Schilddrüsenunterfunktion - Tabletten bei Jugendlichen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich kann Dir nur raten, den Arzt zu wechseln. Gerade bei jungen Menschen ist es sehr wichtig,dass das fehlende Schilddrüsenhormon ausgeglichen wird (Gabe von Schilddrüsenhormonen). Gleicht man nicht aus, kann das Wachstum und auch die Lernfähigkeit (z. B. in der Schule) sehr negativ beeinträchtigt werden.

Wie hier bereits empfohlen wurde: Gehe zum Facharzt: Endokrinologe. Hole Dir am besten mehrere Meinungen ein. Das einzig Richtige bei einer Schilddrüsenunterfunktion ist erst einmal eine anständige Diagnose, bei der die Ursache der Unterfunktion festgestellt wird (heutzutage am häufigsten: Hashimoto-Thyreoiditis = Autoimmunerkrankung der Schilddrüse). Wenn dies geschehen ist, dann muss die Schilddrüsenunterfunktion mit Schilddrüsentabletten ausgeglichen werden, so dass Dein Hormonhaushalt wieder stimmt. Das ist - gleichgültig mit welchem Alter - IMMER wichtig.

Ich würde mich freuen, wenn Du nach Deinem Facharztbesuch mal wieder berichten könntest.

Alles Gute Catlyn

Bist Du bei Deinem "normalen Hausarzt" in Behandlung? Wenn ja, dann gehe zu einem Facharzt und zwar zu einem Endokrinologen.

Du hast eine strake UNTERfunktion die behandlungsbedürftig ist. Jugendliche in den Entwicklungsjahren sind fats noch mehr auf guete Schilddrüsnleistung angewiesen als Erwachsene..denn sie müssen sich noch körperlich udn geistig entwickeln...Kretinismus ist Version dieser Erkrnakung in ganz jungen Jahren....aber auch in deinem alter kannst du in der Körpergrösse iudn auch geistig zurückbleiben...das kann noch ne Weile reversibel sein wenn du dann später thyroxin bekommst..ABER jetzt kann es sein dass du die Klassenziele nicht erreichst vielleicht nicht deinen Traumstudienabschluss schaffst...wie gross bist du denn? Familienadäquat gewachsen oder noch kleiner, im Vergleich zud en Klassenkamerade eher etwas Spätentwickelt? Kleinwüchsiger?

In Sachen Schilddrüse kann man nicht vorsichtig genug sein. Schon gra nicht soll man sich allein auf die Aufssagen eines Hausarztes verlassen. Hole immer Zweitmeinunegn ein, lass dir immer die Blutwerte aushändigen, pass beim Ultzraschall genau auf wieviel Milliliter deine Schilddrüse gross ist...frage zur Not nach...und ob inhomogene und echoarme Bereiche gefunden werden können. Der TPO-Antikörper wird Hashimoto bestätigen. Wenn dein Blut seronegativ ist dann kann trozudm Hahsimoto nicht ausgeschlossen werden.

Frag das bitte beim nächsten Mal deinen Endokrinologen.

Was möchtest Du wissen?