. 

Sicher ist die vorhergehende JH Wende gemeint :-)

0

Als Jahrhundertwende bezeichnet man den Jahreswechsel 1899/1900, als Jahrtausendwende 1999/2000 ( auch wenn das auch eine Jahrhundertwende ist;))

0

Das auf dem Bild ist definitiv kein Schimmel.

Reicht eine 2GB NVIDIA GeForce GTX 1050 Grafikkarte für Fortnite und Overwacht?

Bitte nur antworten von Leuten die sich mit dem Thema auskennen😊

...zur Frage

Schimmel in Wohnung - wie Vermieter informieren?

Hallo,

wir haben vor Kurzem festgestellt, dass wir Schimmel in der Wohung haben, an fast jeder direkten Außenwand, wo Möbel davorstehen.

Wir lüften 2x täglich á 3-4min, heizen ordentlich (21-22 Grad). Den Schimmel haben wir erstmal grob abgewischt, Möbel auf 10cm überall abgerückt.

Wäsche trocknen wir im Badezimmer, Kochen mit geschlossener Tür und nach dem Duschen wird sofort das Fenster aufgerissen.

Auch andere Mieter haben bei uns Probleme mit Schimmel, wie wir gehört haben und die Wände sind auch immer sehr kalt und feucht. Im Winter beschlagen die Fenster selbst während der Zeit, wo man auf Arbeit ist, also gar niemand (2 Personen) in der Wohnung ist.

Hauswart ist informiert, will einen Maler schicken, der lumiziden und "schimmelhemmenden" Anstrich macht. Bringt das was? Auf Nachfrage, wie man Mietminderung beantragen könnte, meinte er, wir sollen uns an die Verwaltung wenden. Wie soll ich da nun vorgehen? Sie haben uns in eine nachweislich von Schimmel befallene Wohnung ziehen lassen, für den wir nichts können und für den wir nichts verantwortlich sind, der immer wieder kommt.

Soll ich einfach nun dort anrufen und Bescheid sagen? Oder gleich über einen Sachverständigen oder Rechtsanwalt? Der Schimmel ist doch nicht von 1x Überpinseln weg... wir haben auch Angst um unsere Gesundheit, Freundin hustet schon sehr oft.

Stefan aus Potsdam

...zur Frage

SCHIMMEL - Vermieter sagt selbst schuld?!

In meinem Zimmer schimmelt es an Wänden und an den Fensterrahmen. Habe den Vermieter angesprochen, Antwort: Selbst schuld. Man muss stoßlüften. Sie können es mal abwischen und dann beobachten, wenns nicht besser wird, können sie sich melden.

-> Ich tue dies bereits. Und ich werde sicherlich nicht meine Wände "abwischen". Ich finde das ist eine bodenlose Frechheit. Zumal ich schon seit 2 Jahren sage, dass meine Fensterrahmen schimmeln und auch sehr undicht sind. "Ja, es kommt bald jemand, der die Fenster dichtet". Ich zahle knapp 1000 € Miete !

Was kann ich tun? Ich bin ständig krank und ich habe da einen leisen Verdacht. Eine Familie war letztes Jahr ins selbe Haus gezogen, sind nach nur 3 Monaten wieder ausgezogen wegen Zugluft und Schimmel! Auch hier wollte der Vermieter nichts tun!

...zur Frage

HILFE! Schimmel im Keller!

Gestern Abend bin ich in den Keller gegangen. In den Raum, wo die gefrier Truhe ist. Und auf dem Boden ist wohl irgendwas ausgelaufen. Denn da ist jetzt Schimmel und der sieht aus wie Schaum. Was soll ich jetzt machen? Antworten bitte nur von Leuten die sich auskennen!

Danke im Vorraus! LG Louis22701

...zur Frage

Schimmel an Fenstern - Vermieter Bescheid geben?

Hallo,

folgende Frage: Ich bin anfang des Jahres zu meiner Mutter gezogen. Sie wohnt jetzt schon seit 4 oder 5 Jahren in einer Mietwohnung. Wohnung ist völlig okay, allerdings ist innen an den Festern Schimmel. Problem: Dieser war schon beim Einzug meiner Mutter da, sie hat aber dem Vermieter nicht Bescheid gesagt. Die Vormieter haben die schwarzen Stellen einfach weiß überstrichen, so dass diese kaum auffielen. Mit der Zeit kamen die Flecken aber wieder durch. Meine Mutter hat dem Vermieter aber nichts gesagt, da sie der Meinung ist, er gibt ihr sowieso die Schuld für den Schimmel. Kann ja niemand beweisen, dass der da schon vorher war. Meine Frage: Sollten wir dem Vermieter nun trotzdem etwas davon erzählen? Es ist ja immerhin Schimmel - das heißt ´ne Gesundheitsgefahr. Wir sind sowieso was Allergien angeht sehr anfällig. Oder kann es dann passieren, dass er von uns erwartet den Schimmel zu beseitigen auf eigene Kosten? Da müssen wohl neue "Dichtungen" um die Fenster. Dort sitzt der Schimmel nämlich drin. Dürfte also nicht unbedingt billig sein.

Wäre sehr dankbar für einige Antworten von Leuten, die sich ein bisschen auskennen. Danke und liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?