Schilddrüsenunterfunktion, habe Angst..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun, es ist völlig normal, dass bei L-Thyroxin die Dosis langsam gesteigert werden muss. Deswegen ( also die mehrmalige Dosisänderung ) braucht man sich keine Sorgen mache, das ist so richtig.

Was die Gewichtszunahme angeht : Was ist dein Alter ?

Selbst wenn das Wachstum abgeschlossen ist, tendieren junge Menschen dazu, mit dem Alter ein wenig an Gewicht zuzulegen. Das würde ich nicht gleich unbedingt mit der Unterfunktion in verbindung bringen. Wie Du ja schreibst, bist/warst Du ja bisher eh eher dünn/schmächitg. Kann schon sein, dass sich der Körper jetzt einfach neu einstellt. Wenn es natürlich nochmal deutlich mehr wird, oder nach zwei Essschwachen Tagen ( z.B. ein Virusinfekt ) nicht runter geht, dann könnte das ein Indiz für eine anhaltende Unterdosierung sein.

Wie geht es dir sonst ? Hast Du über das Gewichts-"Problem" hinaus noch Beschwerden ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey RimaMashiro,

Ich würde mal sagen, solange du dich fitt fühlst hör auf keinen Fall auf zu essen. Du solltest dich regelmässig bewegen, so merkst du auch ob du noch gut in der Fitness bist oder nicht. Sobald du aber zu stark zunehmen solltest, sodass du sportlich nicht mehr die Leistungen erbringen kannst die du normalerweise packst, müsstest du deine Ernährung umstellen.

Ich gebe dir den Tipp deine Fitness um Himmelswillen nicht auf dein Körpergewicht zu reduzieren. Es gibt Menschen, die wiegen wahrscheinlich mehr als du und sind gleich gross, sind aber Top Fit.

Ebenfalls erstaunt mich ein wenig, dass dir nur die Gewichtszunahme sorgen macht, ich meine eine Schilddrüsenunterfunktion hat doch weitaus wichtigere Eckpunkte auf die man achten muss, nicht?

Anyway… Nicht zuviele Gedanken machen, dann kommt das schon gut.

In diesem Sinne Grüsse RongoZongo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ich hab auch ne unterfunktion umd hab l thyroxin henning 100 verschrieben bekommen da hab ich aber herz rasen bekommen und soll jetzt nur noch ne halbe tablette jeden morgen nehmen. Ich nehm die tabletten jetzt fast ein halbes jahr und nehm immer mehr ab... ich bin 16 bin 169cm groß und wiege 56 kg bin aber ziemlich dünn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das Jodsalz weglassen!!! Dann könntest Du das L-Thyroxin langsam ausschleichen, dann geht es Dir wieder besser und Du wirst wieder Du selber sein.

Es besteht nämlich eine flächendeckende Überdosierung von Jod in Deutschland, ohne Deklarationspflicht loser Waren.

Also ist in Brot und Brötchen, im Cheeseburger, den Pommes Frites und in der Currywurst Jod enthalten. Alles in allem macht eine komplette Überdosierung aus, welche unsere Schilddrüsen mächtig strapaziert.

Nicht zu vergessen: In Kantinen, Krankenhäusern, Schulmensen, Restaurants und allen öffendlichen Küchen wird munter Jod u. Fluorsalz ohne Ende ins Essen geschüttet. Im Senf, in Mayonaise , im Ketchup, in Frischkäse...in fast allen Salzhaltigen Fertigprodukten ist Jodsalz enthalten (mal die Inhaltsstoffe studieren).

Im Gegenzug soll uns Angst gemacht werden, dass wir zu wenig Jod essen: Es wird erzählt, Deutschland sei ein Jodmangelgebiet, unsere Böden wurden durch die Gletscherschmelze nach der letzten Eiszeit ausgewaschen. Deshalb soll es besonders in Bayern den Jodmangelkropf gegeben haben. Mehr Argumente gibt es aber nicht für diese nicht transparent gehaltene und flächendeckende Jodierung.

Schau Dir heute abend im ZDF um 18:30 Terra Xpress an.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man strebt zunächst so ungefähr 1,5-1,6µg/Kg Körpergewicht Thyroxin an. Das wäre also bei dir mindestens 75µg. Dein Hausarzt hätte dir also diese 75er Tabletten auch sofort verordnen können und dir raten, die ersten Wochen nur eine halbe Tablette zu nehmen.

Wenn du JETZT 75µg bekommst bist du erstmals in einem vernünftigen Dosisbereich. Also gar kein Grund zur Sorge eher zur Freude. Deine Gewichtszunahme und dein derzeitiger stark empfundener Streß könnte ehr auf die längere Zeit zu defensive Dosierung von Thyroxin zurückgehen. Gerade im Winter benötigt der Körper viel mehr Unterstützung. Den Sommer könnte eine kranke Schilddrüse vielleicht auch so wuppen.

Hole dir vom Hausarzt deine TSH-Werte ab oder laß sie dir telefonisch durchgeben. Notiere das, archiviere diese Werte. Der TSh muss unter Therapie UNTER 1,2 sinken. Vieleicht KÖNNTEST du auch noch wneige Zentimeter wachsen JETZT wo du besser eingestellt bist. Dein Gewicht sollte sich normalisieren..und dein Körper physiologisch korrekte (instinktiv als schön empfundene) Körperformen annehmen.

Unglücklich ist man mit seiner Figur nur wenn Problemzonen überhand nehmen...da wird auch so mancher untergewichtige Teenager oft unzufrieden. Mit der optimalen Schildrüseneinstellung bekommst du strake Nerven, kräftige Muskeln, bist leistungsfähig, lernfähig, (in entsprechenden Alter fortpflanzungsfähig). Streßsituationen sind immer wieder zu bewältigen. Menschen mit huter Schilddrüsnfunktion können sie viel leichter bewältigen. Mit zu wenig Schilddrüsnhormonen ist man körperlich und nervlich schwächer und fühlt sich schneller von Streßsitutaionen überfordert...was ein Schilddrüsngesunder oder optimal mit Thyroxin eingestellter Patient als anregenden Eustress ansieht udn locker managed wird für den Schilddrüsenkranken bzw unterdosierten schnell zum belastenden Disstress. Dieser macht sich gern SORGEN bis hin zu Ängsten.

Thyroxin ist auch ein wunderbares Mittel gegen Sorgen und Ängste.

Geh jetzt viel in die Sonne. Dein Hausarzt sollte deinen Vitamin D-Spiegel messen (muss heute meist selber bezahlt werden) oder dir gleich Vigantolöl 20.000 I.E. verordnen. Insbesondere wenn dein TSH seit einem Jahr unter Therapie noch nie unter 1,2 gekommen ist. Davon nimm 6 Tropfen täglich. Das stärkt dir auch nervlich gegen Stress. Stärkt deine Schilddrüse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?