schiller wilhelm tell

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne den Tell nicht, weiss aber aus Erfahrung, dass man sich in schwere Werke ein-arbeiten kann/muss und anschliessend richtig Freude daran hat; vor allem länger. Dinge, die einem einfach so "zufliegen", "fliegen" auch schnell wieder davon. Ich hatte einmal Karten für die "Burg" in Wien, Torquato Tasso: Wollte mich unbedingt gut vorbereiten. Dreimal habe ich zähneknirschend von vorn angefangen, dann machte es cklick und der Zugang war gefunden. Habe die Vorstellung ganz anders erleben dürfen, als wenn ich sie einfach so besucht hätte und freue mich nach 20 Jahren noch daran.

Also, Flucht nach vorn: keine Faulheit vorschützen und "ran an den Speck"; es gibt dümmeres, was man lesen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was, bitte schön, soll die VÖLLIG überflüssige Frage, wenn du das Drama sowieso lesen musst ???

Des weiteren: Manche mögen es schwierig zu lesen finden, andere nicht.

Manche mögen es spannend finden, andere nicht.

Hattest du schon einmal über den SINN deiner Frage nachgedacht ???

paulklaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schubidubidu22 22.03.2013, 17:04

ehm...ne eigentlich nicht :D ist mir auch egal, wollt mir einfach mal ein paar meinungen einholen. aber sinnloser wie deine antwort kann meine frage wohl kaum gewesen sein.

0

das mussten wir auch mal in der schule lesen. es ist einfach furchtbar lies es schnell durch, schreib ne gute note und vergiss gleich wieder alles..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schubidubidu22 21.03.2013, 23:17

oh mein gott, hört sich ja schlimmer an als ein horrorfilm D:

0

Was möchtest Du wissen?