Schilddrüsenunterfunktion - nimm immer mehr zu

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eisenwert in Ordnung ? Auch Eisenmangel kann dick machen, da die Schilddrüse zur Herstellung der Hormone Eisen benötigt. Daher kann die Ursache einer Schilddrüsenunterfunktion auch ein Eisenmangel sein. Übrigens erhöht sich durch Sport der Eisenbedarf.

Ein wichtiges Enzym für die Produktion der Schilddrüsenhormone ist die Thyroxinperoxidase. Dieses Schlüsselenzym für die Synthese der Schilddrüsenhormone wird bei Eisenmangel nicht ausreichend gebildet. Daher sollten der Ferritinspiegel und somit die Eisenversorgung kontrolliert werden. Genaueres dazu findest Du auf der folgenden Seite.

http://www.mcbonn.de/index.php?do=04010201

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

50µg Thyroxin sind zu wenig. Schlicht und ergreifend. Sowas verschreibt man am Anfang der Behandlung, um die Dosis danach weiter zu steigern (binnen wenigen Wochen, nicht nach Jahren).

Es gibt keinen vernünftigen Grund, dauerhaft eine halbgare Thyroxingabe anzuordnen. Wenn du das 2 Jahre lang so gekriegt hast ist das ein Behandlungsfehler und der Arzt ist von gestern. Meine Meinung. Tut mir leid, dass ich das so drastisch sage, aber sowas regt mich auf. Die Ärzte sollen mal ihre Hausaufgaben machen, nicht nach 20 Jahre alten Vorgaben therapieren. Das ist alles nicht witzig, dadurch sind schon Existenzen zerstört worden.

75µg sind sicherlich immer noch zu wenig. Je nach Körpergewicht sind wohl eher 150µg realistisch.

Dein TSH sollte auf 1.0 mU/l eingestellt werden, nicht auf "irgendwas unter 4.5". Es ist erwiesen, dass bereits ab 1.2 mU/l das Abnehmen sehr sehr schwer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArchEnema
05.02.2015, 09:48

Oft mit SD-Unterfunktion vergesellschaftet ist Insulinresistenz/Metabolisches Syndrom. Eine Ausprägung davon ist PCOS.

In diesem Fall musst du nicht einfach irgendwie auf deine Ernährung achten, sondern die Kohlenhydratzufuhr drastisch reduzieren. Auch Vollkorn und Kartoffeln. Betrachte dich als Prä-Diabetiker.

Eine kalorienarme Ernährung ist dagegen nicht empfehlenswert: Dadurch sind die Stoffwechselrate - das ist bei SD-Unterfunktion aber ohnehin ein Problem.

Kohlenhydratarm aber nicht kalorienarm gibt es nicht so viele konventionelle Diätmöglichkeiten. Du kannst da nur statt Kohlenhydraten vermehrt Eiweiß (Atkins) oder Fett (LCHF/Keto) essen. LCHF ist die bessere Wahl.

1

Das machst du schon alles richtig ernähr dich gesund, mach Sport,trink viel Wasser! Des dauert ein wenig bis du abnimmst ist aber dafür gesund und bleibt auch länger außer du stopfst dir jetzt jeden Abend ne Torte rein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal, abnehmen mit Schilddrüsenunterfunktion ist möglich, habe gerade auch knapp über 35kg abgenommen. Allerdings nicht ohne etwas zu tun. mein Stoffwechsel ist sehr schlecht, ich verbrenne viel weniger, als ich müsste (Ich glaube Grundbedarf liegt normalerweise bei mir bei 1800kcal und ich habe 1170kcal) Wenn man dann natürlich 1800-2000 kcal ist nimmt man zu. Außerdem dauert das mit den Tabletten immer. Falls es trotz Medikamenten, Sport, und kalorienreduzierter Ernährung weiter hoch geht mit dem Gewicht, solltest du nochmal durchgecheckt werden, Gewichtszunahme kann ja noch andere Ursachen haben.

