Schillers Drama Wilhelm Tell ..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Figur der Bertha von Bruneck verkörpert eine reiche Erbin, die selbstbewusst für die Bauern einsteht. Bei ihrem ersten Auftritt in I,4 versucht sie einen Mann vor dem Sterben zu retten, indem sie mit Geld um sich wirft (Z.448), daraus wird schon ihre Liebe zu den Bauern deutlich. Sie spielt im Zusammenhang des Dramas eine Wichtige Rolle, da Stauffacher motiviert gegen die Vögte zu kämpfen und Rudenz dazu bringt, nicht gegen die Vögte zu kämpfen. In der vorliegenden Szene (S.62,Z.1585-S.66,Z.1733) Ist Bertha mit Rudenz jagen und sagt zu ihm, als sie von den Übrigen getrennt sind, dass sie ihn fast hasst, weil er sein Vaterland verrät und zu den Vögten überläuft (Z.1602-1637). Dennoch hat sie ihn noch nicht aufgegeben. (Z.1638-1639). Rudenz ändert daraufhin seine komplette Denkweise und bleibt seinem Vaterland treu (Z.1661) Bertha zeigt sich hier für eine Frau äußerst Selbstbewusst und Emanzipiert. Was man auch an der Reaktion auf Seiten von Rudenz zu spüren bekommt, der gegen Anfang sichtlich geschockt reagiert: „Bertha! Ihr hasst mich, Ihr verachtet mich!“(Z.1637) Sie sagt Rudenz sie sagt Rudenz uneingenommen ihre Meinung, weil dieser seine Pflichten gegenüber seines Vaterlandes nicht gerecht wird (Z.1603-1604), es lässt sich daraus folgern, dass Bertha sich nicht schäut auch mal Tacheles zu reden, um ihr Ziel zu erreichen und alles gibt, bis sie zufrieden ist. Trotz alldem unterdrückt sie ihren Hass gegen ihn (Z.1638-1640) und gibt ihn nicht auf (Z.1643) und macht ihm verständlich, dass noch nicht alles Böse in ihm erloschen ist (Z.1644), daraus wird deutlich, dass Bertha sehr an Rudenz „hängt“ und ihn wahrscheinlich sehr liebt. Als Rudenz Einsicht zeigt, gibt sie ihm Selbstvertrauen und baut ihn wieder auf. (Z.1728), dies zeigt, dass Bertha Rudenz eigentlich sehr gern hat und nur so hart mit ihm gesprochen hat, um in wieder für sich zu gewinnen. Alles in allem erscheint Bertha als eine sehr selbstbewusste, „starke“ Frau, die sehr ehrgeizig ist und für ihre Ziele sehr viel aufs Spiel setzt. Meiner Meinung nach in Bertha eine spannende und interessante Person, die für diese Stück eine wahre Bereicherung darstellt, und schon im späten Mittelalter eine wahrlich eigenständige Frau ist, die sich nicht alles gefallen lässt.

Was möchtest Du wissen?