Schildrüsenunterfunktion und keine peridoe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Einnahme von Schilddürsenhormonen hat Auswirkungen auf unseren restlichen Hormonhaushalt.

Wenn ich meine Dosierung der Hormone vom Frauenarzt ändere, muss ich so gut wie immer die Dosierung des L-Thyroxins anpassen. Von daher könnte da durchaus ein Zusammenhang bestehen.

Besprich das mal mit Deinem Endokrinologen, wenn sich auch kommenden Monat keine Blutung einstellen sollte. lg Lilo

Hast Du diese Dosierung sofort verordnet bekommen? Schilddrüsenhormone sollten man schleichend einnehmen, also schrittweise nach Anweisung des Arztes immer höher dosieren, bis der TSH-Wert im Grünen Bereich liegt. Das wird der Grund sein, von heute auf gleich 50 µg, das war nicht klug von Deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emmawatson1995
03.03.2016, 11:30

Ich hab war nicht bei einem Endokrinologen sondern bei meinem ganz normalen Hausarzt. Aber mit ihm kann ich es ja auch eigentlich besprechen

0

Schau einfach in die Apotheken Umschau.

Unter Thyroxin50, habe ich erfahren, dass Störungen der Regelblutungen, eine der Nebenwirkungen des Medikaments sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?