Schilddrüsenunterfunktion aber nicht Hashimoto?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

meiner Meinung nach eindeutig Hashimoto. Eine normal große Schilddrüse bei einer erwachsenen weiblichen Person sollte um die 18 ml haben. 7 ml ist noch nicht einmal die Hälfte! Es gibt nur eine einzige Erkrankung, bei der die Schilddrüse so klein und später noch kleiner wird, und as ist Hashimoto-Thyreoiditis, auch Autoimmunthyreoiditis oder Schilddrüsenentzündung genannt.

Übrigens: Hashimoto ist die heutzutage häufigste Ursache einer Schilddrüsenunterfunktion.

Ich rate Dir, einen Facharzt aufzusuchen (Endokrinologe) und einen kompletten Schilddrüsen-Check vornehmen zu lassen. Dazu gehört neben der Bestimmung der Schilddrüsenwerte TSH, fT4, fT3 auch die Bestimmung der Antikörperwerte TPO-AK, TG-AK und TR-AK. Auch ein Ultraschall sollte noch eimal vorgenommen werden.

Bis zu Deinem Termin empfehle ich Dir das Forum www.ht-mb.de/forum/ . Lies Dich dort mal durch.

Alles Gute und liebe Grüße

Catlyn

Man sollte mit Schilddrüsngeschichten nicht dem Hausarzt alleine vertrauen. Bisher ist aber alles ganz gut gegangen..BIS auf die jetzige angeblich SICHERE AUSschliessung des Hashimoto. Dosisfindung? TSH-Verlaufskontrolle?

HEUTE müssten die Ärzte wie Schiesshund auf Verkleinerung , Inhomogenitöt udn echoarmut achten...sie wurden aber früher gedrillt auf Vergrösserung und Knoten zu achten.. JA-...per Definitionem werden heute alles was bis 18 ml bei einer Frau ist als NORMALGROSS bezeichnet. Das öffnet der Fehldiagnose udn Diagnoseverschleppung tür und Tor.

BEVOR dein HAUSarzt Hashimoto sicher ausschliesst hätte er auch die Schilddrüsnantikörper im Blut messen müssen. Da erkennt man 80% der Hahsimotokranken..andere (die restlichen 20% weisen allerdings keinne der derzeit in Standardteste untersuchten antikörper auf...selbst wenn also keiner der getesten antikörper positiv...also erhöht ist, kann man Hahsimoto also nicht ausschliessen.

Dür die TRherpoaie macht das für dich aber keinenUnterschied wenn der Arzt dir gelich THYROXIN verordnet. HOD wäre kontraindiziert.

Du solltest bei dir von einem Hahsimoto ausgehen. Deine Freundin hat recht. Bei GFrauen wären 18 ml SD-Gewebe NORMAL...du hats gerade noch die Hälfte. Du solltest jetzt die Thyroxindosis steigern bis 2µg/Kg Körpoergeiwcht...das ist FESTGELEGT, in Lehrbüchern der Medizin nachzulesen. 50µg soll NUR INITIAL gegeben werden zu BEGINN der Doisisfindung.

Wie schwer bist du? Wo läge 2µg/Kg Körpergewicht...du kannst also alle 1-2 Wochen um 25-50µg weitersteigern bis zu den 2µg/Kg Körpergewicht (gilt für erwachsene, 11-16 jährige brauchen 3-4µg/Kg Körpergewicht, ab 16 jährige 2-3µg/Kg Körpergewicht.

Zulanges Vewrbleiben auf zu noiedirgen Dosierungen kann schaden....hast du Sympome? Vorher schon gehabt? Und jetzt auch noch? Evt verstärkt?

Wie hoch ist der letzte TSH gewesen den der Arzt hoffentlich parallel zu dem Ultraschall gemacht hat.

Mach einen termin beim besten Endokrinologen der Stadt, siehe top-docs.de. Siond meist überlaufen...wenn du erst im tiefsten Winter einen Termin bekommst..nicht ärgern...hat auch seine Vorteile.

Hole solange den jüngsten TSH-Wert bei der Sprechstundenhilfge deines Arztes ab...liegt der über 1,0 musst du die Dosis wie oben besprochen weiter steigern. Es ist ein Unding, dass das von dne Vernatwortlkichen in weissem Kittel nicht korrekt veranlasst wird.

Sehr viele Schilddürsenkranke vertrauen erstmal 10-20 Jhare ihren Hausarzt um dann NACHHER zu erkennen dass der das meiste falsch gemacht hat.- Ich rate dir deshalb von Anfang an jetzt alles mitzukorntrollieren, dir Zweitmeinunegn einzuholen...deien Freudnin ist ein guter Ratgeber offenbar. Die Hashimotokranken müssen sich untereinander helfen bis den Ärzten diese neue "unerkannte Volkskrankheit" Hashimoto in vollem Umfang REALISIERT haben.

Liess dich ein unter ht-mb.de oder "Leben mit Hashimoto Thyreoiditis" von Dr. Brakebusch udn Prof-. Heufelder..oder "Die gesunde Schilddrüse" von Mary Shomon..oder http://derstandard.at/1233586884999/Schilddruese-Es-ist-eine-Puzzleteil-Diagnose..oder Thyreotropin wikipedia zum TSH

Hashimoto lässt sich an den Antikörpern am schnellsten feststellen. Wie ist denn da dein Wert? Wenn du wirklich Hashimoto hast dann geh unbedingt zu einem gscheiten Arzt. Es gibt eine Ärzteliste im Internet für speziell dieses Thema.

Schnabelwal 15.08.2014, 09:47

Schon die deutliche Verkleinerung der Schilddrüse(normal wären 18 ml) ist ein Zeichen für Hashimoto..weshalb es keinesfalls AUSgeschlossen werden darf.

1

Was möchtest Du wissen?