Schilddrüsenunterfunktion? Blutbild - Werte

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist denn jetzt rausgekommen in der Nuklearmedizin? Hast du Schilddrüsenhormone bekommen? Wieviel µg? Wie schwer bist Du? Hast du einen Hashimoto diagnostiziert bekommen?

Dei TSH zeigt eine deutliche Unterfunktion. Da müßte jeder Arzt die Therapiebedürftigkeit erkennen. Die freien Schilddrüsenhormone sollten im oberen bereich(Drittel) der Norm liegen. Deine psychischen udn körperlichen Symptome sprechen alle für ein Unterfunktion...die Schilddrüsen vergrößerung kanhn auch vom Hashimoto kommen...und würde dann von alleine irgendwann in eine Verkleinerung übergehen. Oftmals hat man aber bei hashimoto viel Immunsystem im Hals hocken und das Schilddrüsengewebe ist eher unterdurchschnittlich.

Die Dosisfindung ist nicht trivial. Wie geht es dir bisher damit?

Jaja, der Arztbesuch heute.. :/ Weiß nicht genau, was ich von der ganzen Sache halten soll. Der Arzt war wirklich sehr nett und hat mich auch beruhigt, aber irgendwie..

Zuerst machte er nen Ultraschall. Meine Schilddrüse ist laut Radiologe NICHT angeschwollen (der Hausarzt letzte Woche hat was anderes behauptet). Die Größe meiner Schilddrüse ist bisschen verwunderlich, aber nicht weiter schlimm. Meine Schilddrüse ist seeeeehr klein und könnte "problemlos auch die eines 10-jährigen Kindes sein." Irgendwelche Knoten oder sonstige Schwellungen konnte er nicht erkennen, die SD sieht rundrum gesund aus. Eine Erklärung für mein Engegefühl im Hals hatte er auch nicht.

Zum Blutbild: Der TSH ist natürlich erhöht, aber "das könnte ja auch ein Laborfehler oder so sein". Es betonte mehrmals die FT3 und FT4 Werte, die bei mir ja "total super" seien. Es liegt eine latente Unterfunktion vor, aber das "müsste man ja nicht zwingend behandeln."

Meine sonstigen Beschwerden (Psyche, Verdauung, Kälte etc.) haben laut Doc auch nichts mit der Schilddrüse zu tun.

Ich habe mich dann noch länger mit ihm unterhalten und wiederholt, dass es mir wirklich mies geht seit Wochen und habe dann ganz direkt nach L-Thyroxin gefragt. Er sagte, kann er mir gerne mitgeben wenn ich will, aber "die Beschwerden werden davon auch nicht weggehen." Der TSH wird sich dadurch wieder legen meinte er (logischerweise..) und dann gab er mir eine Packung mit 25 Tabletten mit. (Thyronajod, 75 µg – jeden morgen eine HALBE Tablette)

Wenn die Tabletten leer sind, soll ich nochmal zu meinem Hausarzt und da dann auch nochmal ein neues Blutbild machen lassen.

Ja, soweit der Stand. Ich hoffe, die Tabletten helfen mir trotzdem, auch wenn der Doc meinte, dass ich davon nichts merken werde. :(

Er sagte auch noch, dass er mir die Tabletten nur mitgibt, weil er weiß, dass sie mir nicht schaden können.

Was meinst du zu der "Diagnose" und "Behandlung"?

0
@pflaume93

Du hast das ganz toll gemacht, hast dich nicht abwimmeln lassen UND ein Medikament erhalten!!!! Kompliment! LEIDER spricht eine verkleinerte Schilddrüse für einen Hashimoto. Das ist eine Autoimmunerkrankung wo das eigene Immunsystem die Schilddrüse angreift. Da sammelt sich dann das gesamte Immunsystem im Hals..und drückt und zwickt. ABER im Ultraschall ist das dann nicht zu sehen...hat der Hausarzt deinen Hals befühlt? Das Immunsystem macht natürlich einen dicken Hals..aber ES IST NICHT wie SCHILDDRÜSENGEWEBE im Ultraschall zu erkennen.

LEIDER muss ich dir von den Tabletten abraten. Nimm sie NICHT! Sie würden die autoimmune AGGRESSION VERSCHLIMMERN.

Geh zu deinem Hausrazt und verlange pures Thyroxin OHNE JOD. Gern auch die gleiche Dosis 75er.

