Schilddrüsenwerte laut endokrinologe in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich nehme mal an, dass Thyroxin substiuiert wird.

Neben den Vitaminen sind ja auch etliche andere Hormone mehr oder weniger stark aus dem Lot. Ich denke, da ist etwas mehr im Argen als "nur" die Schilddrüse.

Die Empfehlung "abnehmen" von einem Facharzt bei so einem Blutbild ist da schon etwas wenig. Da kann man auch durchaus mal den Arzt wechseln bei soviel "Desinteresse".

Die Wartezeit, bis man bei einem anderen Endo einen Termin bekommt ( dauert sicher lange ) sollte man nutzen, die Vitamine in Ordnung zu bringen. Vitamin d3 und b12 sind nicht verschreibungspflichtig und lassen sich gut ohne ärztliche Hilfe substituieren.

Wenn die die Ursache für die Hormonprobleme sind ( würde ich nicht vollkommen ausschließen ), wird sich ja das schon beim nächsten Blutbild beim neuen Endo zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ringo1985 01.09.2016, 16:12

Vieleicht dank für deine Antwort!!! Ok das mit der Schilddrüse vertehe ich zwar nicht was du schreibst, aber scheint auf jedenfall was nicht ok zu sein :-) Die desinteresse zeigte der Arzt leider schon im Vorgespräch und meinte ich hätte sehr wahrscheinlich einen Vitamin D mangel und soll in die Apotheke gehen um mir was zu holen. Also komme ich vor einen neuen Endokrinologe nicht drum herum... Ja vitanin d3 und vitanin b12 werde ich auf jedenfall auffüllen. Und wenn ich es selber machen muss

1

Was möchtest Du wissen?