Schilddrüsenunterfunktion und zugenommen! Wer kann helfen zwecks wieder abnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Du leidest also an der Hashimoto-Thyreoditits, ja? Also Deine Erfahrungen habe ich auch eine Zeit lang gemacht. Wurden Deine Blutwerte neu bestimmt? Warst Du bei einem Endokrinologen? Nimmt Dein Hausarzt Dein Problem ernst? Entscheidend ist eine gute Betreuung. Leider wird man mit dieser Erkrankung oft nicht ernst genommen. Ernährungstechnisch kann ich Dir die Weight Watchers empfehlen. Wenn Du im Netz weitere Hilfe suchst, kann ich Dir diese Seite empfehlen. http://www.ht-mb.de/forum/index.php Dort gibt es auch Adressen zu SHG.

Hi, erstens ist nicht jede Unterfunktion gleich ein Haschimoto. Beim Haschimoto gibt es Antikörper die sich gegen die Schilddrüse richten und erst eine Überfuntion und dann als Folge eine Unterfuntion machen indem das Zellgewebe zerstört wird. Dikutiert werden genetische Ursachen, Kissing, Herpes Zoster, Jod Überfluss (gibts hier wohl kaum). Da der Schaden wohl schon da ist, solltest Du da keine Experimente machen. Abnehmen und Diät kannste erstmal vergessen da es die Sache nur verschlimmert. Finde dich damit ab und lege dir ein Buch mit den Sachen die du gegessen hast und wie du dich daraufhin gesundheitlich gefühlt hast. So kannst du sehen welche Nahrungsmittel dir gut tun und welche nicht. Bitte lege den Fockus auf die Gesundheit und der Schilddrüse und nicht aufs Abnehmen. Nur wenn Du auf deine Schilddrüse und deiner ernährung achtest tust du dir einen gefallen. Das ganze wird auch jeweils mit einem Arzt oder Heilpraktiker kontrolliert. LG

0
@tieffanie

Sie hat doch schon in der Frage geschrieben, dass die AK die Schilddrüse auffressen... dann ist es doch Hashimoto.Zumindest habe ich ihre Äusserung so gedeutet.

0

Danke ganz doll für die Nachrichten. Ihr habt Recht....Nuklearmedizinerin sagt, es wird zu schnell bei Unterfunktion von Hashimoto gesprochen und sie sieht es differenzierter, aber es ist bei mir Hashimoto (gab mir eine Kopie mit, wo Lebensmittel mit Jodmenge angegeben waren, da ich wenig zu mir nehmen soll..........leider findet man sehr schlecht Bücher oder Links zu dieser Ernährungslage). Ich versuche mich auf die Schilddrüse zu konzentrieren und nicht aufs Abnehmen. Aber es macht mich trotzdem fertig mit dem Gewicht!

Danke nochmal ganz doll!!!!!

0

Wie bei allen Erkrankungen ist aus ganzheitlicher Sicht ein Darmsanierung die "Erste-Hilfe-Maßnahme". Mit einem biologischen Kräuterfermentgetränk mit Milchsäurebakterien geht es am besten. Bei der Ernährung versuchen das tierische Protein durch pflanzliches zu ersetzen. Gute Öle und Fette, viel frisches Obst und Gemüse, Avokados, Nüsse, zum Süßen Agavendicksaft. Unbedingt die Zahnpasta durch ein reines Naturprodukt ersetzen (z.B.Schlämmkreide, Kaiser Natron!) Zum zweiten und genauso wichtig, ist die seelische Ursache. Wenn also der Fluß vom Kopf zum Herzen gestört ist, stellt sich die Frage, was macht einen "dicken Hals", was geht nicht durch? Was ist zu sperrig, um durch zu kommen? Wie gesagt, die Darmsanierung ist der wichtigste Schritt, denn über den Darm werden ALLE Funktionen im Körper geregelt und gesteuert, auch und vor allem die Hormone. Außerdem bewahrheitet sich die alte Weisheit:" Reiner Darm - klarer Kopf". Alles kann besser gelöst werden, wenn wir nicht mehr so verschlackt und verstopft sind. Gute Besserung!

