Schilddrüsenunterfunktion durch Absetzen der Pille?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,ich habe über 7 Jahre lang die Pille eingenommen. Schließlich wollte ich der täglichen Einnahme von Tabletten ein Ende setzen und setzte sie ab. Etwa 2-3 Monate danach ging ich wegen Müdigkeit, Schwindel und Lustlosigkeit zum Arzt und siehe da es wurde eine leichte Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Zur Behandlung soll ich nun das Schilddrüsenhormon L-Thyroxin einnehmen, lebenslang. Davon habe ich aber Nebenwirkungen wie Haarausfall und Gewichtszunahme bekommen. Die Symptome wie Müdigkeit und Schwindel sind dagegen verschwunden.Nun frage ich mich, ob nicht ein Zusammenhang zwischen dem Absetzen der Pille und der Schilddrüsenunterfunktion besteht. Ich glaube dass entweder die Pille an sich oder das Absetzen den Hormonhaushalt und die Schilddrüse durcheinander gebracht hat. Mein Hausarzt hat aber deutlich betont, dass zwischen Schilddrüse und Antibabypille kein Zusammenhang bestehen würde. Ich glaube das nicht. In letzter Zeit haben immer mehr Frauen Probleme mit der Schilddrüse und sind man wird wieder durch eine lebenslange Tabletteneinnahme des synthetischen Schilddrüsenhormons von Pharmaindustrie abhängig. Ich werde nun zu einem weiteren Arzt gehen und eine zweite Meinung einholen. Ich möchte nicht lebenslang Tabletten zu mir nehmen.

Hallo,

die Pilleneinnahme und damit auch das Weglassen der Pille hat immer eine Auswirkung auf die Schilddrüse. Leider erzählt uns das kein Frauenarzt. Die Pille bewirkt eine Erhöhung des Bindungsproteins, das die Schilddrüsenhormone bindet. Dadurch wird bei Pilleneinnahme der Bedarf an Schilddrüsenhormon erhöht.

Lässt man nun die Pille weg, dann hat das natürlich auch einen Einfluss auf die Schilddrüse. Bei Langzeiteinnahme der Pille sind Schilddrüsenproblematiken vorprogrammiert. Leider! Die Schildddrüse kann dann nicht mehr das leisten, was sie leisten müsste (sie ist sozusagen müde geworden und "funktioniert unter". Eine Gewichtsreduktion ist dann nur noch sehr schwer möglich oder überhaupt nicht. Erst, wenn die Schilddrüse mit Schilddrüsenhormon und das restliche Hormonsystem wieder ausgeglichen sind, ist Abnehmen wieder möglich.

Leider kann auch das Citalopram eine Auswirkung auf das Körpergewicht haben (und leider nicht nur auf dieses). Das müsste sich aber mit der Zeit wieder regulieren.

Ich kann Dir nur raten, beides weiterhin wegzulassen und Dir einen Termin bei einem Endokrinologen geben zu lassen. Das macht aber erst frühestens nach einem halben Jahr nach Weglassen der Pille Sinn. Hole Dir dann von verschiedenen Endokrinologen Meinungen ein, was die Schilddrüse und auch das restliche Hormonsystem betrifft. Auf jeden Fall muss die Schilddrüsenfunktion kontrolliert werden (Achtung: Vor Blutabnahme an dem Tag kein Schilddrüsenhormon einnehmen, erst nach der Blutentnahme!) und die Dosis angepasst werden.

Kopf hoch, das mit dem Abnehmen wird wieder klappen. Da bin ich mir ganz sicher.

Liebe Grüße

Catlyn

hey,

ich bin kein arzt, aber aus pharmakologischer sicht würde ich das nicht ausschließen.

der wirkstoff der pille ist estradiol, besser bekannt als östrogen.
nimmt man die pille nicht mehr, sinkt also auch der östrogenspiegel, woraus möglicherweise ein mangel entsteht.

ein östrogenmangel kann zu verschiedensten beschwerden führen, unter anderem schilddrüsenfehlfunktionen. dazu findest du auch zahlreiche und gut verständliche beiträge über google, die du durchstöbern kannst ;)

ob sich sowas unter diesen umständen wieder einpendelt, kann ich dir leider nicht beantworten, aber dein arzt wird es können.

lg und alles gute :)

könnte sein wegen den Hormonen .... aber durch das absetzen der pille kann eigl. nicht sein! ich weiß nicht wenn eine unter oder Überfunktion besteht ob die Schilddrüse klein oder wann groß ist ich verwechsel das immer aber man kann durch es durch die pille wegen den Hormonen regulieren das war bei mir in der fam auch so! am besten ist es das du dich beim Spezialisten beraten und untersuchen lässt! aber sobald der mit Betablocker anfängt(was ich bei mir in der fam erlebt habe und auch oft der fall ist) dann kannst du dein Arzt wechseln! der hat dann überhaupt null Ahnung!

chronic90 01.05.2014, 05:18

hey,

die größe der schilddrüse hat da keine bedeutung. bei über und unterfunktion kann die schilddrüse zu klein, aber auch zu groß sein ;)
ich habe selbst eine unterfunktion und meine schilddrüse ist normal groß.

evtl verwechselst du das mit den blutwerten. denn (vereinfacht ausgedrückt) ein zu hoher hormonspiegel bedeutet unterfunktion und ein zu niedriger überfunktion, was etwas irritierend ist.

lg :)

0
UniqueGirl1504 02.05.2014, 00:43
@chronic90

ja hab mich nicht wirklich befasst damit weil ich es selber nicht habe aber meine schwester und meine Mama =) trotzdem würde ich vorsichtig sein mit diesen Betablocker. dieses zeug hat meine Mama fast umgebracht!

0
chronic90 02.05.2014, 08:10
@UniqueGirl1504

ja, da hast du recht. die sind wirklich nicht ohne, wenn sie in falsche finger geraten oder der arzt sie unnötig/falsch verordnet. herzstillstand und starke entzugssymptome sind zwei dinge, die mir spontan einfallen.

lg

0

Was möchtest Du wissen?