Schilddrüsenprobleme - soll man zum Nuklearmediziner oder Endokrinologen gehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Nuklearmedizin geht es um Diagnostik (MRT z.B., in Abgrenzung zur Radiologie wird hier zwar mit radioaktiven Substanzen gearbeitet, aber die Diagnostik erfolgt kernphysikalisch), bei Endokrinologie um hormonelle Erkrankungen, worunter auch Schilddrüsenerkrankungen fallen. Ein Endokrinologe wäre also angesagt, auch wenn er Dich ggf. für die Diagnostik zu einem Nuklearmediziner schicken wird.


Die Schnittmenge ist sehr hoch. Ein Nuklearmediziner kümmert sich überwiegend der Diagnostik und der Behandlung der Schilddrüse mit Radiotherapie (bei Überfunktion und Tumore). Der Endokrinologe macht meistens auch die gleiche Diagnostik, führt aber selbst keine Radiotherapie durch. 

Am besten du machst einen Termin in einem Krankenhaus, die haben die nötigen Instrumente zur Untersuchung

Was möchtest Du wissen?