alles tolle Tips hier Nur keiner zeigt wie man die Ursache beseitigt

Jede Krankheit ganz gleich welche wurde von jedem Menschen selbst produziert durch das eigene denken handeln und fühlen

Wer schreibt daß .. auffresen der sollte sich in seiner Seele fragen wieso ergegen sich selbst arbeitet

Der sollte sich überlegen wieso er nicht in der Lage ist anzunehmen was er bracuht seelisch körperlich und emotional Die Ursache liegt im eigenen selbst also schau Dich an und ändere was Du Dir selbst antust

"Jede Krankheit ganz gleich welche wurde von jedem Menschen selbst produziert" ... Sorry, aber als ich das gerade gelesen habe ... das ist nicht dein Ernst oder? Das ist völliger Schwachsinn was du da schreibst ... aber nunja ... Sicherlich hängen Psyche und Physis zusammen ... aber du kannst doch nem Menschen der krank ist nicht sagen "Selbst schuld" ... :=(

0
@ViVi2802

Wenn ich einem kranken maile alle sind schuld dann wird er sich freuen und seine Krankheit wird schlimmer werden weil man solange seine Krankheit nicht loslassen kann bis man erkennt warum man sich diese Krankheit macht In meinem Laden kam mal eine Hellseherein die eine Krankheit vorausgesagt hatte die dann eingetroffen ist nach genau der zeit wie diese es angegeben hat Sie hat sich eine solche krankheit zugelegt die niemand sonst hat damit keiner darauf kommen kann daß Sie sich diese selbst geschaffen hat Ich sage einem kranken nicht du bist Schuld Weil Schuldig ist ein Wort das die Kirche erfunden hat Nein ich sage einem Menschen Du hast Dir Deine krankheiten durch Dein denken fühlen und handeln geschaffen und deshalb bist Du Herr Deiner Krankheit und kannst das ganze auch wieder umkehren .

0
@guruguddy

Sorry, ich weiss Du wolltest mir helfen. Aber so klappt das nicht. Ich habe mir sicher nicht vor wenigen Jahren durch meine Psyche oder Denkweise einen EBV- Virus der schlimmeren (5%) Sorte mit Herzversagen (1/2 Jahr lang nicht vor die Tür gegangen) zugezogen, weswegen mein Immunsystem versagte und 2 Krankheiten zum Vorschein brachte. Versuche Dich zu verstehen, da ich psychologisch angehaucht (Studium) und esoterisch veranlagt bin. Aber............. Trotzdem danke, da ich weiss wie Du es meinst.

0

Wird die schilddrüse klein durch stress?

Ich hab seit ich 10 bin ca eine Schilddrüsenunterfunktion. Gestern hat mir jemand erklärt das wenn man viel stress in de rkindheit hat das die schilddrüse zu klein bleibt oder nicht richtig wächst. Icxh nehme momentan 100mg L-Thyroxin und hab trotzdem ein enge-gefühl in der brust was vermutlich von der schilddrüse kommt (die zu kklien is)

stimmt es das der stress in meiner kindheit (ging ca 2 jahre ab dem 7.Lebensjahr) dafür verantwortlich sein könnte das meine schilddrüse nicht normam entwickelt is?

...zur Frage

L-Thyroxin testen, Schilddrüsenunterfunktion unsicher?

Hallo,
Ich habe einen eigenartigen Blutdruck von 133 zu 60, heute beim Arzt bestätigt und bin 17 Jahre alt. Herz ist ok, sie vermutet was mit der Schilddrüse weil mein Allgmeinzustand seit 2 Wochen verschlechtert ist und ich einen extrem vernebelten Kopf und einen Tunnelblick habe. Mein Vater und meine Schwester sind beide an einer Schilddrüsenunterfunktion erkrankt und werden mit L-Thyroxin behandelt. Ich hab keine Lust auf die Blutuntersuchung die ich erst in einer Woche hab zu warten.

