Schilddrüsenunterfunktion Fehldiagnose?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Suche einen weiteren Arzt auf und hole Dir eine zweite Meinung ein.

Ich kann Dir nur dringend dazu raten,  einen Termin bei einem Endokrinologen zu holen. Das sollte man grundsätzlich machen, wenn der Verdacht auf eine Schilddrüsenfehlfunktion besteht.

Ich würde ehrlich gesagt die Tabletten bis zum Termin beim Endokrinologen absetzen, denn die Symptome, welche Du beschreibst, deuten auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin. Sollte der Endokrinologe eine Schilddrüsenszintigraphie machen wollen, musst Du die Tabletten sowieso absetzen.

Wenn man Schilddrüsenmedikamente einnimmt, sollte man wirklich alle drei Monate anhand der Blutwerte bestimmen, ob man auch richtig eingestellt ist. Das scheint bei Dir gar nicht erfolgt zu sein.

Du solltest irgendwelche Erkrankungen grundsätzlich in Frage stellen, wenn überhaupt keine Symptome vorhanden sind. Ist das der Fall, sollte man grundsätzlich eine zweite Meinung einholen bzw. zum jeweiligen Facharzt gehen. Das ist dann auch nicht unfair gegenüber dem Hausarzt, sondern einfach nur Dein gutes Recht, denn es ist DEINE Gesundheit und nicht die Deines Hausarztes. Du hast nur dieses eine Leben und das gibt Dir auch kein Mensch wieder, wenn Du wegen einer Fehldiagnose schwer krank wirst ... glaube mir, ich spreche da aus Erfahrung, denn mein früheres Leben wurde mir aufgrund eines ärztlichen Kunstfehlers genommen und das gibt mir auch kein anderer Arzt wieder.

Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem den richtigen Arzt für Dich

Vielen Dank für die Auszeichnung zur hilfreichsten Antwort. Hatte ich in diesem Fall überhaupt nicht mit gerechnet, weil es mehrere weitere sehr gute Antworten gab, aber natürlich freue ich mich sehr darüber. Danke!

Ich hoffe, dass Du bald einen Arzt findest, der mal wirklich eine Diagnose stellt, mit der Du auch etwas anfangen kannst.

Alles Gute

0

Die Diagnose ohne Symptome einer Unterfunktion ist wirklich recht fragwürdig - und wird dem Körper L-Thyroxin ohne zusätzlichen Bedarf zugeführt führt das zunächst zu einer Schilddrüsenüberfunktion, worauf Deine Symptome hinweisen. In der Folge kann die Schilddrüse vollständig "verlernen" die Hormone selbst herzustellen, was dann tatsächlich eine Schilddrüsenunterfunktion auslösen kann.

Daher würde ich in Deinem Fall sofort den Arzt wechseln.

Geh zu einem anderen Arzt, am besten mit der Zusatzbezeichnung "Endokrinologe". Herzrasen deutet eher auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin, die bei gesunden Menschen durch zuviel Schilddrüsenhormonen (L-Thyroxin) ausgelöst werden kann. Ein Blutkontrolle (TSH) sollte alle halbe Jahre gemacht werden, um die Dosierung anzupassen.

Ursprüngliches Gewicht durch Schilddrüsenhormone.?

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme seit ca. 3 wochen L-Thyroxin (100) . Habe sehr wahrscheinlich mein Übergewicht durch diese Unterfunktion. Kann ich durch das einnehmen dieser Tabletten wieder etwas abnehmen?

...zur Frage

Geht eine Unterfunktion der Schilddrüse auch wieder weg?

Hallo, Ich habe eine Unterfunktion der Schilddrüse und nehme L-Thyroxin ein. Geht diese Überfunktion auch wieder weg oder habe ich das jetzt ein Leben lang?

...zur Frage

L-throxin abgesetzt?

Hallo ihr lieben vor ein paar wochen ging es mir nicht so gut, bin dann zu meinem Hausarzt und erklärte ihm meine Symptome.! Da ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe erhielt ich jahre lang L-thyroxin 75mg! Mein Arzt meinte es wären die Nebenwirkungen von L- thyroxin & das ich es absetzten solle, dies tat ich auch 4 tage! Dann kam ich ins Kh und die setzten mir L-thyroxin 50mg an! Die nehme ich auch schon seit ca 1. Woche! Gestern war ich wieder bein HA und er sagte ich soll das L-thyroxin 50mg nicht mehr nehmen! Jetzt habe ich aber Angst, dass es mir dadurch schlechter geht! Hat jemand Erfahrungen damit?

...zur Frage

Wechselndes Volumen der Schilddrüse?

Hallo,

Ich war heute bei einem anderen Nuklearmediziner, der sich meine Schilddrüse anschauen soll. Der erste stellte mir die Diagnose Hashimoto (ohne Antikörper, Volumen der SD 6,5 ml gsmt.) etwas echoarm und vergröberte Struktur. September 2013.

Heute hatte die Schilddrüse 16 ml gsmt. Volumen. Homogen und echonormal ..Kann das sein ? Ich weiß echt nicht wem ich glauben schenken soll.

Trotzdem nehme ich wegen Unterfunktion 125mcg L-Thyroxin bei bestehenden Unterfunktionssymptomen.

Kann mir jemand einen Rat geben ?

MfG

...zur Frage

Todesangst durch Schilddrüsenunterfunktion evt. Hashimoto?

Hab noch keine Tabletten bekommen. Hashimoto noch nicht festgestellt. Unterfunktion der Schilddrüse schon. Termin ist erst nächsten Monat.

...zur Frage

Zittern in den Armen und Beinen und kalter Schweiss Schilddrüse?

Hallo ich habe Zittern in den Armen und Beinen und kalter Schweiss mein Hausarzt sagt mir das wären die Depressionen und Nerven und wollte mir gleich Tabletten aufschreiben ich fühle mich aber glücklich ich war bei einer zweiten Ärztin und habe mir eine weitere Meinung geholt und die sagt das die Schilddrüse sein kann stimmen die Symptome habe morgen ein Termin beim Nuklearmediziner.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?