Schilddrüsenwerte i.O.?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Werte sind gut. T3 und T4 sind die eigentlichen Schilddrüsenhormone, die liegen im Normbereich, bzw. ganz nah dran, dass ist okay. TSH ist ein Houston, das die Schilddrüse dazu veranlasst, mehr Hormon zu produzieren. Der Wert ist korrekterweise niedrig, da du a) ja Hormone zuführst und nicht noch mehr produzieren willst, und b) hast du vermutlich eibe Unterfunktion und der TSH-Wert wart eh immer niedriger, oder? Also: alles gut.

Ich würde erstmal täglich auf 50 Mykrogramm reduzieren und nach 8 Wochen einen erneuten Bluttest machen. Aber das sollte dein behandelnder Endokrinologe nach seinem Ermessen tun.

Hallo,

schau mal bei :

Bedeutung der Laborwerte bei Schilddrüsenerkrankungen (Google).

Dann findest du auch darunter : www.schilddrüsenguide.de

Die Blutentnahme für die Ermittlung der Werte muß mogen früh erfolgen, nüchtern und ohne VORHERIGE EINNAHME von Schilddrüsenhormon !

Gruß, Emmy

Nicht selbst herumdoktern. Frage deinen Hausarzt was die Werte zu bedeuten haben.

der arzt beurteilt, wie du das medikament einsetzen sollst. und nicht irgendwelche leute hier, die dich nicht gesehen haben (neben den werten ist das ein weiterer faktor!). daher befragt dich der arzt (nervosität, schwitzen, usw usw).

von den werten her ist alles auf einem guten weg, der tsh soll niedrig gehalten werden - tsh ist zytotoxisch, und wird für die produktion von schilddrüsenhormonen benötigt. da du diese ja zuführst, quasi, wird das tsh auch so erst einmal nicht benötigt.

ich würde weiter am ball bleiben, und regelmäßig den arzt aufsuchen.

nur so aus interesse: hattest du mal eine elektrotherapie (muskeln, sportverletzung)?

zur Info: Ich hatte heute wohl ein Gespräch mit meinem Arzt, konnte seinen Ausführungen leider nicht recht folgen u. deshalb hier nochmal die Nachfrage. Die Ärzte sind ja meist in Hetze und man traut dann leider nicht noch einmal nachfragen. Nein, ich hatte keine Elektrotherapie - wieso?

0

Ohne Befundkenntnis kann man dazu nichts sagen.

Es kommt u.a. darauf an warum die Medikation eingenommen wird (reine Hypo, Z.n. Thyreoidektomie etc....)

Bei Unsicherheit mit den Werten und der Medikation bitte wende dich immer an den verschreibenden Arzt!

Verlasse dich niemals auf die Informationen die du hier diesbezüglich bekommst! Du würdest doch auch nicht deine Medikation ändern nur weil der Typ im Bus heute Morgen was dazu gesagt hat! Hier finden sich leider zu 99% Leien die Dank google und Wikipedia glauben Sie könnten Arzt spielen, und trauen sich hier häufig Aussagen zu Diagnosen etc. zu die sich kein Arzt mit so wenigen Informationen trauen würde...

Hast du die Tablette am Morgen der Blutabnahme genommen?

Wie geht es dir denn? Hast du Symptome? Und wie lange nimmst du diese Dosis schon?

Du hast auf gesungheitsfrage.net auf diese Frage eine wirklich ausführliche Antwort von "Gast" erhalten.

Das solltest du so für dich nehmen.

Hi :-)...diese Frage sollte dir dein Arzt beantworten.

Was möchtest Du wissen?