Soll ich mir einmal "testweise" eine einschmeißen und gucken ob es mir dann besser geht?

...zur Frage

Schilddrüse funktioniert nach Jahren wieder, warum?

Hallo ihr lieben,

Ich habe schon seit Jahren eine schilddrüsenunterfunktion und nehme l thyroxin. Ich war eigentlich immer ganz ok eingestellt und habe so zwischen 75 und 125 Mg genommen. Vor ein paar Wochen war ich wegen plötzlicher überfunktionssymptome beim Arzt und es wurde auch eine festgestellt. Daraufhin sollte ich das l thyroxin auf 50 Mg reduzieren. Nun war ich zur Kontrolle beim Arzt und die überfunktion ist stärker statt besser geworden :( ich soll nun nur noch 25 Mg nehmen.

Woran kann es liegen dass die Schilddrüse plötzlich wieder normal hormone herstellt?

Hat jemand Erfahrungen damit?

Meine aktuellen werte:

tsh 0.02,

t3 4.16,

t4 17.4

Ich bin sehr interessiert welche Gründe es haben kann, dass sich eine jahrelang bestehende schilddrüsenunterfunktion so schlagartig bessert. Auch Erfahrungsberichte wären interessant!

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

l thyroxin, habt ihr abgenommen?

In den letzten Monaten habe ich leider sehr viel zugenommen, durch Depressionen und durch meine Schilddrüsenunterfunktion.

Ich nehme jetzt l thyroxin 50 mg,
Wäre sehr glücklich darüber wenn ich damit abnehmen könnte. Normalerweise ja oder? Weil ich meine, die Schilddrüsen arbeiten ja dann wieder richtig“

Habe aber auch schon gelesen, dass welche durch das Medikament ZUGENOMMEN haben. Ich habe Angst davor, und kann mir nicht erklären, weshalb man davon zunehmen soll.

Wie war das bei euch? Danke für jede hilfreiche Antwort!!

...zur Frage

(Schilddrüse / Hashimoto) Mit Selen die Entzündung bzw. die Antikörper geheilt ..?

Hallo liebe User,

habe seit 4. Jahren Hashimoto und eine daraus resultierente Schilddrüsenunterfunktion. Die Entzündung der Schilddrüse bzw. die Anzahl der Antikörper habe ich erfolgreich nach ca. 6 Monaten - 1 Jahr mit der Einnahme von Selen 200mcg auf ein gesundes Maß (wie bei Menschen die nichts mit der Schilddrüse haben) reduziert. Wer hat ähnliche positive Erfahrungen mit Selen gemacht ..? Oder wer sieht die Einnahme kritisch ..? Nach Studien soll es ja bei ca. 30% der Patienten nicht so gut funktionieren. Schaut euch doch auch bitte meine andere aktuelle Frage zur Schilddrüse an. Antworten gerne auch per E-Mail: brainfire1979@yahoo.de

Vielen Dank für eure Antworten

brainfire1979

...zur Frage

Wechselndes Volumen der Schilddrüse?

Hallo,

Ich war heute bei einem anderen Nuklearmediziner, der sich meine Schilddrüse anschauen soll. Der erste stellte mir die Diagnose Hashimoto (ohne Antikörper, Volumen der SD 6,5 ml gsmt.) etwas echoarm und vergröberte Struktur. September 2013.

Heute hatte die Schilddrüse 16 ml gsmt. Volumen. Homogen und echonormal ..Kann das sein ? Ich weiß echt nicht wem ich glauben schenken soll.

Trotzdem nehme ich wegen Unterfunktion 125mcg L-Thyroxin bei bestehenden Unterfunktionssymptomen.

Kann mir jemand einen Rat geben ?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?