Ist es möglich, die Schilddrüsenunterfunktion für immer weg zu bekommen?

3 Antworten

Leider muss ich dir sagen, dass du nicht für den Polizeidienst Tauglich bist!

https://www.berlin.de/polizei/_assets/beruf/hinweise_zur_polizeidiensttauglichkeit.pdf

Wieso eine behandelte Schilddrüsenunterfunktion einen Ausschluss bedeutet ist mir nicht nachvollziehbar!

Leider ist eine Unterfunktion dauerhaft, und wird auch durch die Jahre nicht besser. Deine Schilddrüse produziert zu wenig Hormone (fT3 und fT4). Deshalb musst du dies durch Tabletten ersetzen.

Trotzdem alles Gute weiterhin!!


Mir wurde gesagt, dass ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe und das dies durch Jod behoben werden kann.

Frag bei deinem Arzt vielleicht einmal nach, ob Jodtabletten helfen würden.

Das gilt nur, wenn die Schilddrüse noch produziert und sich durch Jod "anregen" lässt.

Bei einer Hashimoto-Thyreoditis, der häufigsten Ursache für eine Schilddrüsenunterfunktion in der westlichen Welt, ist das nicht möglich.

Hier ist nach heutigem Stand der wissenschaft eine lebenslange Substitution der Schilddrüsenhormone notwendig.

0

Ist es möglich, eine Unverträglichkeit oder Alergie wegzubekommen?

Wenn ja, wie kann man sich diesen Pech entfernen lassen?

...zur Frage

Polizeidiensttauglich oder nicht?

Hallo, Ich habe neulich eine Zusage von der Polizei bekommen und werde im März 2016 meine Ausbildung als Polizeimeisteranwärter beginnen. Ich habe aber zweifel daran ob sie mich dann übernehmen. Wegen meinen pickel im gesicht. Also dass die dann meinen dass ich Polizeidienstuntauglich werde. Ist das möglich? Also beim Einstellungstest meinte der Arzt ich soll einen Hautarzt besuchen. Und ich soll ihnen einen Hautarzt Bericht zuschicken, wegen meinen pickel. Der Arzt hat dies gemacht und hat sich dazu geäußert. Diesen brief hab ich ihnen zugesendet inkl. Bild welches die auch wollten. Ich habe von der Polizei wieder einen Brief bekommen dass ich Polizeidiensttauglich wäre. Aber ich hab immernoch Pickel und bin am verzweifeln dass sie mich doch nicht übernehmen werden. Kann das möglich sein dass die mich dann wieder heim schicken. Übrigens handelt es sich hier um die Bayerische Landespolizei. danke in vorraus schonmal für die Antworten

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion und Autoimmunkrankheit

Hallo =) Also, ich war heute bei meinem Hausarzt und es wurde festgestellt, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion(TSH 4,73) habe und eine Autoimmunkrankheit . Der Arzt ist aber nicht näher darauf eingegangen, er meinte nur meine Schilddrüse hat ein Gesamtvolumen von 7,5ml und wäre wabenförmig. Ich habe jetzt Eferox 50 verschrieben bekommen und sollte 1 Tablette am Tag nehmen.

Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen damit gemacht? und Zu welchem Arzt muss ich gehen um genau zu erfahren um was für eine Art Autoimmunkrankheit es sich handelt? Radiologe oder Endokrinologen?

Danke schon mal

...zur Frage

Schilddrüse von außen ertastbar - Ursachen

Hallo,

 

nach einer Normaluntersuchung an Blut wurde mit mitgeteilt das die Möglichkeit bestehe das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe.Das meinte der Arzt aufgrund der Werte zu wissen.Nachdem ich mich dann über die Merkmale einer solchen Unterfunktion erkundigt hatte stellte ich fest das bis auf  übermäßiges Schwitzen nichts zutreffe.

Nur macht mir einfach Sorgen das ich - wenn ich normal vor dem Spiegel gucke meine Schilddrüse sehen kann.Direkt unter dem Adamsapfel.Gut sichtbar.Das macht mir halt verständlicherweise Sorgen - kann es im schlimmsten Falle Krebs sein ?

Einen Termin bei einem Spezialisten habe ich in 3 Wochen - doch wie soll man so lange mit der Angst leben das es das schlimmste sein könnte ?

Ich bin sehr jung - also erst 15.

Gruß

...zur Frage

Lippenherpes so schnell wie möglich weg?

Hallo zusammen,

hab seit 2 Tagen dieses nervige Bläschen an meiner Oberlippe und wollte fragen ob jemand ein Wundermittel hat, dieses so schnell wie möglich wegzubekommen. Sieht nicht nur doof aus sondern tut auch weh. Danke im Voraus!! :)

...zur Frage

Falschdiagnose der Schilddrüsenunterfunktion

Hallo, ich habe sehr viel abgenommen(ca 60kg) und als diesen Grund gab mir mein Arzt jetzt eine Schilddrüsenunterfunktion(durch meine Schlappheit bzw Trägheit). Doch ich habe mich im Internet und auch sonst informiert und ich sehe nirgendwo Anzeichen dafür, dass man durch einen Gewichtsverlust eine Schilddrüsenunterfunktion bekommt. Und auch ansonsten finde ich das eher komisch, da ich im Februar zur Blutabnahme gewesen bin. Da war alles noch vollkommen okay, und im Mai hieß es dann nach der nächsten Blutabnahme Schilddrüsenunterfunktion. Auch so haben die Hormontabletten die ich jetzt nehmen muss noch keine Wirkung angeschlagen. Hat mein Arzt trotzdem recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?