Wurde der TPO Antikörper gemessen? 15% der Bevölkerung leiden heute an Hashimoto(da es fast nur Frauen betrifft ist das heute fast jede 3. Frau). JODmangel ist ausgerottet in Deutschland, seit 1993 offiziell von der WHO bestätigt!!! Nur leider informiert weder die Landwirtschaft (über ihre massiven Jodierungen) noch die WHO in Deutschland jeden Arzt einzeln. Und insbesondere die Professoren, die Medizinstudenten richtig unterrichten, sollten endlich kapiert haben, dass heute mehr Hashimoto als Jodmangel zu Schilddrüsenunterfunktionen führt.

75µg Thyroxin-Tabletten sind super für dich...aber bitte OHNE Jod! Patientenwunsch muss berücksichtigt werden!

0

bei einer Unterfunktion wirst du mit L-Thyroxin behandelt und richtig eingestellt.ich muss das schon viele jahre und das geht gut! Also lass dich einstellen,den Struma kann man operieren! Wenn du richtig eingestellt bist geht es dir bald besser! Tipp-- immer jodiertes Speisesalz verwenden!

Symptome einer SD Unterfunktion trotz TSH, T3, T4 im Normbereich. Was ist aber mit den ft3 und ft4 Werten, auch überprüfen?

Guten Abend,

ich habe exakte die Symptome die einer Unterfunktion der Schilddrüse entsprechen. Mein TSH , T3 und T4 sind im Normbereich. Die eigentlich aktiven Hormone sind doch ft3 und ft4. Sollte man die auch prüfen oder hat sich das erledigt wenn TSH, T3 und T4 okay sind?

Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

CRP, ft3, ft4, Mak, TSH?

Hallo hab hier ne Überweisung zur Nuklearmedizin bekommen, mit den Werten:

CRP: 1.4
FT-3: 4.39
FT-4: 20.06
TSH-1: 1.05
MAK: 22

Was sagen mir die Werte?

Schonmal danke im vorraus

...zur Frage

Hoher TSH-Wert (FT3 und FT4 normal) - Keine Unterfunktion?

Abend! Mir wird jedes mal gesagt, dass ich hohen TSH-Wert habe aber FT3 und FT4 normal sind. Dennoch sei meine Schilddrüse gesund, d.h. keine Unterfunktion. Weiß einer, ob ich das weiter untersuchen lassen soll? Kann der hohe TSH von Jodmangel kommen?

...zur Frage

tsh ok?

ist der wert von der shilddrüsse ft3 3,4- ft4 15,4- tsh 1,43 ok weil ich struma II habe und unter atemnot und klos im hals leide?

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion ohne ft3 oder 4 gemessen, medikation nicht ausreichend?

Hallo,

bei mir wurde vor ca. 2 Wochen per Bluttest eine Schilddrüsenunterfunktion tsh -3,52 gemessen. Dabei wurde aber nicht der ft3 oder ft4 gemessen sondern nur der tsh. Ich bekomme jetzt L-Tyroxin 0,25mg. Davon muß ich täglich eine nehmen. Doch meine Symptome werden und werden einfach nicht besser. Noch immer leide ich unter Nachtschweiß, ich bin total nervös und aggressiv und schlafe nicht besonders gut. Das habe ich dem Arzt damals alles gesagt da dies ja eigentlich Anzeichen einer Überfunktion sind, aber er meinte das auch Überfunktionssymptome bei einer Unterfunktion auftreten können. Desweiteren leide ich unter Appetitlosigkeit, zumindest teilweise. Dann wieder unter bleiener Müdigkeit. Hab auch schon ein Anti-Depressiva genommen um etwas runterzukommen, hilft aber nur sehr sehr bedingt. Kann das immer noch die Erstverschlimmerung sein oder ist die Medikation zu wenig, und sollte ich den tf3 und 4 auch noch nachchecken lassen? macht das der Hausarzt auch?? oder muß ich da unbedingt zu einem Endokrinologen?? wo ich jetzt war war beim Kinderwunschzentrum an der Oper in München. Danke Euch.

docfraiser

...zur Frage

Schilddrüse doppelt so groß

Nach dem entfernen einer Schilddrüse (vergrößert und Knotenbildung) habe ich was..

A : eine Unterfunktion oder B: eine Überfunktion

die medikamentös behandelt werden muß ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?