Schilddrüsenwert bei 46! Was kann das sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein immens hoher TSH Wert und damit eine extreme Unterfunktion. Kann das sein, dass da ein Komma vergessen wurde? Dann wäre es mit 4,6 aber immer noch zu hoch.

Lass Dich gut mit Thyroxin einstellen, dann wirst Du aufblühen, glaub mir.

Es sollten noch Antikörper gemessen werden sowie ein Ultraschall gemacht werden, um die Ursache abzuklären. Aber mit Thyroxin sofort zu beginnen ist absolut richtig.  Mit 50 µg wirst Du nur einschleichen, das wird sicher bei dem TSH keine Enddosis sein.

Nein, ich habe leider kein Komma vergessen.. Da mein Hausarzt auch Internist ist, hat er alles weitere veranlasst.. Er hat gesagt ich werde am Ende zwischen 200-300 mg täglich einnehmen müssen... 

Ich frage mich auch schon seit längerem warum ich immer so müde bin. Hab neulich 17std am Stück geschlafen...schaffe kaum noch was im Haushalt weil ich so kraftlos bin und nehme dazu noch wahnsinnig zu, obwohl ich mich echt gesund ernähre..

Vielen Dank für die lieben Worte.

0
@chocolatecoco

Gerne. Ohje, da bist Du aber wirklich in einer tiefen Unterfunktion. Aber da ist der Lichtblick. Ihr habt es herausgefunden und jetzt geht es aufwärts. (ich weiß wovon ich rede, ich nehm das Zeug auch). Das Leben kommt wieder, langsam und der Körper muss sich anfangs an die Veränderung der Stoffwechsellage gewöhen, aber alles kommt wieder. Viel Spaß beim Leben kann ich dann nur sagen. :-)

1

Sorry, hier geht nun alles durcheinander. Beschrieben wurde eine Symptomatik, wie sie zur Überfunktion passt. Der Laborwert würde passen, wenn es sich um den T4-Wert handelt. Allerdings wurden hier weder Dimensionen (Maßeinheiten) noch der gemessene Stoff benannt. Wenn es sich um T4 handelt, passt es eher zur Überfunktion.

Es gibt Schilddrüsenhormontabletten mit der Maßeinheit µg. Bei mg kann es sich nur um ein Mittel handeln, das die Schilddrüse bremst. Schilddrüsenhormon im mg-Bereich wäre lebensgefährlich, elbst bei einem Totalaisfall der Schilddrüse.

Was weis denn ich, ich bin kein Mediziner, deswegen frage ich ja hier! 

TSH WERT 46!!! Der Arzt sagt UNTERFUNKION!

Ich bekomme jetzt diese thyroxin und davon muss ich eine 50er Tablette morgens eine halbe std vor dem Essen nehmen

0
@chocolatecoco

Du kannst das so nicht genau sagen. Ein T4-Wert von 46 in nmol/l wäre auch zu niedrig. Aber man kann leider nicht irgendwelche Zahlen einsetzen und dann sagen, nun schauen wir mal, was gemessen wurde. Das sage / schreibe ich als Mediziner.

Es ist doch ein Unterscheid, ob Du einen Abstand in Metern, Kilometern, Landmeieln oder Seemeilen berechnest. Dabei weißt Du hier immer noch, dass es um Entfernungen geht. T4 und TSH sind gegenläufig. TSH ist zu hoch und T4 zu niedrig bei Unterfunktion und umgekehrt.

Nimm es mir nicht übel, bei der Angabe 46 kann man immer nur rätseln, was gemeint ist.

Hier noch mal ein Beispiel:
http://www.urbia.de/archiv/forum/th-3004603/tsh-wert-von-54-9.html

0

Solche Angaben sind schwer zu verstehen. Es gibt sehr viele Werte bei der Laboruntersuchung zur Diagnose der Schilddrüsenfunktion, dazu noch mit unterschiedlichen Maßangaben.

Wenn das der T4-Wert ist, wäre der Normalwert:
freies T4 (fT4) 7-15 ng/l, also deutlich zu hoch, bei anderen Maßeinheiten
aber zu niedrig: T4-Normwerte 71 bis 142 nmol/l. Es gibt aber weitere Werte.

Deine Beschwerden sind typisch für eine Überfunktion. Nun ist aber immer noch die Frage, was die Überfunktion hervorruft, um mehr beurteilen zu können.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir eine baldige Besserung.

Hier findest Du mehr zum Thema:
http://www.gesundheit.de/krankheiten/druesen-und-hormone/schilddruese-und-nebenschilddruese/schilddruesenwerte

PS: Bei Deiner Schwester könnten ja auch ganz andere Werte untersucht worden sein.


Laut Arzt Unterfunktion. Tsh der ganz einfache Wert den man aus Routine misst war 46. er meinte normal wäre bis maximal 1

0

werden Blutwerte durch Restalkohol beeinflusst?

Hallo ich war vor 4 Wocen beim arzt und man hat festgestellt das ich eine Schilddrüsen unterfukntion habe. Mein THS BASAL LIA war 8.10. Mein arzt meinte dieser wert sei ziemlich hoch für mein Alter(16) ich musste dann 3 wochen tabletten nehmen und dann blutabnehmen lassen, leider morgens. Und da wir am Abend zuvor in den Geburtstag meiner freundin reingefeiert haben und lange aufwaren glaube ich das ich noch alkohol im blut hatte. Nun denn, heute sind meine ergebnisse gekommen und mein TSH BASAL Wert war noch häher wie sonst: 11.6 .. ich mache mir sorgen ob das an dem alkohol lag oder wirklich an meinr Schilddrüse? Bitte Helft mir

...zur Frage

Ist der Pulswert 128 nach Kniebeugen normal?

