Schilddrüsenüber- und -unterfunktion...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal von einer Bekannten gehört, bei der die Werte schnell von Unter- nach Überfunktion gewechselt haben (aber nicht binnen Tagen, eher Wochen). Das lag aber wohl - unter anderem - an einem starken Eisenmangel. Die Schilddrüse ist wohl auf Eisen angewiesen, um Jod zu verstoffwechseln. Bei Eisenmangel arbeitet sie schlecht.

Nun war der Eisenmangel behoben - die Schilddrüse produzierte "wie doof", und der Frau ging es natürlich schlecht mit ihren Tabletten usw. Falls Du stark schwankende Blutwerte hast (Schilddrüsenwerte), oder Du jemanden kennst, der das hat: Dann lass unbedingt regelmäßig den Hb-Wert und den Ferritin-Wert im Blut bestimmen, es könnte daran liegen.

Nein, gibt es nicht. Die Schilddrüse kann nicht immer abwechselnd deutlich zu viel und deutlich zu wenig Hormone produzieren.

Nein,ein Wechsel ist überhaupt selten und ein schneller ausgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?