Schilddrüsenunterfunktion: Mit Thyronajod 75 eher abnehmen oder sogar zunehmen?

2 Antworten

nehme L-Thyroxin 125 nehme auch eher zu wie ab, liegt bei mir aber eher an den Antidepressiva - die machen fett

Wende Dich in dieser Frage lieber an ein spezielles Schilddrüsen-Forum, dort bekommst du genauerer Antworten. Z.B. www.sd-krebs.de oder frag einen Schilddrüsen-Spezialisten. Man kann die Dosierung des Medikaments nicht pauschalieren. Es kommt immer genau auf die Blutwerte und andere Umstände an.

Tendenz zur Schilddrüsenüberfunktion aber Symptome der Unterfunktion?

Hallo zusammen, war gestern beim Arzt und hab merken blutwerte bekommen und da hieß es ich liege an der Grenze zur Schilddrüsenüberfunktion. Aber das kommt mir so suspekt vor weil ich ständig friere, einen niedrigen Blutdruck habe, Haarausfall seit ner Zeit und essen wie viel ich will ohne zu zunehmen ist auch nicht der Fall. Ist das echt möglich, dass man mit einer latenten SDüberfunktion eigentlich gar keine Symptome für ne Überfunktion hat sondern eher gegenteilig ?

...zur Frage

gibt es auch l thyroxin zwischen 75 und 100?

hallo, wenn ich l thyorxin 75 nehme habe ich unterfunktion und bin totall schlapp und redefaul und müde.,bei 100 habe ich leichte aber erkennbare überfunktion. ich bin dann unnruhig und hab knochenknarksen oder wasserablagerung oder wie man das auch immer nennt. jetzt meine frage: gibt es l thyroxin zwischen 75 und 100? und kann mir das der arzt verschieben oder wäre das sowas wie ne sonderbestellung? die frage ist mir sehr wichtig. danke für antworten. mein arzttermin dauert leider noch.

...zur Frage

Führt Jodüberschuss zu einer Schilddrüsenüber- oder unterfunktion?

Hey! Mich beschäftigt schon seit längerem die Frage wie das nun läuft... Und zwar;

Wenn man gerne Meeresalgen isst (Kombu, Wakame, Hijiki, Kelp, Nori usw.) und das evtl in überschuss verzehrt, so dass man zu viel JOD aufnimmt, was passiert dann mit einer gesunden Schilddrüse?

Bekommt man nun eine Überfunktion ODER eine Unterfunktion?

Ich habe schon bei google recherchiert, aber ständig kamen verschiedene Antworten.

Also Ich ging immer davon aus; Normale Schilddrüse + zu viel Jod = Überfunktion und Normale Schilddrüse + zu wenig Jod = Unterfunktion

Liege ich da in der Annahme richtig? Oder ist es eher so das man gerade durch das Überangebot von Jod eine Unterfunktion riskiert, da die Schilddrüse gehemmt wird (da sie ja nicht mehr soviel Jod bearbeiten muss, dank des reichen Angebotes..)

ALSO; Wer kann helfen? Ernährungsberater vor :)

...zur Frage

L-Tyroxin statt Thyronajod?

Wenn man sich mit seiner Schilddrüse beschäftigt könnte man aber auch leicht richtig verrückt werden oder? Mir ist aufgefallen das in meinem letzten Bericht stand Tyronajod 125/150, zu Hause habe ich aber L-Tyroxin 125/150 weiß noch das die Apothekerin gesagt hat das ist nur ein anderer Name. Aber hab im I-net irgendwo gelesen dass das L-Tyroxin nichts gegen Knoten macht bzw. die sogar noch wachsen können. Jetzt bin ich mal komplett verwirrt hab ich jetzt 3 jahre das falsche genommen u. mein Knoten ist evlt. rieeeesig :( oh man oh man...

...zur Frage

Hilfe - Thyronajod wirkt nicht mehr!?

Nehme seit 2 Jahren Thyronajod und muss ständig hochdosieren, weil ich nach einer gewissen Zeit immer wieder Symptome einer SD-Unterfunktion habe. Meine Schilddrüse wurde entfernt und meinem Gewicht entsprechend (50 kg) wäre eine Einstellung mit 75 mcg optimal. Weil diese Dosis bei weitem nicht reicht, erhöhe ich schrittweise um 25 mcg bis ca. 200 mcg - dann Überfunktion. Dann beginnt das Spiel von vorne. Gute Ratschläge auch seitens von NUK , ich müsste die eingestellte Dosis beibehalten, helfen mir nicht weiter, weil die UF-Symptome sehr heftig sind (Schüttelfrost, Panik, Krämpfe, Blasenentzündung, Husten). In meiner Not bin ich jetzt auf L-Thyroxin umgestiegen, weil ich vermute, dass das Jod die SD-Hormone blockiert? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Für Euere Nachricht vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?