Hallo, ich bin 15 und weiblich und als ich vor paar Monaten beim Arzt war, hat der einen zu hohen Blutdruck (147/117) und Tachykardie festgestellt, Puls bei 141. Ich wurde dann zum Kardiologen überwiesen und da war mein Blutdruck bei 130/90, was ja auch noch etwas höher ist. Jedenfalls wurde ich auch stationär im Krankenhaus aufgenommen, da meine Schilddrüsenwerte normal waren und keine Ursache für die Tachykardie gefunden wurde. Alles wurde kontrolliert und es wurde festgestellt dass mein Blutdruck auch in der Nacht hoch war. Nicht allzu hohe Werte, jedoch waren schon 128/98 hoch für die Ärzte. Letztendlich wurde als Ursache ein Volumenmangel festgestellt. Jetzt trinke ich mehr und ausreichend jeden Tag. Allerdings habe ich ab und zu mal mein Puls gemessen und er lag fast immer (in Ruhe!!) bei 96, was ja auch hoch ist.

vor 5 Minuten war mein Ruhepuls 80. Ich habe dann 20 Kniebeugen gemacht und mein Puls lag dann bei 128. Ist der Wert normal?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Blutzucker grenzwertig, wie vorbeugen?

Hallo, bei mir ist leider heute zufällig bei einer Nüchternzuckermessung ein Wert von 101 mg/dl aufgefallen, was ja per se noch nicht Diabetes, aber halt schon grenzwertig ist. Hatte 9 Stunden vorher zuletzt etwas gegessen vor dem Schlafengehen. Vor zwei Jahren hatte ich das letzte Mal ein großes Blutbild, wo der Hb1ac-Wert bei 5,4% lag, also auch nicht ideal, aber noch normal. Ich habe ansonsten keine der üblichen Risikofaktoren: weiblich, wiege bei 1,75m Größe 62 kg, arbeite in einem sehr aktiven Beruf, mache moderat Sport, ernähre mich größtenteils gesund und familiär bedingt ist bei uns in der Familie der Diabetes Typ II erst im hohen Alter (meine Opa hat mit 82 erst anfangen müssen etwas zu nehmen). Mein Blutdruck ist übrigens auch nicht zu hoch, eher zu niedrig: 110/70 meistens.
Morgen gehe ich eh zum Blutabnehmen, weil meine TSH-Werte der Schilddrüse meist grenzwertig waren und jetzt kontrolliert werden soll ob es daran liegt, ich werde die Zuckersache dort auch nochmal abklären. Trotzdem wollte ich ein paar Tipps was man denn prinzipiell machen kann um den Blutzuckerspiegel im Blut langzeitig positiv zu beeinflussen?
Danke schon mal!

...zur Frage

Schilddrüse oder doch etwas anderes?

Hallo. Ich hatte Ende September einen grippalen Infekt und ging zum Hausarzt der verschrieb mir ein Antibiotika und einen sultanol Spray (Bronchien erweiterungsspray). Habe meinen Urlaub schon gebucht und flog dann auch mit meinen freunden. Da fing dann alles an ich bekam einen schwindel und mein hals zog sich immer zusammen wie wenn ich kurz keine luft bekomme und dazu noch herzklopfen und zittern. Ging nach dem Urlaub nochmals zum Hausarzt und der meinte das ich mich einfach übermacht hätte. War dann wieder in der arbeit und dann wieder krankenstand so ging es immer wieder weiter. Ich hatte vor ca 3 Jahren mal einen erhöhten wert bei der schilddrüse (weiß leider nicht mehr welcher wert). Diese Symptome wurden immer schlimmer und blieb dann auch im Krankenstand. Meine jetztigen Symptome: Schwindel, zittern an den Händen, müde, unruhuig, sehr hohen puls ca. 135 immer, herzklopfen,der hals zieht sich zusammen, manchmal probleme beim schlucken, fühl mich schlapp und alle muskel tun weh. War schon beim Internisten da wurde nichts gefunden auch beim Lungefacharzt da wurde auch nichts gefunden. Auch ein Bluttest wurde gemacht und der war unauffälig. Manchmal ist mir auch schlecht und hab Bauchweh(oben). Meine Frage: Kann es die Schilddrüse sein oder etwas anderes ? Mein Hausarzt meint das es nicht die Schilddrüse ist. Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

TSH-Wert zu hoch, Dosis verringern oder erhöhen?

Bei meiner Mutter wurde ein TSH-Wert von 17,511 gemessen. Sie nimmt seit 4 Jahren Euthyrox 125 ein. Sie muss dringend ein CT bekommen, dieser wurde aber wegen dem zu hohen TSH-Wert abgelehnt. Die Hausärztin, die die Schilddrüsenwerte überprüft und das Euthyrox verschreibt, hat aber an der Dosis nix verändert. Also weiterhin die Euthyrox 125. Ich selbst kenne mich jetzt zu dem Thema überhaupt nicht aus, aber die Logik sagt mir, dass etwas an der Höhe der Tabletten verändert werden muss, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?