Schilddrüsenunterfunktion TSH Werte heute bekommen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Du scheinst keinen guten Arzt erwischt zu haben. Grund: Schilddrüsenhormone (L-Thyroxin) sollte man IMMER einschleichen! Eine Dosis von 75 ist eine viel zu hohe Anfangsdosis und kann Dir schlimme Probleme bereiten. Der Arzt sollte das wissen. Hat er Dir das nicht gesagt?

Am besten wäre, wenn Du mit der Dosis 25 anfangen könntest. Die 75er-Tablette kann man leider schlecht in 25er teilen. Trotzdem solltest Du dann für die ersten 10 Tage erst einmal eine halbe nehmen (auch wenn das meiner Meinung nach immer noch zu hoch angesetzt ist). Nach den 10 Tagen dann eine ganze.

Die Einnahme sollte nicht zum Essen erfolgen. Eine halbe Stunde sollte die Tablette vor der Mahlzeit eingenommen werden (Du kannst aber auch längere Zeit verstreichen lassen). Koffeinhaltige Getränke zum Frühstück solltest Du besser meiden (entkoffeinierter Kaffee ist aber ok). Trinkst Du nämlich koffeinhaltige Getränke zum Frühstück (also zeitnah zur Tabletteneinnahme), dann wird die Schilddrüsenfunktion zusätzlich künstlich nochmal angetrieben, fällt aber kurz danach ganz extrem ab. Das ist natürlich nicht gewollt und nicht gerade förderlich.

Blutkontrollen sollten anfangs regelmäßig alle 6 Wochen gemacht werden. Dazu bitte morgens zur Blutabnahme gehen und auf gar keinen Fall vorher das Schilddrüsenhormon einnehmen, da dies die Werte verfälscht. Nimm am besten das Schilddrüsenhormon mit und nehme es nach der Blutentnahme einfach ein. So mache ich das immer. Blutkontrollen sollten immer erst frühestens nach 5 - 6 Wochen bei gleicher Schilddrüsendosierung vorgenommen werden. Frühere Blutkontrollen sind nicht aussagekräftig.

Schilddrüsenerkrankungen benötigen meist viel Geduld und auch Zeit für eine gute Einstellung. Eine gute Einstellung bedeutet, dass Du Dich 1. wochlfühlst und 2. die Blutwerte möglichst innerhalb der Normbereiche sind. Der TSH-Wert sollte 2,5 nicht überschreiten, besser noch, wenn er UNTER 2,5 liegt (gleichgültig, was als Referenzbereich angegeben ist).

Wurde bei Dir denn eine vernünftige Schilddrüsendiagnostik durchgeführt? Warst Du bei einem Facharzt (Endokrinologe oder Nuklearmediziner)? Zu einer Schilddrüsendiagnostik gehören auf jeden Fall die Bestimmung der Blutwerte:

  • SD-Hormone: TSH, fT4, fT3
  • Antikörperwerte: TPO-AK (oder TAK), TG-AK (TAK), TR-AK

sowie eine Ultraschalluntersuchung, bei der die Größe und die Gewebestruktur der Schilddrüse beschrieben werden. Wichtig ist auch, dass Du Dir die Befunde immer geben lässt. Wie ich indirekt schon angedeutet habe, haben es SD-Patienten nicht leicht, besonders in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Ärzten. Deshalb ist das notwendig.

Wenn Deine Schilddrüse gut eingestellt ist und Du Dich wohlfühlst, dann werden Deine Blutwerte auch wieder in normale Bereiche gehen, d. h., das TSH unter 2,5, besser unter 2,0 und die fT-Werte werden dann hoffentlich auch wieder höher gehen. Es wird sich alles normalisieren. Das heißt dann aber nicht, dass Du die SD-Tabletten weglassen darfst, denn die Werte und das Befinden bleiben nur MIT den Medikamenten gut.

Ich wünsche Dir alles Gute und freue mich auch noch auf die Beantwortung meiner Fragen.

Viele Grüße Catlyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit L-Thyroxin behandelt wirst, wird der TSH-Wert auch wieder runtergehen. Allerdings kann es manchmal etwas dauern, bis die richtige Dosis gefunden ist, weil sich Veränderungen auch nicht sofort zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meine Hausärztin behandelt mich schon über 4 Jahre mit diesen Tabletten. Die müssen morgends 1/2 Stunde vor dem Frühstück genommen werden. Machen keine Nebenwirkungen und wenn die Schilddrüsenwerte wieder normal sind, dürfen diese auch wieder abgesetzt werden. Auch an Gewicht kann man durch die Tabletten verlieren, aber der Körper gewöhnt sich an die Tabletten und alles ist wieder o.k. Auch deine Stimmung wird sich verbessern, denn die Unterfunktion der Schilddrüse kann zu Depressionen führen. Du kannst also mit gutem Gewissen diese Tabletten einnehmen. Alles Gute von Selig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Catlyn
23.06.2011, 19:48

Hallo Selig,

Du schreibst, dass die Schilddrüsentabletten bei normalen Schilddrüsenwerten wieder abgesetzt werden dürfen. DAS IST DEFINITIV falsch! Wie kommst Du darauf? Man ersetzt mit den SD-Tabletten ja die fehlenden Hormone, so dass alles in Ordnung ist. Lässt man sie wieder weg, dann gelangt man wieder zum Urzustand zurück und die Hormone fehlen wieder.

0

Auf die richtige Dosierung. Unter Thyroxintherapie soll der TSH zwische 0,3-1,2 liegen. Bei Hashimoto unter 1. 75µg dürften auf Dauer zu wenig sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Thyreotropin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?