Schildläuse auch im Garten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Überwintern meiner verschiedenen Zitrusgewächse im kühlen Wintergarten sind Schildläuse die ständigen Begleiter. Da hilft nur Absammeln bzw. Zerdrücken, oder mit einem Pinsel mit Spiritus betupfen. Natürlich muss ich auch im Sommer gelegentlich die Pflanzen im Freien kontrollieren. Das gilt auch für einige andere Hartlaubgewächse, wie z. B. Camelien. Nicht nur die beiden Blattseiten absuchen, auch an jungen Stängeln wird gesaugt. Ob ein Befall vorliegt, erkenne ich an Honigtau-Tröpchen auf den Blättern und - im Freien - an den anwesenden Ameisen. Übrigens, während der Zeit im Freien haben Schildläuse diverse natürliche Feinde. - Mein Rat: Machen Sie sich keinen Stress wegen paar meines Erachtens recht harmloser Schildläuse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schildläuse sind, salopp ausgedrückt, doch keine Haustiere. Schildläuse lebten bereits auf dieser Erde, als es noch keine Menschen gab, die Häuser hätten bauen können.

Schildläuse "befallen" selbstverständlich auch Pflanzen, welche im Freien stehen - ebenso wie Blattläuse, Schmierläuse, Spinnmilben, Minierer usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
02.09.2016, 16:42

gehen die im Winter nicht kaputt?? Wenn ich meine Pflanze nun draußen lasse, dann steckt die womöglich die anderen an. 

0

Ich sags mal so: Schildläuse gibts schon länger als Zimmerpflanzen :-))

Im Garten hast du ein gewisses Gleichgewicht, z.B. Marienkäfer, die Schildläuse zum fressen gern haben. Im Zimmer gibts das nicht, deshalb haben die Schädlinge da leichtes Spiel. Im Garten spielen sie kaum eine Rolle, wenn er halbwegs naturnah ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
01.09.2016, 18:22

Stimmt, also sind die auch draußen und überleben den Winter.

0

Was möchtest Du wissen?