Schilddrüsenunterfunktion oder nicht?

5 Antworten

Für mich hört es sich so an, als ob Du zuletzt bei dem Spezialisten (wahrscheinlich ein Endokrinologe, richtig?) gewesen bist. Ich gehe mal davon aus, dass dieser auch noch mal eine aktuelle Laborbestimmung Deiner Blutwerte (vor allem des TSH) hat machen lassen. Anhand dieser Werte wird er die Dosis des L-Thyroxin bestimmt haben.

Eine leichte Unterfunktion der Schilddrüse haben die meisten Menschen. Bei einer solch niedrigen Dosis brauchst Du Dir auch keine Gedanken zu machen. Selbst wenn es etwas überdosiert wäre, würdest Du davon wahrscheinlich gar nicht viel merken.

Hat der letzte Arzt denn auch mal Deine Schilddrüse mit dem Ultraschall untersucht? Das wäre wichtig hinsichtlich der Frage, ob Du eventuell Knoten in dem Organ hast, die dann regelmäßig per Ultraschall überwacht werden sollten. Wenn diese klein sind und auch kaum wachsen, ist das ebenfalls noch kein Grund zur Besorgnis, denn auch diese Knoten haben viele Menschen - ich unter anderem ebenfalls und bei mir wurde zur Sicherheit auch schon zwei Mal eine sogenannte Szinthigrafie der Schilddrüse gemacht.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wichtig bei der Disgnostik und Tabletteneinstellung ist der "TSH Basal" Wert in deinem Blut. Ist er hoch, hast du eine Schilddrüsenunterfunktion (häufig, die mit L-Thyroxin behandelt wird), ist er sehr niedrig, ist es eine Schilddrüsenüberfunktion (selten). Eine Schilddrüsenunterfunktion sollte bei einem TSH Wert von ca 2,0 eingestellt sein.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Dann bestünde die Gefahr einer „Überdosierung“ der Hormone und die Symptome sollten ähnlich der einer Überfunktion sein, oder könnten sein.

Das wäre auf jeden Fall schlecht.

Wie ist denn Dein TSH Basal Wert gerade?

Wie kann man eine Schilddrüsenunterfunktion behandeln bzw. heilen?

Hallo Leute :)

Ich bin eine junge Frau, 18 Jahre alt und bei mir wurde im Sommer 2014 eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Der Wert war damals bei 6.49 (ca) und ist mittlerweile, da ich Schilddrüsenhormone und Selen nehme, bei 0.39. Ich habe angefangen mit der Dosis L-Thyroxin 25, dann war ich bei 50 und letztendlich bei 75 von denen ich in der früh eine nehmen muss. Als ich letztens beim Arzt war wurde der Wert 0.39 festgestellt, der ja zu niedrig ist. Nun bin ich wieder bei L-Thyroxin 50, die ich jeden Tag abwechselt mit den 75 nehme. Mir geht das nicht wirklich aus dem Kopf und daher bin ich schon viel am recherchieren, da ich meinen Körper nicht mein Leben lang mit Medikamenten zudröhnen möchte. Meine Frage an euch ist ob es noch andere "Therapien" gibt die Schilddrüsenunterfunktion zu behandeln bzw. ob man sie sogar ausheilen kann. Habe in Youtube Videos von Menschen gesehen, deren Schilddrüsenunterfunktion ausgeheilt ist. Kennt sich jemand aus?

...zur Frage

kloss im hals durch schilddrüse?

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion, nehme dafür l-Thyroxin 75 und wird alle drei Monate zur kontrolle zum Arzt. manchmal habe ich das gefühl (sowie heute) ich merke wie die Schilddrüse irgendwie verrückt spielt. immer wieder merke ich einen Klo? im hals irgendwie unangenehm, und dann merke ich mal so ein Unwohlsein und habe auch mal das gefühl als wäre mir schwindelig (obwohl sich nichts dreht). verspannten rücken ist auch dabei und manchmal Kopfschmerzen (zum glück nicht ganz doll). total müde bin auch immer und habe auch mal Schlafstörung. und dieser kloß im hals...hmmm...irgendwie komisch. ist das alles normal? bei der aärztin ist immer alles in Ordnung mit der Schilddrüse. könnt ihr mir sagen ob das alles normel ist bei einer schilddrüsenunterfunktion? bedanke mich schon im vorraus für die antworten.

...zur Frage

Mein Hausarzt entscheidet welche Schilddrüsentabletten ich nehmen sollte?

Hallo zusammen,

Ich hatte gestern auch schon eine Frage zu dem Thema und hätte da noch eine... mir wurde vor fast einem Jahr die rechte Schilddrüse entfernt. Wie jeder dann, musste ich zu einem Nuklearmediziner. Der gab mir L-Thyroxin 75 und liess es weiter so. Dann war ich vor paar Wochen ca bei meinem Hausarzt weil mir oft schwindelig war und ich viel müde war. Der sagte es sei die Schilddrüse und er verschrieb mir dann einfach L-Thyroxin 100 und die sogar von einer anderen Marke wie ich vorher hatte. Muss ich da Angst haben oder kann man dem Hausarzt auch trauen? Ich hatte mit der Schilddrüse früher schon eine Unterfunktion und nahm die jetzigen Tabletten nur mit 50 mg. Da könnte es hin hauen oder? Da jetzt die rechte Seite fehlt kann es schon 50 mg mehr Bedarf sein oder? Sind die L Thyroxin 100 Jod von Aristo gut? Leider bin ich umgezogen und kann meinen Nuklearmediziner nicht fragen.. Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?