Außerdem alles Essen abwiegen und Protokoll schreiben, die Medis machen nämlich auch mehr Hunger und wenn man dann mehr isst nimmt man zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Dreamwalker,

Du gehst den falschen Weg. Die Pille wird Dich noch mehr runterziehen und ist gerade bezüglich einer Schilddrüsenproblematik nicht ratsam (Wechselwirkung Bindusproteine)!

Wenn Du so zunimmst, dann ist die Schilddrüseneinstellung nicht richtig. Wurde Dir gesagt, welche Ursache Deine Unterfunktion hat? Kennst Du Deine Blutwerte? Warst Du bei einem Facharzt, einem Endokrinologen? Hast Du Dir eine oder zwei Zweitmeinungen eingeholt? Gerade Schilddrüsenpatienten haben es oftmals recht schwer mit den Ärzten, richtigen Diagnosen und der richtigen Einstellung.

50 μg L-Thyroxin oder ein anderes Monopräparat (ich vermute, dass Du ein solches einnimmst) ist nicht sehr hoch dosiert und es ist eher unwahrscheinlich, dass diese Dosierung über lange 2 Jahre letztendlich ausreichend war. Es kommt natürlich auf die Ursache der Unterfunktion an.

Eines steht jedoch fest: Du wirst die Gewichtsproblematik erst dann wieder in den Griff bekommen, wenn die Schilddrüse und evtl. andere Hormone wieder im Gleichgewicht sind. Durch die Pille kann das Gleichgewicht aber nicht wieder hergestellt werden. Das Ausbalancieren sollte ein Endokrinologe vornehmen. Ich kann Dir nur sagen, dass ich selber ca. 40 kg abgenommen habe, nachdem die Einstellung aller Hormone stimmte. Die Abnahme ging sehr langsam, aber es ging.

Du kannst das auch. Also lasse Dir einen Termin bei einem Endokrinologen geben, der gemeinsam mit Dir die Einstellung erarbeiten wird.

Viele Grüße

Catlyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamwalker001
05.02.2015, 00:30

Erstmal einen großen danke fur deine Antwort und dass du 40 kg abgenommen hast hat mir wieder eine Hoffnung gegeben. Endokrinologe ist doch ein Nuklearmediziner oder? Weil da war ich und er hat mir die tabletten jetzt auf 75mg erhöht apropo die tablette heißt: L-Thyroxin Henning 75 plus

0

Hört sich ziemlich komplex an deine Problematik. Ich würde an deiner Stelle weiter viel Sport treiben und die Ernährung eiweißreich gestalten, da diese dein Stoffwechsel ordentlich anregt.

Ansonsten würde ich mal einen Hormontest machen lassen.

Zudem gibt es mittlerweile Möglichkeiten mittels deiner DNA ein maßgeschneidertes Ernährungsprogramm und Sportprogramm zu gestalten. Kostet aber 400€.

Wie auch immer. Mit Sport und guter Ernährung kannst du vielen und vor allem starken Erkrankungen einhalt bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann auch von vielen anderen Dingrn zunehmen als von einer Schilddrüsrnstörung.

Hab in letzter Zeit zb viele Artikel gefunden, dass Essen aus der Mikrowelle angeblich dick macht.

Diverse Nährstoffmängel können den Stoffwechsel so durcheinander bringen, dass man gar nicht abnehmen kann.

Ich hab von der Pille extrem zugenommen. Ich würd mir nochmal überlegen ob du wirklich dir Pille nehmen willst. Wenn du deine Tag unregelmäßig bekommst kann das an der Krankheit liegen, wo man zu viel männliche Hormone hat (mir fällt die Bezeichnung gard nicht ein, aber meine beste Freundin hat das auch). Hast du das eh mit Hormonstörung gemeint gemeint?

Sprich da genauestens mit deinem FA drüber. Ich hab wir gesagt wirklich viel zugenommen von der Pille, obwohl bei mir sonst hormontechnisch alles in Ordnung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamwalker001
05.02.2015, 11:15

Ja bei mir wurde auch festgestellt, dass ich zu viele mannerhormone habe...

0

Notfalls gehste mal zu einem Endokrinologen, denn es kann ja auch andere Ursachen, als die der Schilddrüse sein, z.B. eine Dysbalance der Hypophyse u.a.m.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?