Schilddrüsenunterfunktion dick oder dünn

6 Antworten

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion leidet man als Nebeneffekt oft unter einer Gewichtszunahme. Genau dieser Nebeneffekt sollte sich mit der richtigen Einstellung durch Tabletten wieder regulieren. Es kann sein, dass das nicht gleich oder in Windeseile passiert,aber sobald die Einstellung stimmt, gehts mit eventuell vorhandenem Übergewicht wieder bergab (bei normalem Essen). Deshalb sollte zu Beginn einer Therapie sehr engmaschig kontrolliert werden, ob alles passt.

ich hab erst nicht zugenommen, als Dosis dann erhöht wurde schon. Wobei ich nicht weiss, ob das nun an der höheren Dosis lag/ liegt oder an zeitgleich kurz hohes Kortison (wobei ich das schon wiederholt hatte und nie zunahm). Woran die 7kg also liegen.. hm.

-- Welche Symptome? Gewichtszunahme oder starkes Abnehmen, Müdigkeit oder Nervosität, schneller Herzschlag, Schlaf- und Verdauungsstörungen, vergrößerte Schilddrüse (Kropf), vermehrtes Schwitzen.Was passiert im Körper? Die Schilddrüse kann entweder zu viel oder zu wenig Schilddrüsenhormone produzieren (Über- oder Unterfunktion). Bei einer Überfunktion laufen Stoffwechsel und Körper ständig auf Hochtouren, Stress ist die Folge. Bei einer Unterfunktion ist der Stoffwechsel verlangsamt, Folgen sind etwa Gewichtszunahme, Müdigkeit oftmals trockene Haut und auch häufiges Frieren.

-- Wann zum Arzt? Wenn Sie in kurzer Zeit viel zu- oder abgenommen haben, obwohl gleiche Mengen gegessen wurden, bei innerer Unruhe, Hitzewallungen, ständiger Müdigkeit.Wie vorbeugen? Häufigste Ursache ist ein Jodmangel. Jodsalz allein reicht nicht. Besser: zwei- bis dreimal in der Woche Seefisch essen.

http://www.bz-berlin.de/archiv/die-schilddruese-kann-uns-dick-oder-duenn-machen-article942948.html

Was möchtest Du wissen?