Schilddrüsenunterfunktion und Essstörung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt Thyroxin in der für dich besten Dosierung einnehmen...dann verschwindet auch dein Heißhunger. Ich bin jetzt schon sehr weit fortgeschritten mit meinem Hashimoto (SD-UF) und brauche eine hohe Dosis. Viele Ärzte scheuen sich aber mehr zu geben. Ich habe aber nuneine Dosis mit der ich leben kann, wenn auch sehr knapp eingestellt. Ich spüre jeden Tag nach 10-12 Stunden dass Heißhunger aufkommt...ich nehme seit ich so knapp dosiert bin alle 12 h die halbe Tagesdosis....Gleich nach der Tabletteneinnahme spüre ich wie mein Heißhunger wieder verschwindet:) Ich werde im familiären Kreis "Frau Hunger" genannt....solange habe ich schon das gleiche Problem wie du. Je besser ich eingestellt bin umso weniger Hunger habe ich..und kann dann auch wieder abnehmen (das was ich wegen Unterdosierung zugenommen hatte). Ärztlicherseits wird deine Gewichtszunahme dann gern deiner schlechten Ernährungsgewohnheiten zugeordnet...keinesfalls natürlich ist die Dosiseinstellung durch den arzt dran schuld. Es gibt sicher viele die sich ungesund ernähren...aber wenn man MIR das unterstellt, die ich schon als kleines Kind auf gesunde Ernährung geprägt wurde udn das extensiv studiert udn praktiziert habe, da zeigt sich für mich wie respektlos die Ärzte oft von ihren Patienten denken. Viel öfter als gedacht ist NICHT die schlechte Ernährung des Patienten sondern die schlechte Hormoneinstellung dran schuld wenn man eine eßstörung hat. Gerade in der Pubertät, wenn die Hormone verrückt spielen udn damit auch die schilddrüsen, da findet man die eßstörungen vermehrt.

Laß deine Schilddrüse von mehreren Ärzten untersuchen. deutschland weigert sich seit Jahren die Schilddrüsendiagnostik den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen anzupassen. Der Patient ist hier gefordert, sich eigeninitialtiv um seine Gesundheit zu kümmern.

SOOOOviele Erkrankungen, die gerade in den letzten Jahren auffällig oft in den Medien besprochen werden haben oft die Ursache in der Schilddrüse.

Bekommst du schon 1,6µg/Kg Körpergewicht Thyroxin?

Substituiere auch Vitamin D 2000 I.E. pro Tag

0

Hallo,

Du solltest Deine Unterfunktion behandeln lassen und ebenso eine Therapie für Essgestörte in Angriff nehmen. Die Unterfunktion kann bereits eine Folgeerkrankung der Esstörung sein.

Eine Gewichtsreduktion ist erst bei guter Schilddrüseneinstellung wieder möglich und dann sollte man aber LANGSAM und vernünftig abnehmen. Auf gar keinen Fall Crashdiäten.

Gruß

Catlyn

bist du richtig eingestellt? wenn man eine unterfunktion hat, dann arbeitet der stoffwechsel in zeitlupe. damit du abnehmen kannst müssen die werte stimmen.

danach mußt du mehr kalorien verbrennen als du zu dir nimmst, soll heißen am besten machst du sport (schwimmen, radfahren usw).

bei heißhunger hilft dieser trick

trink ein glas wasser und esse dann einen apfel ganz langsam, wenn du das jedesmal machst, dann hilft das sehr gut.

meine frau arbeitet in einer klinik für essstörungen und die sagt, dass man sein verhalten nur sehr schwer beeinflußen kann. nimm dir zeit und gönne dir auch mal was.

Was möchtest Du wissen?